Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

root passwort - virtual appliance suse 10.1?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 2
Registriert: 03.08.2006, 14:42

root passwort - virtual appliance suse 10.1?

Beitragvon LoreLeuneog » 05.08.2006, 01:08

Hallo

Bei vmware gibt es so eine schöne virtual appliance für den player.
(http://www.vmware.com/vmtn/appliances/directory/508)
Aber leider hat der angegebene user: opensuse wohl keine root rechte. Ein mount klappt nicht und diverse andere dateien lassen sich nicht schreiben.

Hat jemand erfahrung mit dieser appliance? Geht das wirklich nicht (-u root,p root habe ich schon versucht) oder gibt es da noch einen trick, den ich als unerfahrene vmplayer und linux nutzerin nicht kenne?

Vielen Dank
Lore

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 05.08.2006, 13:12

tja, so ein thema hatten wir hier schon mal. damals ließ sich nach viel sucherei das passende rootpasswort auftreiben - die einhellige meinung der etwas fortgeschritteneren forenteilnehmer war aber:

lasst die finger von den appliences!

begründung: viele der appliences sind inzwischen wirklich alt - wer sich heute noch die browser-applience zieht, bekommt ein 1 1/2 jahre altes ubuntu, bei dem inzwischen der aufwand für das einspielen der notwendigen patches großer ist, als der installationsaufwand für ein neues system. abgesehen davon ist in den meisten fällen die vorherschende sprache englisch und die softwareauswahl lässt sich üblicherweise mit "standard" beschreiben (das ist oft ziemlich dürftig oder zumindest fehlen einem halt immer "die wichtigsten" programme). dazu kommt noch das man nicht viel lernen kann, wenn man ein komplett eingerichtetes system in die finger bekommmt.

mein tip: besorg dir die dvd und installiere selbst, denn: da weißt du was du bekommst, hast über die dvd zugriff auf haufenweise software und lernst "für's leben".

wenn du das so nicht willst, versuch mal irgendwie an den autor der applience ranzukommen - üblicherweise kann man die appliences auch noch von anderen sites runterladen (z.b. die kde-applience irgendwo in den tiefen von www.kde.org), oder zur not kann man versuchen die applience zu knacken.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 03.08.2006, 14:42

Beitragvon LoreLeuneog » 08.08.2006, 11:51

Hallo

Danke für Deine Antwort. Nicht, dass ich es nicht probiert hätte. Aber ohne Glück.
Hab das SUSE 10.1 Image auf DVD gebrannt und wollte mit VMX Wizard eine eigene appilance erstellen. Die Installation endete damit, dass Yast keine Software angezeigt hat: "Software Auswahl: Kein Katalog unter 'dvd///?devides%3d' gefunden".

Der Installationsversuch von der ct' DVD blieb bei der Softwareauswahl hängen :(

Kann ich denn überhaupt neue Pakete in eine vorhandene Appilance installieren?
Wieviel Platz muss ich für meine virtuelle Festplatte vorsehen?

Warum ist das alles so schwer :(
Noch einmal Danke und viele Grüsse

Lore


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast