Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VMWare ACE

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 173
Registriert: 28.01.2005, 13:19

VMWare ACE

Beitragvon Rumak18 » 08.09.2005, 09:59

Hallo. Kann mir Jemand erklären, wofür VMWare Ace ganua gedacht ist und wo der Unterschied zur VM Ware Workstation liegt??

Member
Beiträge: 141
Registriert: 03.02.2005, 19:20
Wohnort: NRW

Beitragvon chexma » 08.09.2005, 15:33

Hi,

also mit dem ACE Manager (oder Packager ??) kannst du virtuelle Maschinen erstellen, die dann quasi Standalone auf einem PC laufen können.
Die vom Manager erstellten VMs werden dann z.B. über DVDs an die Zielpersonen verteilt.
In dem Manager kannst du unter anderem Policys definieren, z.B. wie lange sich die Maschine starten lässt und ob noch andere Netzwerkverbindungen ausser der der VM Möglich sind.
Denkbar wäre z.B. eine VM mit Office, Virenschutz, Firewall und VPN Zugang zur Firma zu erstellen. Dann an die Aussendienstmitarbeiter verteilen, die die VM dann auf Ihren Laptops laufen lassen können ohne sich mit der Workstation und deren Benutzung auskennen zu müssen.

Das Deployment läuft aber nicht wie von vielen angenommen über den Manager sondern muss über Medien wie z.B. DVDs oder CDs geschehen.

mfg

Andre

Member
Beiträge: 173
Registriert: 28.01.2005, 13:19

Beitragvon Rumak18 » 08.09.2005, 21:06

Naja. Also verstehe ich das richtig, dass zum Beispiel Mitarbeiter diesen ACE Client auf ihr Laptop bekommen und sich dann von daheim aus, aus diesem ACE Client in die Firma per VPN zum Beipsiel einwählen ja?? Aber wieso dann so umständlich, wenn es doch auch ohne ACE gehen würde??

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 09.09.2005, 02:46

Demnaechst gibt es einen VMplayer - der wird dann wohl vom Preis her etwas attraktiver sein als ACE.
ACE und der Player koennen beide eine VM abspielen - bei ACE kannst du Rechte per policies verteilen - beim Player musst du mit Dateisystemrechten auskommen.

Fuer meinen Geschmack finde ich ACE ziemlich fragwuerdig - es ist halt einfach sehr teuer.

Ulli

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 09.09.2005, 03:21

Rumak18 hat geschrieben:Naja. Also verstehe ich das richtig, dass zum Beispiel Mitarbeiter diesen ACE Client auf ihr Laptop bekommen und sich dann von daheim aus, aus diesem ACE Client in die Firma per VPN zum Beipsiel einwählen ja?? Aber wieso dann so umständlich, wenn es doch auch ohne ACE gehen würde??
Stell dir vor du beschäftigst einen Freelancer und stattest ihn mit Software für 12000 € aus damit er den Job machen kann. Der Job ist nach 3 1/2 Monaten fertig, must du dier dann Sorgen um Lizenzen machen wenn die virtuelle Maschiene nur 4 Monate laufähig ist. Er kann sie nicht missbrauchen. Das wäre eines von hundert Szenarien die mir da Einfallen könnten

Member
Beiträge: 173
Registriert: 28.01.2005, 13:19

Beitragvon Rumak18 » 09.09.2005, 08:30

Stimmt. Letzte Frage noch, wisst ihr, ob es möglich ist, den ACE Player sozusagen komplett von der Host Maschine abzudichten?D.H., wenn die Ace Maschine zum Beipsiel einen Virus bekommt, der Host aber davon unbeeinträchtigt bleibt.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast