Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

swap unter Linux

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 31
Registriert: 17.06.2007, 05:31

swap unter Linux

Beitragvon Antharist » 19.07.2007, 15:12

Hi,

ich betreibe vmware-player unter Windows XP mit Debian etch als Gastssystem.

Hier die Linuxausgabe von free -t:

total used free shared buffers cached
Mem: 94624 90996 3628 0 2612 27968
-/+ buffers/cache: 60416 34208
Swap: 273064 176416 96648
Total: 367688 267412 100276

Wieso wird bei mir Swapspeicher ausgelagert? Unter Windows habe ich noch genügend Speicher, oder trügt der schein und ich muß auf 2GB aufrüsten?

Zurzeit habe ich 1GB.

Besten Dank für Infos!

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 19.07.2007, 22:08

Hallo,
was ist hier was?

Gast = Debian und der swapped, ja?
Bei 96MB ist das auch kein Wunder (läuft Gnome oder KDE).

Linux belegt aber eh gerne Swap, weil Swap schneller als normale Files ist. Die Menge von belegtem Swap ist nicht kritisch, wichtig wäre mal mit vmstat oder iostat zu prüfen, wie viele Swap-Vorgänge pro Sekunde/Minute auftreten.

Wenn der Host zuwenig Speicher hätte, könntest Du die VM erst gar nicht starten. Ob und wenn ja wie der Host swapped zeigt Windows im perfmon an.
Martin

Member
Beiträge: 31
Registriert: 17.06.2007, 05:31

Beitragvon Antharist » 20.07.2007, 08:16

Hi,

hier die gewünschten Ausgaben.

$ iostat
Linux 2.6.18-4-486 (debian) 20.07.2007

avg-cpu: %user %nice %system %iowait %steal %idle
2,08 0,02 3,16 1,52 0,00 93,22
Device: tps Blk_read/s Blk_wrtn/s Blk_read Blk_wrtn
sda 8,67 163,22 70,02 37833886 16229984
hdc 0,00 0,00 0,00 512 0
fd0 0,00 0,01 0,00 1864 0

$ vmstat
procs -----------memory---------- ---swap-- -----io---- -system-- ----cpu----
r b swpd free buff cache si so bi bo in cs us sy id wa
0 0 174864 4356 1312 39432 16 7 82 35 95 162 2 3 93 2

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 20.07.2007, 14:46

kannst du mal eine ausgabe a`la -h (--human) machen? ich hab grad keine lust mir x-millionen bit an den fingern zusammenzurechnen um dann irgendwann auf eine sinnvolle und verständliche einheit zu kommen.

gib mal bitte in megabyte an wieviel ram du der maschine beim erstellen gegeben hast.

Member
Beiträge: 31
Registriert: 17.06.2007, 05:31

Beitragvon Antharist » 21.07.2007, 11:30

Hallo looping!

Den Befehl § la -h kenne ich jetzt gar nicht.

Was soll dieser bewirken?

Ich konnte der virtuellen Maschine gar kein RAM zuweisen.

Ich nutze nicht die Workstation Version, den vmware-player.

Gibt es dort die Möglichkeit mehr RAM zuzuweisen?

Member
Beiträge: 31
Registriert: 17.06.2007, 05:31

Beitragvon Antharist » 21.07.2007, 12:06

Habe jetzt mal im Konfigurationsfile folgendes geändert:

memsize = "96"

auf

memsize = "384"

Allerdings hat sich nichts geändert, mein Debian swapped immer noch so viel...

Member
Beiträge: 31
Registriert: 17.06.2007, 05:31

Problem gelöst

Beitragvon Antharist » 21.07.2007, 13:36

So, der neue Eintrag in der Konfigurationsdatei funktioniert jetzt.

Ich mußte das Gastsystem neu booten!


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast