Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

vorhandes Windows unter vmplayer starten

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2007, 15:16

vorhandes Windows unter vmplayer starten

Beitragvon SAP_ADMIN » 17.04.2007, 09:55

Hallo Experten,

es gibt ja die Möglichkeit ein vorhandene installiertes Windows unter VM zu starten, denn mein Problem ist, dass es (leider) ein Programm gibt, dass nur unter Windows läuft und ich ungern jedesmal den Rechner neustarten will.
Ich habe das ganze jetzt mal installiert und wenn ich nun im vmplayer die windows.vmx auswähle startet nicht Windows , sondern mein Bootmanager und ich kann eben zwischen Linux und Windows auswählen (das sollte nicht sein oder ?)
Und das nächste ist, dass wenn ich nun im Bootmanager das Windows auswähle, fragt er mich nach dem Anmelden nach dem Lizenzschlüssel für Windows. Aber wenn ich Windows normal starte, will er das nicht von mir wissen....
Habt ihr ne Ahnung woran das liegt ?????
Achja hier noch der Auszug aus den diversen Dateien:
auszug aus windows.vmx:

#!/usr/bin/vmware
config.version = "8"
virtualHW.version = "4"

uuid.location = "56 4d 11 26 45 8e 64 4e-d6 24 81 40 1f 7e 5f a2"
uuid.bios = "56 4d 11 26 45 8e 64 4e-d6 24 81 40 1f 7e 5f a2"

uuid.action = "create"
checkpoint.vmState = ""

displayName = "Windows XP"
annotation = ""
guestinfo.vmware.product.long = ""
guestinfo.vmware.product.url = ""

guestOS = "winxppro"
numvcpus = "1"
memsize = "128"
paevm = "TRUE"
sched.mem.pshare.enable = "TRUE"
MemAllowAutoScaleDown = "FALSE"

MemTrimRate = "-1"
nvram = "WindowsXP.nvram"
mks.enable3d = "FALSE"
vmmouse.present = "FALSE"
vmmouse.fileName = "auto detect"

tools.syncTime = "TRUE"
tools.remindinstall = "TRUE"
isolation.tools.hgfs.disable = "FALSE"
isolation.tools.dnd.disable = "FALSE"
isolation.tools.copy.enable = "TRUE"
isolation.tools.paste.enabled = "TRUE"
gui.restricted = "FALSE"

ethernet0.present = "TRUE"
ethernet0.connectionType = "nat"
ethernet0.addressType = "generated"
ethernet0.generatedAddress = "00:0c:29:7e:5f:a2"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"

usb.present = "FALSE"
usb.generic.autoconnect = "FALSE"

sound.present = "TRUE"
sound.virtualdev = "sb16"

ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.fileName = "windows.vmdk"
ide0:0.mode = "independent-persistent"
ide0:0.deviceType = "rawDisk"
ide0:0.redo = ""
ide0:0.writeThrough = "FALSE"
ide0:0.startConnected = "TRUE"

ide1:0.present = "TRUE"
ide1:0.fileName = "/dev/cdrom"
ide1:0.deviceType = "atapi-cdrom"
ide1:0.writeThrough = "FALSE"
ide1:0.startConnected = "TRUE"
#floppy0.present = "TRUE"
#floppy0.fileName = "/dev/fd0"
#floppy0.startConnected = "TRUE"

serial0.present = "FALSE"
serial1.present = "FALSE"
parallel0.present = "FALSE"



Auszug aus windows.vmdk:

# Disk DescriptorFile
version=1
CID=c510c94a
parentCID=ffffffff
createType="fullDevice"

# Extent description
RW 63 FLAT "windowsxp.mbr" 0
RW 58605057 FLAT "/dev/hda" 63

# The Disk Data Base
#DDB

ddb.geometry.cylinders = "3648"
ddb.geometry.heads = "255"
ddb.geometry.sectors = "63"
ddb.virtualHWVersion = "4"
ddb.adapterType = "ide"
ddb.toolsVersion = "0"


Danke für eure Hilfe

Viele Grüße

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 17.04.2007, 19:27

Du musst eher "/dev/hda1" angeben.

"/dev/hda" ist der MBR, dann kommt logischerweise der Bootmanager.

Ich würde dir allerdings eher die Neuinstallation mit einem Image empfehlen, zu mal du eh nur ein Programm neu installieren musst.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 17.04.2007, 19:59

Hi
die Probleme mit der Aktivierung sind zu erwarten - denn deine Hardware ist eine voellig andere als die wenn du normal bootest.
Mit etwas Fummelei kann man aber darum herum kommen - wir haben das vor ein paar Monaten im US-forum verhackstueckt.

Such nach
user: continuum
suchwort: xp dualboot wpa
oder so was.

Also mal unter uns - ich sehe keinen Sinn darin, so vorzugehen.
Dein vorhandenes Windows verhaelt sich haargenau so wie ein neu als VM aufgesetztes es tun wuerde.
Dafuer lohnt das Risiko nicht ...

Falls du es doch ernsthaft probieren willst:

du solltest auf jeden Fall von so etwas booten wie ich hier habe:
http://sanbarrow.com/phpBB2/viewtopic.php?t=679
Das erspart dir das ganze Theater mit Grub oder LILO

ansonsten achte darauf, das du deinem virtuellem XP die selbe Umgebung gibst wie deinem echten.

Wenn dein echtes also zB von der 2. Platte via Grub startet -
dann solltest du dir eine leere erste |Platte erstellen und als zweite die rawdisk einbinden.

Hast du eigentlich nur eine Festplatte ? Ist dein Linux auf der selben disk wie das XP ?
Dann hoechste Warnung !!! - sehr gefaehrlich - weil sehr anfaellig fuer Bedienungsfehler deinerseits


Falls das noch nicht abschreckend wirkte
8) - ich habe ein Herz fuer experimentier-freudige :grin:

Such dir erst mal den Post zur WPA raus - dann helf ich weiter wenn es noch Problem gibt

Ulli

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 17.04.2007, 20:03

Kleiner Tip - bau dir ne slax mit workstation 5 modul - auch wenn du keine serien-nummer fuer die Workstation hast - so kannst du dir trotzdem ein korrekte rawdisk descriptorfile damit erstellen.
Deine sieht mir sehr zweifelhaft aus- wo kommt die her - hast du die handgemacht ?

Member
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2007, 15:16

Beitragvon SAP_ADMIN » 17.04.2007, 23:46

Servus,

erstmal vielen Dank für eure Antworten, aber könntest du mir das noch ins Deutsche übersezten :-)
bau dir ne slax mit workstation 5 modul


und was meinst du mit :
rawdisk descriptorfile


Thx,

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 18.04.2007, 00:19

Bei deinen Fragen sei dir obiger Tipp mit Neuinstallation ans Herz gelegt. Einfach eine virtuelle Festplatte von VMWARE bei der XP-Neuinstallation einrichten lassen und gut ist.

Glaub es mir: In der Zeit wärst du schon längst fertig geworden.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 18.04.2007, 01:15

Hi
du hast deine raw-disk descriptorfile schon gepostet

# Disk DescriptorFile
version=1
CID=c510c94a
parentCID=ffffffff
createType="fullDevice"

# Extent description
RW 63 FLAT "windowsxp.mbr" 0
RW 58605057 FLAT "/dev/hda" 63

# The Disk Data Base
#DDB

ddb.geometry.cylinders = "3648"
ddb.geometry.heads = "255"
ddb.geometry.sectors = "63"
ddb.virtualHWVersion = "4"
ddb.adapterType = "ide"
ddb.toolsVersion = "0"


Slax ist eine LinuxLiveCD mit VMware Workstation - du kannst mit VMplayer so etwas nicht machen.
Du kannst dasselbe auch mit meiner MOA-liveCD achen - fuer beides findest du Links in meinem Forum - sanbarrow.com

Member
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2007, 15:16

Beitragvon SAP_ADMIN » 24.04.2007, 16:50

Hallo,

nochmals Danke für eure Antworten !


Gruß


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast