Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VI-Client oder neuer mit Server 2.0x

Hilfe bei Problemen mit der Installation oder Benutzung des VMware Server 2.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2010, 13:37

VI-Client oder neuer mit Server 2.0x

Beitragvon peter.muss » 10.01.2010, 21:21

Hallo nochmal...

hab da mal eine Dummy-DAU Frage:

Nutze den Server 2.01 auf W2k3 und kann ich ausser dem WEB-Gui einen anderen Client zum verwalten der VMS nutzen? Wenn ja, freue ich mich über einen Download-Link!

Vielen Dank sagt

Peter Muß

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10677
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 10.01.2010, 21:31

Ja da gibt es was. Der sogenannte VI Client kann auch auf einen VMware Server 2.x connecten. Solange es noch kein vSphere gab konnte man allerdings nur VM auf basis von HW4 editieren (normales stoppen und starten ging aber).

Nun wo vSphere da ist und dort auch HW7 vorhanden ist stellt sich die Frage ob der Client das auch unter VMware Server hinbekommt.

Probier es halt mal aus und berichte den akt. Stand.

Den VI Client kannst du z.b aus dem vCenter U1 Install Paket holen. Ob den auch einzeln gibt must du selber gucken.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 10.01.2010, 21:54

AFAIK kann man den nirgendswo einzeln runter laden.

Im ESXI ISO ist er drin ...

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10677
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 10.01.2010, 22:03

continuum hat geschrieben:Im ESXI ISO ist er drin ...


... ja ich weis, allerdings ist das vCenter ZIP halt gleich "Windows Ready" und das man nicht ein ISO Mounten muss und rumfummeln. Ist natuerlich etwas grosser als ein ESXi ISO.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 10.01.2010, 23:46

Jörg, ich hab grad probiert das vCenter ZIP zu finden. No way. Oder ist es das "VMware vSphere Client and Host Update Utility" :?:
Da erhalte ich nur die freundiche Mitteilung "Sorry, at the moment you are not authorized to download". Bild

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10677
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 11.01.2010, 00:03

Dayworker hat geschrieben:Jörg, ich hab grad probiert das vCenter ZIP zu finden. No way. Oder ist es das "VMware vSphere Client and Host Update Utility" :?:


Das wuerde es auch tun.

Da erhalte ich nur die freundiche Mitteilung "Sorry, at the moment you are not authorized to download". Bild


Oeh... hmmm ich hab ja nen Account. Aber wie machen das die Leute welche das als Trial ausprobieren wollen oder gibts das nicht?

Wenn ich morgen Lust,Zeit und den Weltfrieden finde dann kann ich das Verzeichnis mal Zippen und hochladen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2010, 13:37

Beitragvon peter.muss » 11.01.2010, 08:39

vsphere Client 4.0 incl. Update Host ist einzeln runterladbar!

So hab ich das Teil gefunden: auf der VMWare Seite ESXi download auswählen, als registrierter User anmelden und dann auf der Download-Seite den Client auswählen. Klappt prima, ist ca. 111 MB groß.
Nun ist noch die Frage zu klären, ob der Client mit meiner Server 2.x Version läuft...

Im laufe des Vormittags werde ich das mal testen...


cu

Peter

Member
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2010, 13:37

Beitragvon peter.muss » 11.01.2010, 08:47

erster Schnell-Test nicht erfolgreich, menno!!

Hab den vSphere 4.0 Client installiert und gestartet. Bei Anmeldeinfo den DNS-Namen und alternativ die IP probiert. Beides schlägt mit dieser Meldung fehl:

"Der vSphere-Client konnt keine Verbindung mit dem vCenter Server ´192.168.123.133´herstellen.

Detail: Ein Verbindungsfehler ist aufgetreten (Dei Verbindung mit dem Remoteserver kann nicht hergestellt werden.)"

Ich hab den Cleint auf der VMWare Server Maschine installiert. Ist das ein Problem, muss der Client ggf. auf einer anderen Maschine laufen??

Für jeden Tipp dankbar!

Peter

Member
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2010, 13:37

Beitragvon peter.muss » 11.01.2010, 09:03


Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 11.01.2010, 09:24

Also ich habe mir jetzt mal das "VMware vSphere Client and Host Update Utility" von knapp 112MB runtergeladen, dazu muß man lediglich bei VMware schon registriert sein.

peter.muss hat geschrieben:erster Schnell-Test nicht erfolgreich, menno!!

Hab den vSphere 4.0 Client installiert und gestartet. Bei Anmeldeinfo den DNS-Namen und alternativ die IP probiert. Beides schlägt mit dieser Meldung fehl:

"Der vSphere-Client konnt keine Verbindung mit dem vCenter Server ´192.168.123.133´herstellen.

Detail: Ein Verbindungsfehler ist aufgetreten (Dei Verbindung mit dem Remoteserver kann nicht hergestellt werden.)"
Als Verbindungsziel muß natürlich der Host mit Port-Nummer, bei mir die 8333, angegeben werden und dann läuft es auch. ;)
Allerdings lassen sich damit noch immer keine VMs mit v.HW-Version 7 bearbeiten. Bild

Member
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2010, 13:37

Beitragvon peter.muss » 11.01.2010, 11:01

hoi Dayworker!

mit Port-Nr kommt eine andere Fehlermeldung ,siehe Bild

und nun???

oh, sorry... die maximale Größe aller Attachments wurde erreicht...

Kann keine JPG hochladen. ist nur 136 KB groß...

Bitte PN an mich, dann sende ich einen FTP-Link zum downloaden der Datei!

DANKE!!

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 11.01.2010, 14:06

Welche Ports hast du denn bei der Inst eingestellt oder hast du die Vorgabe übernommen? Sind die Ports auch in der Firewall freigegeben?
Dateianhänge gehen hier schon länger nicht mehr. Verlinke einfach auf einen der vielen Freehoster wie http://ifile.it und alles ist schick. ;)

Member
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2010, 13:37

Beitragvon peter.muss » 11.01.2010, 15:43

Hallo nochmal!


Hier der Link zum Fehler

http://ifile.it/7gn2tu5/vsphere-client-error.jpg

Member
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2010, 13:37

Beitragvon peter.muss » 11.01.2010, 16:01

Port Vorgabe 8333 übernommen, nix geändert und der Client ist auf dem Host installiert...

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 11.01.2010, 16:06

Das Problem ist vermutlich, daß in "Programme\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client" der Unterordner "2.5" fehlt. Probier daher mal das Speichern und nicht gleich das Aktualisieren.
Das Aktualisieren könnte allerdings wegen des bereits installierten "4.0" fehlschlagen. Nach dem Installieren des 4er Clients gibt es auch eine CHM-Datei, aus der die Koexistenz der Clients hervorgeht und der VMserver wird vermutlich im Gegensatz zum ESX3 keine Möglichkeit haben, die fehlenden Info's nachzuladen. Dann mußt du dich wohl doch mit einem zu installierenden Vi-Client vom ESX3 behelfen und danach den 4er Vi-Client namens vSphere-Client hinterher installieren.

Member
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2010, 13:37

Beitragvon peter.muss » 11.01.2010, 18:21

ja, das 2.5 Verzeichnis glänzt durch Abwesenheit...

Okay, dann wieder die nächste Frage: wo bekomme ich den 2.5 Client her?
Im ESXi 4.x ist der nicht drin...

Und nun, doch wieder zurück zum Web-GUI?? Das ist alles nicht sehr erquicklich!

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10677
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 11.01.2010, 19:01

peter.muss hat geschrieben:ja, das 2.5 Verzeichnis glänzt durch Abwesenheit...

Okay, dann wieder die nächste Frage: wo bekomme ich den 2.5 Client her?
Im ESXi 4.x ist der nicht drin...


Von einem ESX(i) 3.5 bzw. VC 2.5U5

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 11.01.2010, 20:14

Da die direkten Download-Links für die VMserver-Versionen 2.00 und 2.01 nicht mehr funktionieren (man kann zwar beide ältere Versionen auswählen und bekommt als Download trotzdem wieder die Version 2.02 gereicht), findet sich nur noch über https://www.vmware.com/freedownload/log ... t=server20 eine indirekte Möglichkeit dazu. Nach der notwendigen Anmeldung einfach runterscrollen zu den vorherigen Versionen, dann eine der v2.00-Versionen als *.tar.gz oder auch die *.exe downloaden und dort die Datei VI-Client.exe extrahieren. ;)

Member
Beiträge: 11
Registriert: 10.01.2010, 13:37

Beitragvon peter.muss » 12.01.2010, 15:31

Hallo nochmals!

Hab den 2.5 Client im Netz gefunden und installiert. Das klappt prima! Wenn ich nun auf die aktuelle vSphere Client Version update, hab ich dann noch Zugriff auf die VMs?

Soll ich besser feige sein und ein Backup der VMs machen oder mutig und Augen zu??


soooo... Jungschar mutig voran!


HAb den 4.0 Client installiert.. .aber der Launcher startet immer den 2.5 er.... wie kann ich das denn beeinflussen??

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10677
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 12.01.2010, 15:58

Haeh?
Das Wohl des Clients hat keinen Einfluss auf deine VMs. Wenn du den vSphere Clients installiest dann bleiben Teile des 2..5 erhalten. Der Client erkennt beim Connect mit was fuer einer Art und Version von ESX/Server er es zutun hat und stellt sich drauf ein.

Wenn aber ein akt. vSphere Client den Connect nicht geschaft hat und es aber die 2.5 Komponente gebraucht hat dann kannst du IIRC dir das "Update" sparen bilde ich mir ein.

Somit verbleibt weiterhin der Umstand das man die VMs mit HW7 auf einem VMware Server 2.x mit dem VI Client nur noch bedingt (Edit geht nicht mehr) managen kann.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 12.01.2010, 16:12

Also der 4er Client ist da flexibler als der 3er. Wenn du also den 4er schon installiert hast und dann den 3er hinterherschiebst, bringt das nichts. Der 3er weiß ja nichts von der Existenz einer neueren Version und ignoriert dann den 4er Zweig.

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 12.01.2010, 19:34

Ich habs ausprobiert. Der Vi/vSphere-Client greift auf dem Host auf die Datei "clients.xml" per url = https://<IP_des_ESXi>/client zu und lädt dann dort ggf für die angegebene Version den in der DownloadUrl hinterlegten Verwaltungs-Clienten runter. Danach greift er per url = https://<IP_des_ESXi>/sdk auf die Dateien "vim.wsdl", "vimService.wsdl" und "vimServiceVersions.xml" zu und entscheidet daran wahrscheinlich (kann mit keinem ESX4 testen) welchen Zweig er nutzen muß. Beim VMserver2 findet sich die Dateien übrigens im Programme-Ordner unter "VMware\VMware Server\hostd\docroot\client" und "VMware\VMware Server\hostd\docroot\sdk".

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 25.03.2011, 10:39

Kann mir jemand mit einem ESXi4 mal die dort hoffentlich auch vorhandenen Dateien "vim.wsdl", "vimService.wsdl" und "vimServiceVersions.xml" zuschicken?
Ich bin dann vielleicht in der Lage, daß Problem zu lösen und die XMLs zu vervollständigen.

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 09.09.2012, 14:36

Dadurch, daß der ESXi4 in VMserver1.0.10 läuft, bin ich jetzt einen Schritt weiter.
Die entscheidenden Hinweise gaben die beiden Jörgs aka "irix" und "Tschoergez" im Thread Vi/vSphere-Client und die Verbindung zum ESXi3/4/5.

Hat da jemand draussen noch den VMserver2 installiert :?:
Mit etwas Glück könnte dann der Vi/vSphere-Client ab ESXi4 nämlich mit dem VMserver2 soweit zusammenspielen, daß man damit auch VMs mit der v.HW-Version 7 bearbeiten kann.
Bisher geht das ja leider nur bis zur v.HW-Version 4.


Zurück zu „VMserver 2“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste