Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Netzwerk bridged auf WLAN mit Linux Host.

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 1
Registriert: 24.04.2007, 23:56

Netzwerk bridged auf WLAN mit Linux Host.

Beitragvon CyborgMax » 25.04.2007, 01:16

Hallo,

ich will ein Windows 2000 auf dem vmware Player mit ubuntu 7.04 als Host laufen lassen und - da ich auf den DHCP angewiesen bin - muss dabei bridged verwenden.

Nachdem das nicht auf Anhieb geklappt hat und nach ein bischen googeln bin ich auf das hier gestoßen: http://en.opensuse.org/Setting_up_VMware_on_SUSE_Linux. Dort steht
Bridged networking on WiFi is not supported on Linux so do not select it.

Tja und genau das scheint das zu sein, was ich aber dennoch machen will/muss. (Unter Windows funktioniert das mit derselben vm am WLAN)

Zwei Fragen also an euch:

1. Geht es vielleicht doch mit dem ein oder anderen vielleicht etwas unbekanntem Trick, um die kombination bridged/wlan/linux-host hinzukriegen?

2. Geht es vielleicht mit einer anderen Emulationssoftware? QEMU? VirtualBox etc... ist da irgendetwas bekannt?

Gruß

Member
Beiträge: 3
Registriert: 07.05.2007, 22:21

Beitragvon artcrime » 07.05.2007, 22:33

Hallo,

ich hatte da Problem ganz ähnlich, habe eine Virtuelle Maschine mit XP. Und mit dieser konnte ich nie per Bridged Netzwerkmodus auf mein übriges Lan zugreifen da anscheinend der vmware Player die Bridge nur für mein eth0 installiert aber nicht für meine Wlan Karte Namens ra0.

Nach einigem suchen und testen habe ich herausgefunden das sich das wie folgt umgehen lässt.

1. Möglichkeit
folgendes auf der Kommandozeile einegeben (dabei ra0 durch den Namen der eigenen Wlan Karte ersetzen)
# vmnet-bridge /dev/vm0 ra0 und laufen lassen!!! nicht beenden

Man kann es auch als Daemon starten aber wozu ? Lieber bei Möglichkeit 2 weiterlesen.

Danach lässt sich per DHCP oder wie auch immer Dein Netz funktioniert eine IP zuweisen und das Netz geht.

2. Möglichkeit (da ich die erste nicht so geil fand hab ich weiter gesucht)
/etc/vmware/locations mit Vi ein wenig anpassen

vorher:
answer VNET_0_INTERFACE eth0

nachher:
answer VNET_0_INTERFACE ra0

Danach natürlich das obligatorische

/etc/init.d/vmware restart (dieses Skript holt sich die Parameter aus locations)
Und rums wird die benötigte Bridge aufs richtige Interface gelegt.
Als kann man die Wlan Interfaces unter Linux doch bridgen ...


Gruß aus Osnabrück

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 08.05.2007, 00:39

Guter Tip - danke fuers posten

Member
Beiträge: 207
Registriert: 02.06.2007, 19:45

Beitragvon Mr.Schrotti » 03.06.2007, 09:53

also bei mir funkt das beides nicht :( bei variante 1 passiert nix und bei variante 2
kann ich die netzwerkkarte nicht connecten :(

gibts noch ne möglichkeit z.B. ne virtuelle netzwerkkarte im host (ubuntu) einzurichten und dann die mit dem W-lan zu bridgen und dann VMware mit der Virtuellen zu bridgen??
Oder irgendeine andere möglichkeit?
der unterschied ich habe VMware Server

Gruß Mr.Schrotti

Member
Beiträge: 3
Registriert: 07.05.2007, 22:21

Beitragvon artcrime » 20.06.2007, 23:02

Also bei mir funktiniert es auch mit dem VMware Server, habe nur in der oben beschriebenen /etc/vmware/locations die beiden Einträge eth0 durch ra0 (so heisst meine Wlan Karte) ersetzt.
Vorher natürlich Virtuelle Maschine gestopt, VMware Server gestopt, dann neustart des Servers und es geht.

Hier der Auszug aus meiner locations Datei:

.
.
file /dev/vmnet9
answer VNET_0_INTERFACE ra0
remove_answer VNET_0_INTERFACE
answer VNET_0_INTERFACE ra0
remove_file /dev/vmnet0
file /dev/vmnet0
.
.


Wie lautet denn der Name Deines Wlan Interface' ?

Poste doch eben maldie Ausgabe von ifconfig -a und den Teilauszug aus der locations Datei

Gruß



Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast