Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Reicht eine Dual-Core CPU für den Betrieb einer VM?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 9
Registriert: 30.09.2016, 20:16

Reicht eine Dual-Core CPU für den Betrieb einer VM?

Beitragvon mattad » 24.04.2017, 15:59

In den letzten Monaten werde ja viele Notebooks mit Intel CPUs der 6. Generation mit einem "U" core i5 oder core i7 angeboten.

Diese Notebooks sind auf geringen Energieverbrauch ausgelegt und haben mit den "U" Prozessoren nur 2 (!) CPU kerne.

Reicht das um ab und zu Mal eine (Linux/Win7) VM zu starten?

Die VMs brauche ich nur um ein paar Batch Scripte oder Netzwerkverbindungen zu testen.
In einer habe ich auch eine kleine MySQL DB. Also keine grossen Sachen aber eben doch ein volles OS.

Reicht für ein flüssiges Arbeiten in der VM und eine einigermassen erträgliche Startzeit eine solche "U" CPU mit zwei Kernen aus?

Hauptspeicher wäre 4GB oder 8GB.
Im HostOS laufen keine CPU lastigen Programme. Nur Browser und Word.....

Matt

Experte
Beiträge: 1239
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: Reicht eine Dual-Core CPU für den Betrieb einer VM?

Beitragvon JustMe » 24.04.2017, 16:15

Grundsaetzlich schon.
Frueher hat ja auch ein 100MHz SingleCore Pentium neben 768MB RAM gereicht fuer z.B. einen NT4Srv-Cluster in Workstation4 zu Demo-Zwecken...

Was jetzt "fluessig" und "ertraeglich" anbelangt, kann von aussen nicht quantifiziert werden. Das muss ja nun doch jeder fuer sich selbst (und den eigenen spezifischen Anwendungsfall) beurteilen, fuerchte ich. Und das geht am besten durch Ausprobieren.

Experte
Beiträge: 1237
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: Reicht eine Dual-Core CPU für den Betrieb einer VM?

Beitragvon Supi » 24.04.2017, 16:38

@JustMe: Ein SingleCore Pentium 100Mhz? Das waren doch aber eher Zeiten von 4-8MB Ram, wenn überhaupt. Guter alter P54C damals. :)
Zur Frage: Ja, reicht wohl dicke. Ram ist wichtig, dazu am besten eine SSD als Datenträger. Solange das ein Core i Prozessor ist, kann der Dank HT ja auch noch ein wenig reißen.
Je nach Windows Version bietet sich für sowas auch auch Hyper-V oder Virtual Box an. Wäre auch eine kostenlose alternative.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast