Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

kein internet im host, im vmplayer schon

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 3
Registriert: 28.05.2006, 00:32

kein internet im host, im vmplayer schon

Beitragvon needcoffee » 28.05.2006, 01:03

Hallo,

bin seit mehreren Tagen auf der Suche nach einer Lösung meines Problems und hoffe nun bei Euch auf Hilfe.

Ich habe vmplayer in der Version 1.0.1 build-19317 auf einem Ubuntu Dapper System am laufen. Nun habe ich das Problem, das ich zwar im Player Internet habe (allerdings nur über bridged) aber in meinem Hostsystem nicht mehr. Ich bin echt am verzfeifeln und für jeden Tipp dankbar.

Ich habe den Player schon ohne Internetunterstützung konfiguriert und sogar zum Test deinstalliert, aber selbst dann funktioniert mein Internet im Hostsystem (Ubuntu) nicht mehr. Nach der Neuinstallation des Players habe ich wieder Internet im Player, aber eben nicht in Ubuntu.

Kann es sein das vmplayer durch das bridged eine Konfiguration überschreibt oder die Leitung dichtgemacht wird?

Ihr seht, ich kann mir da echt keinen Reim drauf machen...

vielen Dank, needcoffee

Member
Beiträge: 383
Registriert: 03.10.2005, 03:29

Beitragvon al!ve » 28.05.2006, 03:31

Wie gehst du ins Internet? Wählst du dich direkt ein oder hast du einen Router vorgeschaltet? Hast du ein Kabelmodem, welches dir sofort beim booten eine Internetverbindung auf die Lankarte legt? Ohne genauere Information kann man da schlecht helfen weil es so viele Möglichkeiten gibt.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 28.05.2006, 10:37

Vor allem am Gast folgendes testen:

"ping www.heise.de"

Dann wird eine IP-Adresse angezeigt.

Jetzt im Host ein Ping mit dieser Adresse absetzen. Kommst du da durch, fehlt im Host vermutlich nur der DNS-Server.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 28.05.2006, 00:32

Beitragvon needcoffee » 28.05.2006, 16:58

Hallo,

also die Verbindung wird über ein Kabelmodem hergestellt, habe also keinen Router dran.

Zu den Pings, die funktionieren vom Host und vom Gastsystem. Mit dem Gastsystem bin ich ja im Internet, mit dem Host geht es wie geschrieben nicht mehr.

Am DNS scheint es nicht zu liegen, da ich eine IP etc. zugewiesen bekomme. Ich habe im Host und Gast verschiedene IP's und Standardgateways, nur die Subnetzmaske ist die gleiche.

Habe mal im vmplayer dieses Browser-Appilance-Image (basierend auf Ubuntu) getestet, korioserweise habe ich dort keine eth0-Schnittstelle und komme auch damit nicht ins Internet. Das einzige womit ich ins Netz komme ist das virtuelle WinXP.

hier mal meine Ausgabe von ifconfig http://pastebin.com/742863 und noch ein paar weitere Infos:

Code: Alles auswählen

route -n:
Kernel IP Routentabelle Ziel    Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
192.168.39.0    0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 vmnet1
172.16.220.0    0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 vmnet8
82.193.224.0    0.0.0.0         255.255.252.0   U     0      0        0 eth0
0.0.0.0         82.193.224.1    0.0.0.0         UG    0      0        0 eth0

resolve.conf:
search rftonline.net
nameserver 212.204.40.250
nameserver 212.204.63.50
nameserver 194.25.2.129

hosts:
127.0.0.1 localhost localhost.localdomain rechenknecht

hostname:
rechenknecht


Solltet ihr weitere Infos brauchen, schreibe ich sie gerne rein.

vielen Dank,

needcoffee

Member
Beiträge: 383
Registriert: 03.10.2005, 03:29

Beitragvon al!ve » 28.05.2006, 18:35

Welchen Provider hast du denn? Kannst du ohne weiteres mit zwei Rechnern ohne Router gleichzeitig ins Internet? Wenn du -- wie ich vermute -- nur eine einzige Verbindung ins Internet unterhalten darfst, von deinem ISP auch nur eine IP zugewiesen bekommst, musst du entweder mit NAT in VMWare arbeiten oder dir einen Router besorgen.

Dass bei dir "entfernen des Players" eine Lösung darstellt würde ich lediglich auf ein Timeout im Kabelmodem zurückführen. Mein Kabelmodem braucht 10 Minuten Pause bis es einer anderen MAC-Adresse eine IP gibt. Wenn mein Kabelmodem einer meiner VMs eine IP geben würde müsste ich die VM als ausschalten und etwa 10 Minuten nicht mehr anschalten, bis das Kabelmodem einem anderen Rechner -- dem Host zum Beispiel -- eine IP geben würde.

Wie sieht denn die Netzwerkkonfiguration im Host und im Gast aus? Zeig mir mal ifconfig von beiden.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 28.05.2006, 00:32

Beitragvon needcoffee » 28.05.2006, 19:17

al!ve hat geschrieben:Welchen Provider hast du denn? Kannst du ohne weiteres mit zwei Rechnern ohne Router gleichzeitig ins Internet? Wenn du -- wie ich vermute -- nur eine einzige Verbindung ins Internet unterhalten darfst, von deinem ISP auch nur eine IP zugewiesen bekommst, musst du entweder mit NAT in VMWare arbeiten oder dir einen Router besorgen.

Dass bei dir "entfernen des Players" eine Lösung darstellt würde ich lediglich auf ein Timeout im Kabelmodem zurückführen. Mein Kabelmodem braucht 10 Minuten Pause bis es einer anderen MAC-Adresse eine IP gibt. Wenn mein Kabelmodem einer meiner VMs eine IP geben würde müsste ich die VM als ausschalten und etwa 10 Minuten nicht mehr anschalten, bis das Kabelmodem einem anderen Rechner -- dem Host zum Beispiel -- eine IP geben würde.

Wie sieht denn die Netzwerkkonfiguration im Host und im Gast aus? Zeig mir mal ifconfig von beiden.


Hi,

die ifconfig habe ich einen Beitrag vor deinem gepostet http://pastebin.com/742863 Das mit den IP's dachte ich auch schon, habe darauf bei meinem Provider (rftonline) angerufen. Laut ihm sei es kein Problem das auch mehrere Rechner dran hängen und ich solle zur Not mal das Modem aus machen und erneut versuchen, im Grunde dein Vorschlag.

Habe das Modem ja auch z.B. über Nacht ausgehabt (vom Strom getrennt) und am nächsten Tag bezieht ja als erstes das Hostsystem eine IP, jedoch komme ich auch bevor ich den vmplayer starte nicht ins Internet.

Das Gastsystem ist ein WinXP, hier mal die Ausgabe von ipconfig /all:

Code: Alles auswählen

Windows-IP-Konfiguration



        Hostname. . . . . . . . . . . . . : virtualknecht

        Primäres DNS-Suffix . . . . . . . :

        Knotentyp . . . . . . . . . . . . : Unbekannt

        IP-Routing aktiviert. . . . . . . : Nein

        WINS-Proxy aktiviert. . . . . . . : Nein

        DNS-Suffixsuchliste . . . . . . . : rftonline.net



Ethernetadapter LAN-Verbindung:



        Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: rftonline.net

        Beschreibung. . . . . . . . . . . : Ethernetadapter der AMD-PCNET-Familie

        Physikalische Adresse . . . . . . : 00-0C-29-2E-51-F4

        DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja

        Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja

        IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 82.193.224.177

        Subnetzmaske. . . . . . . . . . . : 255.255.252.0

        Standardgateway . . . . . . . . . : 82.193.224.1

        DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 192.168.5.34

        DNS-Server. . . . . . . . . . . . : 212.204.40.250

                                            212.204.63.50

                                            194.25.2.129

        Lease erhalten. . . . . . . . . . : Sonntag, 28. Mai 2006 19:04:00

        Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Montag, 29. Mai 2006 00:04:00


Ich bin echt am verzweifeln :(

danke und Gruß,

needcoffee

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 29.05.2006, 00:02

Wenn der VM-Player nicht läuft, hat der Host dann Internetzugang?

Wenn ja, dann wähle für VMWARE einen NAT Adapter. Bridged ist bei einem Modem ohne Router garantiert nicht richtig.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste