Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Server 2.0 - Wie logge ich mich ein

Hilfe bei Problemen mit der Installation oder Benutzung des VMware Server 2.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 6
Registriert: 24.09.2008, 16:02

Server 2.0 - Wie logge ich mich ein

Beitragvon Commerzpunk » 24.09.2008, 16:10

Hi,

ich wollte gerade "mal eben" auf VMWare Server 2 umstellen.
Nachdem ich installiert habe, musste ich feststellen, das ich kein Programm mehr habe, sondern nur noch einen Link zu einer Webseite.

Dort wird ein Username und Passwort abgefragt, ich habe überhaupt keine Ahnung was ich da eingeben soll - geschweige denn wie ich nun an meine VMs rankomme.

Das Handbuch schreibt nur lappidar "Enter the user name and password you use to log in to the host, and click Log In."

Egal was ich schreibe, welche Kombination aus Name und Passwort ich wähle (Es ist mir nicht mal klar was da abgefordert ist? Domainanmeldung?) immer wird der Versuch mit "Login failed due to a bad username or password." quittiert.



Tut mir sehr leid für die wirklich gute VM-Ware, aber das ist die allergrößte Scheiße und der größte Frust den ich je geschoben habe.

Hoffentlich weiß hier schnell jemand ne Lösung oder ich werfe mich in die Arme vn MS Virtual PC, ich muss hier ARBEITEN!

Nun hoffe ich nur auf Verständnis, ich musste meinem Frust mal freien Lauf lassen - und bitte um Hilfe :-)

HA

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 24.09.2008, 17:09

Frage: hast du denn schon mal deinen user-namen und dein passwort probiert ?

Member
Beiträge: 6
Registriert: 24.09.2008, 16:02

Beitragvon Commerzpunk » 24.09.2008, 18:08

Ja, natürlich.
Allerdings war ich mit der Schreibweise unsicher.
So wie ich mich "normal" am Computer anmelde (Domainanmeldung) geht es nicht, dann habe ich user@domain.dom und domain\user versucht.

Immer das gleiche Ergebnis.

Im Endeffekt war sogar mein Domänenbenutzer gesperrt und unser Admin hat mich gefragt ob ich noch ganz bei Trost bin.

Lösung: Anmelden mit LOKALEM Admin+Kennwort funktioniert.

Alleine das finde ich umständlich und behämmert.
Zusätzlich ist die Weboberfläche völlig unübersichtlich und mit diesen Storage-Verzeichnisen die ich erst konfigurieren muss war es nie Rieseklickerei bis das mal lief.

Ganz am Ende habe ich dann endlich auch eine VM gestartet, juhu, und musste dann NOCH mal einen Viewer runterladen um endlich zu arbeiten.


Mein Fazit lautet: Da ich einfach Anwender bin und den Server nur genutzt habe um eine vernünftige kostelose Virtualisierung meiner Entwicklungsumgebungen zu haben, ist SERVER das falsche Produkt für mich, viel zu kompliziert.
Die Workstation von VM kostet meines Wissen nach noch Geld, daher gehe ich nun zu Microsoft Virtual PC. Das widerstrebt mir zwar innerlich, aber es ist genial und einfach.

Tut mir echt leid wegen der VM-Ware, ich habe sie sehr gemocht :-)

HA

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 24.09.2008, 18:33

Warum nimmst du nicht einfach VMserver 1.* ?

Der ist umsonst und einfach

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10680
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 24.09.2008, 19:07

Installier halt den Vi Client und lass die WebGUI links liegen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 277
Registriert: 20.08.2008, 15:59

Beitragvon elgato319 » 25.09.2008, 08:42

Mein Fazit lautet: Da ich einfach Anwender bin und den Server nur genutzt habe um eine vernünftige kostelose Virtualisierung meiner Entwicklungsumgebungen zu haben, ist SERVER das falsche Produkt für mich, viel zu kompliziert.


naja das ist halt der unterschied zwischen SERVER und WORKSTATION Variante

den server solltest du wirklich auf einer eigenen maschine aufssetzen und dann über das netzwerk darauf zugreifen.
wenn du wirklich die maschine bei dir lokal liegen haben willst, kannst du ja auch den vmware player nutzen. der sollte dann nun wirklich sehr einfach zu bedienen sein.

das du dich erstmal nur mit den lokalen usern einloggen kannst ist ganz normal.
woher soll der vmware server auch wissen das eine domain vorhanden ist.

ich habe bisher noch keinen server auf windows aufgesetzt. weiss jemand ob sich der server im webinterface auf ldap auth umstellen lässt?
unter linux wird das ja dann per "pam" geregelt.

Member
Beiträge: 9
Registriert: 06.07.2007, 10:43

Beitragvon gustafdd » 25.09.2008, 11:08

Hallo!

Dort wird ein Username und Passwort abgefragt, ich habe überhaupt keine Ahnung was ich da eingeben soll - geschweige denn wie ich nun an meine VMs rankomme.

Das Handbuch schreibt nur lappidar "Enter the user name and password you use to log in to the host, and click Log In."

Nach einer Installation bzw. einem Upgrade auf VMware Server 2.0 ist das per default die Gruppe der Administratoren. Ein lokaler Admin sollte sich also anmelden können.

Mfg.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 24.09.2008, 16:02

Beitragvon Commerzpunk » 26.09.2008, 09:22

Hmmm, ja, es scheint als hätte ich das die ganze Zeit falsch verstanden und benutzt!

Danke für euere Ratschläge, ich habe mich auch schon wieder deutlich abgekühlt - ich hatte echt Angst um meine gewohnte Umgebung. Ich mache einen neuen, allgemeinen Beitrag auf, ich habe ein paar Basisfragen.

Danke euch! :)

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 04.10.2008, 14:24

Ich bin also nicht der einzige mit Anmeldeproblemchen.
Meine Lösung für den Web-Access und den VI-Client war folgende, daß ich bei "Benutzername" immer ".\user" und das "Kennwort" normal mit "kennwort" eigegeben habe...
Keine Ahnung warum, aber es funzt bei mir nur so. Wenn ich den User direkt eingebe, kommt immer was mit "Login failed due to bad username or password".

[add]
Komisch finde ich dabei nur, daß es mit dem direkten Administrator-Accout auch ohne Verrenkung klappt.
Weiß da jemand wieso, weshalb, warum?

Member
Beiträge: 2
Registriert: 07.10.2008, 17:29

Beitragvon alexmania » 07.10.2008, 17:34

Seit dem Update von 1.0.6 auf 2.0 auf meinem Linux-Server geht bei mir die Authentifizierung nicht mehr mit AD Usern, obwohl ich die auth-config-files analog zur alten Version bearbeitet habe. Kerberos müsste ansonsten funktionenieren und der Samba hat einen Zugriff auf AD User.
Wo muss man denn den Web Access sonst noch konfigurieren?!?

Und was für nen Client gibts noch für 2.0?
Ich finde nirgendwo nen Download für nen Client!
Und mit meiner alten Server-Konsole bekomm ich auch keinen Zugriff mehr..

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 07.10.2008, 20:06

Die Konsole in der bisherigen Form gibt es nicht mehr, stattdessen gibt es jetzt den Web-Access per Browser (IE und Firefox wurden von VMware geprüft) oder für Windows einen VI-Client.
Die Konsole vom Server1 kann dabei nicht mehr mit dem Server2 und der Web-Access/VI-Client kann andersrum auch nicht...

Member
Beiträge: 2
Registriert: 07.10.2008, 17:29

Beitragvon alexmania » 08.10.2008, 11:21

und was ist der VI Client? bzw. wo bekomme ich den her?? Oder ist dieser nicht frei erhältlich?

Member
Beiträge: 277
Registriert: 20.08.2008, 15:59

Beitragvon elgato319 » 08.10.2008, 12:03

https://--server--:8333/client/VMware-viclient.exe

Direkt auf deinem installierten VMware 2.0

Member
Beiträge: 27
Registriert: 10.03.2008, 14:04

Beitragvon Audioslave » 20.11.2008, 14:00

falls es noch jemanden interessiert :) :

auf manchen windows maschinen reicht es einfach den benutzernamen einzugeben. allerdings kann es auch sein, dass man es wie folgt angeben muss:

für lokale benutzer: rechnername\benutzername

für domainbenutzer: domainname\benutzername

und dann ganz normal das passwort

habe eine weile gebraucht um darauf zu kommen. ich weiß allerdings nicht, wann man den rechner-/domainname angeben muss und wann nicht.

gruß

Member
Beiträge: 14
Registriert: 14.01.2009, 08:56

Beitragvon eXtremeTK » 21.01.2009, 20:56

MANN!

Das kann doch nicht war sein. In der Firma gehts 1A mit dem Login und hier zu Hause spackt das total ab :evil: :cry:
Heißt im Klartext, dass er meint der Benutzer oder das Kennwort sei falsch.
Ich habe Kennwort daran kann es also nicht liegen :oops: Und die Benutzernamen kenn ich ja sehr genau :?

Mein PC heißt: HTPC
Folgende Konten haben Admin rechte: administrator oder eXtremeHTPC

Genaue Fehlermeldung:
Login failed due to a bad username or password.


Geht beides nicht... haben beide kein Kennwort... Woran kann das liegen?! In der Firma gehts 1A.

Folgendes System steht zur Verfügung:

AMD BE 2400 @ Q&C
Gigabyte S2H 780G
4 GB Ram
570 GB HDD
Windows XP SP 3

Was damit los :cry:

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 21.01.2009, 21:11

Du erwartest doch nicht ernsthaft Hilfe?

Wenn doch: Schreib mal was konkreteres als "spackt ab".

Member
Beiträge: 14
Registriert: 14.01.2009, 08:56

Beitragvon eXtremeTK » 21.01.2009, 21:19

Tschuldige, war extrem verärgert.

Vm Ware meldet, dass das Kennwort oder der Benutzer falsch sei. Kann ich mir nicht erklären :(

Bei der Installation kommt folgender Hinweis:

"Bitte überprüfen Sie den md5-Hash-Wert dieser ausführbaren Datei, und klicken Sie zum Fortfahren auf "JA""

Was damit gemeint ist ist mir auch rätselhaft :?

Genaue Fehlermeldung:

"Login failed due to a bad username or password"



Fehler gefunden

- VM Ware Server 2.0 hat bei mir umebdingt ein Passwort gewollt! Ohne Passwort konnte ich mich nicht einloggen. Nun habe ich ein Passwort für mein Windows Konto gesetzt und nun kann ich mich auch einloggen.

Grandios sowie einfach die Lösung!

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 22.03.2009, 12:26

Nachtrag für Ubuntu-Linux:

Da hier als Standard ohne root gearbeitet wird, hat der root-Account auch kein Kennwort.

Adminrechte erhält man durch Start der Anwendung mit "sudo".

Zur Lösung des Problems dem User "root" ein Kennwort verpassen. Dazu in einer Konsole eingeben:

Code: Alles auswählen

sudo passwd root

Member
Beiträge: 10
Registriert: 16.07.2009, 09:02

Beitragvon ronny012 » 17.07.2009, 10:49

Hi @ all,

ich habe ein ähnliches Problem.

ich rufe meine locale vm mit dem cmd-befehl "vmware-vmrc.exe -X -h 127.0.0.1:8333 -M 16 -u <USER> -p <passwort>" auf und bekomme die Fehlermeldung, dass User oder Passwort falsch seien. Mit dem gleichen User kann ich mich aber an der Weboberfläche anmelden bzw. an der remote console, wenn ich die parameter -u und -p im cmd-befehl weg lasse. Auch "-u rechnername\username -p passwort" funktioniert nicht.

zu meinem System:
win xp pro, SP3, 2 lokale Admins mit Kennwort, VMWare Server2.0, Guest-NIC ist "Host-Only"

weiß da jemand einen Rat?

danke für Eure Hilfe

MfG, Ronny

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 17.07.2009, 11:52

Wie ich schon mal weiter oben in diesem Thread geschrieben hatte, bringt dich meist .\<USER> ans Ziel. ./<USER> ist Linux-only, kleiner Fehler meinerseits...

Member
Beiträge: 1
Registriert: 20.07.2009, 13:33

Beitragvon Sandra-T » 20.07.2009, 13:38

elgato319 hat geschrieben:https://--server--:8333/client/VMware-viclient.exe

Direkt auf deinem installierten VMware 2.0


Diese Möglichkeit würde ich auch gerne nutzen, nur leider kann diese Datei nicht gefunden werden. Wenn ich die Adresse https://serverip:8333/client/VMware-viclient.exe in den Browser eingebe, kommt nen 404 Error

Ist diese Datei bei der neuesten Server Variante nicht mehr mit dabei ? Ich benutze den zur Zeit aktuellsten VMware Server, das ganze läuft auf einem 64bit Windows Server 2008 System.

Über die normale Weboberfläche komme ich auf den VMware Server drauf und der läuft auch einwandfrei.

Ist die Datei jetzt woanders zu finden ?

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 20.07.2009, 15:45

Wie heißt es doch da schön, wer lesen kann ist klar im Vorteil. Um es kurz zu machen, nein der VI-Client ist nicht mehr in Version 2.01 enthalten.
Aber das konntest du ja auch schon im Fred Wichtig: Server2,HW-Upgrade,VI-Client,supp.Host-OS,Permission,Optimum lesen. ;)

Member
Beiträge: 5
Registriert: 24.09.2009, 19:11

Nix mit Anmeldung

Beitragvon wurzel99 » 24.09.2009, 19:15

hallo,
ich hab auf einem normalen WXP prof dem VM-server 2.01 aufgesetzt und mit einem Admiinistrator-namen und Passwort über Firefox versucht micht anzumelden.

nix geht.
Es kommt nur die Meldung
--
Web service not available
---

ich hab es dann mit den Tipps oben versucht .\unsername + .\passwort. . nix ..

gibt es noch einen Geheimtipp??

mfg

Wurzel

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11911
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 25.09.2009, 09:48

---
Web service not available
---
Der Fehler steht doch da, ohne den Web-Access-Damon/Dienst kannst du dich nur mit dem VI-Client anmelden. Geh in die Diensteverwaltung und starte den VMware Web Access neu.

PS: Lies dir mal bitte alle Posting dieses Freds durch, alle dabei möglichen Probleme sind aufgeführt und mit Lösung beschrieben. ;)

Member
Beiträge: 1
Registriert: 29.09.2009, 21:30

Beitragvon Kiesi » 29.09.2009, 21:48

Schönen guten Abend :)
Ich habe auch VMware Server 2.01 und kann mich Zuhause nicht einloggen.
Auf der Arbeit habe ich es testweise installiert und da funktioniert es reibungslos mit dem einloggen.
Dort habe ich allerding erst ein Kennwort erstellt und dieses dann auch im Login verwendet---> hat super geklappt.
Hier zu Hause habe ich ich es auch installiert aber der Login klappt nicht.
Habe 2 Benutzerkonten, beides Administrator.
Beide haben Kennwörter aber sie funktionieren nicht.
Das eine Konto nutze ich, das andere meine Eltern ist also ein Homelaptop.
Was kann ich machen?
Habe Vista Home Premium SP 2 x64

und ne andere Frage:
Sollte ich für eine Viertuelle Maschiene Daheim ( zum Betriebsystem test, Programme testen und andere Spielchen), VMware Server nehmen?
Oder gibt es da ein einfacheres kleines Program in dem ich genau diese Dinge auch machen kann?
Hoffe auf eine Antwort :)

lg Kiesi


Zurück zu „VMserver 2“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast