Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

DVD-Writer einbinden

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 21
Registriert: 14.06.2006, 14:59

DVD-Writer einbinden

Beitragvon OXO » 15.07.2006, 14:17

Hi,

wie muss ich in meinen VMWarePlayer (bzw. die VMX-Datei) einen DVD-Writer eindinden, so dass ich in einem Linux-Gastsystem auch DVD-RWs brennen kann??

Ich habe den Writer momentan als

ide1:1.present = "TRUE"
ide1:1.fileName = "auto detect"
ide1:1.deviceType = "atapi-cdrom"

eingebunden und bekomme aber beim Versuch eine DVD-RW über "cdrecord-dvd ..." unter meinem Linux immer nur die Meldung, dass es kein schreibfähiges Gerät gefunden hat. Vermute langsam, dass das daran liegt, dass ich das in VMWare als "atapi-cdrom" eingebunden habe.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 15.07.2006, 16:14

Das sollte schon SCSI sein.

Mal ne andere Frage: wofür macht man sowas? Es gibt zig Brennporgramme für Linux.

Member
Beiträge: 21
Registriert: 14.06.2006, 14:59

Beitragvon OXO » 15.07.2006, 16:31

stefan.becker hat geschrieben:Das sollte schon SCSI sein
Sollte oder muss? Also CD-ROMs und auch diese DVD kann ich abspielen, aber eben nicht löschen

Mal ne andere Frage: wofür macht man sowas? Es gibt zig Brennporgramme für Linux.
Da die Brennprogramme sich weigern das zu tun. Ich benutze z.B. unter KDE das k3b und das hat den Button zum Starten des Formatierungsvorgangs für eine DVD ausgegraut.

Auch Konsolen-Tools das dvd+rw-format funktionieren nicht, da das Laufwerk wohl immer nur als lesbar und nicht als schreibbar erscheint.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 15.07.2006, 16:47

Ich glaube, du zäumst das Pferd von der falschen Seite auf.

Versuch erstmal, den Brenner unter Linux vernünftig zum Laufen zu kriegen.

Dazu sind Linuxforen da, z. B.: http://www.linuxforen.de

Sonst geht auch das nichtund du suchst wie ein Irrer nach Fehlern im Gast.

Member
Beiträge: 21
Registriert: 14.06.2006, 14:59

Beitragvon OXO » 15.07.2006, 19:28

stefan.becker hat geschrieben:Ich glaube, du zäumst das Pferd von der falschen Seite auf.

Versuch erstmal, den Brenner unter Linux vernünftig zum Laufen zu kriegen.

Dazu sind Linuxforen da, z. B.: http://www.linuxforen.de

Sonst geht auch das nichtund du suchst wie ein Irrer nach Fehlern im Gast.

Ich dachte, dass ich den Brenner nur nicht zum Laufen bekomme, weil ich eventuell falsche Einstellungen in der VMX-Datei habe.

Unter k3b erscheinen mein DVD-ROM und mein DVD+/-Writer beide nur als Lese-Geräte, unter Schreibgeräte kann ich keines konfigurieren.

Kann ein Brenner, der in der VMX wie unten angegeben konfiguriert ist, auch tatsächlich brennen??

ide1:1.deviceType = "atapi-cdrom"

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 15.07.2006, 20:11

Wie bereits gesagt, das geht nur per SCSI. Aber versuch doch erstmal, den Brenner unter Linux korrekt einzurichten. Eine VM für Hardware, die unter dem Gast nicht geht, ist Unsinn.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 15.07.2006, 23:04


Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 15.07.2006, 23:21

@continuum: Ändert aber nichts daran, dass der Host nicht OK ist. Normalerwesse sollte man unter Linux RWs problemlos löschen/formatieren können.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 15.07.2006, 23:22

Übrigens könnte es auch ein Rohling Problem sein. Dann hilft VMWARE erst recht nicht,

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 16.07.2006, 03:31

Zu den Linux-interna halt ich mich raus ...

ide1:1.deviceType = "atapi-cdrom"

das funktioniert nur mit Sicherheit nicht

Ulli

Member
Beiträge: 21
Registriert: 14.06.2006, 14:59

Beitragvon OXO » 16.07.2006, 12:50

continuum hat geschrieben:Siehe
http://sanbarrow.com/vmx-cd-settings.html

Das ist schon mal nicht schlecht! So habe ich wenigstens einen Anhaltspunkt. Es gibt aber trotzdem noch Probleme damit:

Ich habe nun folgende Konfiguration für meinen Brenner und mein DVD-ROM vorgenommen

# Brenner im oberen Fach
scsi0:0.present = "TRUE"
scsi0:0.startConnected = "TRUE"
scsi0:0.deviceType = "cdrom-raw"
scsi0:0.filename = "auto detect"

# DVD ROM im unteren Fach
scsi0:1.present = "TRUE"
scsi0:1.startConnected = "TRUE"
scsi0:1.deviceType = "cdrom-raw"
scsi0:1.filename = "auto detect"

Mein Problem ist jetzt, dass bei einegelegten CDs nun nicht mehr wie früher die Kontrolle beim SuSE-Gast bleibt und dort die CDs per Autoplay erkennt, sondern die Kontrolle geht jedes Mal zurück zu Windows und zeigt mir dort den Inhalt der CD/DVD an.

Ein weiteres Problem ergibt sich, wenn ich k3b starte. Hierbei startet k3b eine Hardware-Erkennung bleibt aber dabei hängen und zieht die komplette VMWare mit runter. Der VMWare-Player lässt sich nicht mal vollständig über den Windows-Taskmanager abschießen. Um VMWare nach so einem Absturz neu starten zu können, muss ich sogar Windows komplett neu booten, um den Prozess garantiert vollständig zu beenden, sonst schlummert der immer noch mit seinem zugewiesenen Speicher (bei mir 512 MB) im Hintergrund und lässt sich nicht beenden.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast