Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Nur Internet im Host in VM nicht möglich

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 7
Registriert: 19.05.2006, 18:32

Nur Internet im Host in VM nicht möglich

Beitragvon herka » 29.05.2006, 20:46

Hi

Habe erfolgreich mit dem VMware Player mit Hilfe des VMX Builders einen virtuellen PC erstellt und als Betriebssystem "Ubuntu 5.10" darauf installiert. Meine gesamte Hardware wurde auch problemlos erkannt, nur mit dem Internet hapert es noch.

Ich habe eine DSL-Flatrate über "treenet.de FritzBox SL". Im Hostsystem (XP SP2) sind unter Netzwerkverbindungen auch die folgenden Einträge vorhanden:

- Lan-Verbindung, Verbindung hergestellt
- VMware Network Adapter VMnet1, Verbindung hergestellt
- VMware Network Adapter VMnet8, Verbindung hergestell


Wenn ich jedoch eine Adresse in Firefox aufrufe, bekomme ich regelmäßig die Fehlermeldung:

"Beim Versuch, www...... zu kontaktieren, wurde die Verbindung zurückgesetzt"

Bei mir ist das Virenschutzprogram "F-Secure Internet Security 2006" installiert, aber auch nach Deaktivierung der Firewall blieb alles unverändert .

Komme leider selber nicht auf den richtigen Dreh und übersehe sicher wieder etwas trotz durchforsten mehrerer Foren und hoffe, dass mir jemand von Euch auf die Sprünge helfen kann.

Zusätzlich habe ich aber noch eine grundsätzliche Frage:

Ist eigenlich der PC, wenn ich über die VM in das Internet gehe, weiterhin durch das Virenschutzprogamm des Hostes ausreichend geschützt oder sind zusätzliche Maßnahmen erforderlich?

Danke

Erika

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14649
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 29.05.2006, 23:09

Hi
zu dem Virenschutz: stell dir vor du haettest einen Linux-host und einen Windows-gast: wie sollte jetzt der Host fuer einen Virenschutz des Gastes sorgen?
Was Viren angeht, musst du jeden Rechner - egal ob VM oder Host - fuer sich schuetzen - oder du faehrst eine komplett andere Taktik.

Wenn dui deine Surf-VMs nach jedem Gebrauch in einen sauberen Zustand zurueck-versetzt und keine Dateien ungeschuetzt mit dem Host aus-tauschst - dann kannst du in der Surf-VM auf einen Schutz verzichten - sie sollte dann aber immer nur ein paar Stunden laufen.
Heutzutage kann ein Windows XP ueber DSL schon nach sekunden verseucht sein.



Zu der Netzwerk-angelegenheit: Was fuer eine Netzwerk-karte hast du dem Ubuntu spendierst?

Ulli

Member
Beiträge: 7
Registriert: 19.05.2006, 18:32

Beitragvon herka » 30.05.2006, 19:01

Hi

Erst einmal Dank für die Information zum Virenschutz.

Nun zur Netzwerk-angelegenheit; ich habe eine Ethernet-Netzwerkkarte

Über "System | Systemverwaltung | Netzwerk" unter der Reg. Karte Verbindungen wird angezeigt:

"Ethernet-Verbindung, Die Schnittstelle "eth0" ist aktiv"

und bei Standard-Gateway-Gerät ist auch eth0 eingetragen.

Erika

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14649
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.05.2006, 19:08

Hi

Ein Linux mit einer virtuellen Netzwerkkarte erkennt diese eigentlich immer als 'eth0' - das hilft uns aber nicht weiter.
Im Moment ist erst mal interessant, was in der vmx steht: moeglich ist
'bridged','host-only', ' nat' oder
'custom' mit dazugehoeriger vmnet-nummer.

Wenn du 'bridged' oder 'nat' genommen hast, sollte Ubuntu eigentlich alles automatisch erkennen - 9bei DHCP.

Ulli

Member
Beiträge: 7
Registriert: 19.05.2006, 18:32

Beitragvon herka » 02.06.2006, 23:09

"Im Moment ist erst mal interessant, was in der vmx steht: moeglich ist
'bridged','host-only', ' nat' oder
'custom' mit dazugehoeriger vmnet-nummer."

Hi

Bin wieder im Lande, aber nicht schlauer.

Kann leider nicht beantworten was in der vmx steht, da ich als absoluter Linuxneuling trotz meines Suchens unter Systemwerkzeuge im Konfigurationseditor und an allen möglichen anderen Stellen nichts gefunden habe. Bin auch hier noch auf Hilfe angewiesen..

Bei meiner Suche bin ich auf die Netzwerkdiagnose gestossen und habe sie ausgeführt. Dabei ist mir aufgefallen, dass unter der Reg-Karte Gerät als Netzwerkgerät:

"Loopback Interface /Io"

aufgeführt ist und ncht

"Ethernet Interface (IO)",

was meiner Meinung nach doch dort hätte stehen müssen. Vieleicht ist das noch ein Anhaltspunkt.

Na ja ich stelle mich ganz schön dumm an und hoffe auf weitere Hilfe.

Erika

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14649
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 03.06.2006, 00:59

Hi Erika

Kann leider nicht beantworten was in der vmx steht, da ich als absoluter Linuxneuling ...


in diesem Fall waere die Windows-user-taktik "erst mal gucken was man so alles doppel-klicken kann ..." der einfachere Weg gewesen.

Die vmx-datei in der das steht, was man jetzt wissen muss um deine Lage zu verstehen, ist genau unter dem Icon versteckt, welches du sonst doppelklickst um deine Linux-VM zu starten

Oeffne sie mal mit notepad - du findest da die Zutaten aufgelistet, von denen dein Pizzabaecker meint, sie waeren entscheidende Zutaten fuer eine gute Ubuntu-VM-Pizza.

Lass uns mal nachsehen, ob er Sardellen in eine Pizza Hawai geworfen hat ;-)

Member
Beiträge: 7
Registriert: 19.05.2006, 18:32

Beitragvon herka » 03.06.2006, 21:34

Hi Ulli

Die vmx-datei in der das steht, was man jetzt wissen muss um deine Lage zu verstehen, ist genau unter dem Icon versteckt, welches du sonst doppelklickst um deine Linux-VM zu starten


Da ich jedoch meine Linux-VM nicht über ein Icon starten kann, sondern bereits beim Hochfahren des Pc das System wähle, mit welchem ich arbeiten will, war ich zunächst wieder ratlos.

Jedoch Deinem Klick-Rat folgend, fand ich dann unter der Hardwarezusammenfassung im VMX-Builder bei Ethernet den Eintrag custom8.

Hurra! ein Schritt weiter.

Zu früh gefreut. Habe nacheinander auf "bridget" und "nat" gestellt, aber eine Verbindung kommt nicht zustande. Allerdings erscheint die Fehlermeldung auch nicht mehr, es wird nur gesucht.

Eine Verbindung muß doch aber möglich sein, denn das Sprachpaket wurde doch heruntergeladen und wenn ich die FritzBox aufrufe kann ich dort auch alles einsehen und einstellen.

Ein durchgeführter ping-Test ergab folgendes

Windows-IP-Konfiguration

Ethernetadapter VMware Network Adapter VMnet8:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.126.1
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . :

Ethernetadapter VMware Network Adapter VMnet1:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.134.1
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . :

Ethernetadapter LAN-Verbindung:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 192.168.178.2
Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . : 192.168.178.1

Ping wird ausgeführt für 127.0.0.1 mit 32 Bytes Daten:

Ping-Statistik für 127.0.0.1:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 0ms, Maximum = 0ms, Mittelwert = 0ms

Ping wird ausgeführt für 192.168.178.2 mit 32 Bytes Daten:

Ping-Statistik für 192.168.178.2:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 0ms, Maximum = 0ms, Mittelwert = 0ms

Ping wird ausgeführt für 192.168.178.1 mit 32 Bytes Daten:

Ping-Statistik für 192.168.178.1:
Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
Minimum = 0ms, Maximum = 20ms, Mittelwert = 12ms

Ich kann jedoch damit nichts anfangen vor allem stören mich die 3 verschiedenen IP-Adressen. Meines Erachtens sollte der PC nur eine Statische Adresse haben ???
Aber ich sehe auf diesem Gebiet nicht durch.

Ich habe den Verdacht, dass ich irgendwo Mist gebaut habe!

Erika


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast