Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Internetzugang für Hostsystem sperren

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 4
Registriert: 11.09.2006, 13:57

Internetzugang für Hostsystem sperren

Beitragvon VMnewbie » 11.09.2006, 14:11

hallo,

ich habe vor einiger Zeit ein virtuelles System mit Xubuntu auf meinem Rechner installiert. Dieses Gastsystem verwende ich zum Surfen und will deshalb dem Hostsystem(Win XP Home) und allen Programmen(Win Media Player usw) wegen Spywareattacken den Zugang zum Internet sperren. Muss ich einen Firewall installieren oder gibt es da eine einfachere Lösung?

Schöne Grüße und danke im Vorraus
VMnewbie

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14649
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 11.09.2006, 15:31

Nimm der Netzwerk-karte, mit der das Ubuntu die DSL-verbindung aufbaut, alle Protokolle ausser das VMware-bridge-protocol weg.

Member
Beiträge: 8
Registriert: 29.09.2006, 15:01

Beitragvon InternetMaster » 29.09.2006, 15:18

Also, so wie ich das verstanden habe will er dem Win XP das Internet "wegnehmen".

Ich wollte gerade genau die gleiche Frage stellen. WIe macht man das also?

Ich habe als Host WIn XP und als Gast Ubuntu.

Wie kann man das Win XP komplett vom Internet abkoppeln? Kann man da irgendwie die Netzwerkkarte für das Hostystem deinstallieren oder so?

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 30.09.2006, 15:49

machs, wie Ulli geagt hat, nimm alle Protokolle von der Karte. Oder gib der physikalischen Karte eine völlig wüste, feste IP.

Member
Beiträge: 8
Registriert: 29.09.2006, 15:01

Beitragvon InternetMaster » 01.10.2006, 18:55

OK, ich habe alle Protokolle der Host Netzwerkkarte deaktiviwert und auch die virtuellen vmware adapter die dort auch noch sind.

Dann habe ich im Player bei ethernet connected angegeben und bridge.

Habe dem gast win xp eine IP gegeben, adresse vom router und dns server und komme immer noch nicht mit dem gast ins Netz!

Member
Beiträge: 2
Registriert: 15.01.2005, 23:09

Beitragvon large » 02.10.2006, 23:12

Hallo...

hat jemand ne Idee, wie ich genau dies für Suse-Linux als Host machen kann?

ich habe gerade vmware unter Suse 10.1 installiert und möchte probeweise mal eine intere DMZ aufsetzen.

Dazu habe ich eine zusätzliche Netzwerkkarte eingebaut, auf die ich eine Firewall als vm auflege (bridge) und hinter diese virtuelle firewall dann an einem rein internen vm-Netz den test-Webserver hänge.

Soweit so gut und funktioniert.

also die Frage: Wie kann ich das Host-Suse nun dazu bringen, die zusätzliche Netzwerkkarte nicht mehr zu beachten? Ich habe hier natürlich eine physische Verbindung ins Internet, da ich die Netzwerkkarte ja installiert haben muss, um eine Bridge draufzulegen.

Eine Idee ist, der Netzwerkkarte einfach eine IP zu geben, die nach sonst nirgendwo hinpasst und die Firewall im Host auf diesem Port komplett dichtzumachen.
Gibt es hier eine bessere Lösung?

Danke
Large

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 03.10.2006, 09:05

InternetMaster hat geschrieben:OK, ich habe alle Protokolle der Host Netzwerkkarte deaktiviwert und auch die virtuellen vmware adapter die dort auch noch sind.

Dann habe ich im Player bei ethernet connected angegeben und bridge.

Habe dem gast win xp eine IP gegeben, adresse vom router und dns server und komme immer noch nicht mit dem gast ins Netz!


die Netzkarte solltest Du besser nicht deaktivieren, dann ist ja auch das bridged Protokoll tot


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast