Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Ein Tool wie VMControl für Linux

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 8
Registriert: 05.11.2005, 17:33
Wohnort: Talheim

Ein Tool wie VMControl für Linux

Beitragvon Fluke » 20.07.2006, 08:03

Hallo,
kennt jemand ein Tool zum steuern des VMWare Players zum Einsatz unter Linux wie beispielsweise das Tool VMControl welches es bei http://www.vmaschinen.de für Windows zum Download gibt?

Gruß an alle.
Fluke

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 20.07.2006, 13:21

ich weiß nicht, ob ich dich richtig verstanden habe: du willst einen laufenden linux-gast "fernsteuern" können? wie wär's mit ssh und cron?

Member
Beiträge: 8
Registriert: 05.11.2005, 17:33
Wohnort: Talheim

Beitragvon Fluke » 20.07.2006, 15:56

@looping:
Ja, hast mich richtig verstanden.

wie wär's mit ssh und cron?


Guter Ansatz, wenn du mir nun noch verätst wie (mit welchen Befehlen)? Kenne mich da nicht so besonders gut damit aus was das angelangt.
Zum Einsatz kommt wie gesagt der VMWare-Player für Linux und nicht die Workstation oder Server Version.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 20.07.2006, 17:29

mhhh - mittels ssh (auf der windows seite würde ich putty empfehlen) kannst du auf die konsole des linux-gastes zugreifen - du kannst das system also mittels der konsolen-befehle fernsteuern. automatisches runterfahren kann man mittels cron (das ist der "taskplaner") einrichten - die maschine muss dann allerdings von außen (also vom host aus) auch wieder neu gestartet werden.

wenn du grafisch arbeiten willst empfiehlt sich vnc - vnc erlaubt dir, den linux-desktop auf den host (oder sonst einen client im netz) zu holen.

stellt sich halt die frage: was willst du? und welche distribution nutzt du? hast du eine gui installiert oder nicht?

Member
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2006, 12:43

VNCServer unter Debian

Beitragvon luftdieb » 31.07.2006, 12:52

Wenn du ein Debian System hast, kannst du dir einen VNC Server einrichten ohne das ein X-Windows gestartet ist. Hierzu einfach:
1.) apt-get install vncserver --> Das installiert den vncserver + evtl. X -Windows
2.) dann einfach mit dem User, mit dem man nachher auch das X-Windows bedienen möchte "vncserver" in der console eingeben und starten lassen. Beim ersten ausführen wird das Kennwort festgelegt. Hierdurch wird der Dienst gestartet und stellt ein X-Windows bereit. Zugriff bekommt man z.B. von Windows mit dem VNC Client, wenn Hostname:1 oder IP:1 eingegeben wird.
Wird vncserver ein zweites mal gestartet, wird eine weiteres X-Windows unter Hostname:2 bereitgehalten.

Gruß
Stefan

Member
Beiträge: 5
Registriert: 31.07.2006, 12:43

VNCServer unter Debian

Beitragvon luftdieb » 31.07.2006, 12:52

Wenn du ein Debian System hast, kannst du dir einen VNC Server einrichten ohne das ein X-Windows gestartet ist. Hierzu einfach:
1.) apt-get install vncserver --> Das installiert den vncserver + evtl. X -Windows
2.) dann einfach mit dem User, mit dem man nachher auch das X-Windows bedienen möchte "vncserver" in der console eingeben und starten lassen. Beim ersten ausführen wird das Kennwort festgelegt. Hierdurch wird der Dienst gestartet und stellt ein X-Windows bereit. Zugriff bekommt man z.B. von Windows mit dem VNC Client, wenn Hostname:1 oder IP:1 eingegeben wird.
Wird vncserver ein zweites mal gestartet, wird eine weiteres X-Windows unter Hostname:2 bereitgehalten.

Gruß
Stefan


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste