Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Vergeben einer IP-Adresse für URSim (VM-Ware)

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 2
Registriert: 18.02.2017, 12:31

Vergeben einer IP-Adresse für URSim (VM-Ware)

Beitragvon Woffer » 18.02.2017, 15:05

Hallo Leute,

das ist hier mein erster Post und ich bin neu im Reich der virtuellen Maschinen :D.

Habe das Forum ein wenig durchsucht, aber zu meinem Anwendungsfall keinen Beitrag gefunden.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen :)


Hierum geht es:

Ich programmiere derzeit das Robotersystem UR10 von Universal Robots. Um Die Programmierung zu testen verwende ich das Simulationstool "UR Sim" derselbigen Firma. Die Software simuliert die Robotersteuerung.
Das ganze läuft via VM-Player mit Ubuntu.

Wenn ich innerhalb der Simulationssoftware der Steuerung eine IP-Adresse zuweisen möchte, wird diese zwar angenommen, aber löscht sich automatisch wieder sobald ich das Einstellungsmenü verlasse.
Die IP-Adresse brauche ich, um Fahrbefehle via TCP/IP an die Steuerung zu senden.

"Ipconfig" gibt mir unter Windows folgende Angaben:

Ethernet-Adapter VMware Network Adapter VMnet1:
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::d493:aae2:1d91:b1ab%8
IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.2.1
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . :

und

Ethernet-Adapter VMware Network Adapter VMnet8:
Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::f023:1506:b4:d9c4%13
IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.230.1
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standardgateway . . . . . . . . . :

Ich kann beide Adressen erfolgreich anpingen.


Wenn ich das ganze unter Ubuntu mit "Ifconfig" mache, bekomme ich folgende Werte:

eth0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:0c:29:ad:13:de
inet addr:192.168.178.74 Bcast:192.168.178.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::20c:29ff:fead:13de/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:35 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:65 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:5399 (5.3 KB) TX bytes:9877 (9.8 KB)
Interrupt:19 Base address:0x2000

lo Link encap:Local Loopback
inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
UP LOOPBACK RUNNING MTU:65536 Metric:1
RX packets:16 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:16 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:1184 (1.1 KB) TX bytes:1184 (1.1 KB)



Ich schaffe es einfach nicht der Simulation eine IP-Adresse zuzuordnen.

Hoffentlich könnt ihr einem Anfänger damit bei seiner Masterarbeit helfen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Woffer

Experte
Beiträge: 1736
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Vergeben einer IP-Adresse für URSim (VM-Ware)

Beitragvon ~thc » 18.02.2017, 15:20

Hmmm.

Deine Ubuntu-VM bekommt eine IP-Adresse aus dem Fritz!Box-Bereich (192.168.178.x) - sie ist also vermutlich über den "Bridged"-Adapter an dein physisches Netzwerk angeschlossen. Die IP-Adressen von VMNet1 und VMNet8 kannst du erst mal beiseite lassen.

Warum musst du jetzt in der URSim-Software eine eigene IP-Adresse zuweisen? Das ist irgendwie nicht verständlich.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 18.02.2017, 12:31

Re: Vergeben einer IP-Adresse für URSim (VM-Ware)

Beitragvon Woffer » 18.02.2017, 16:28

Danke für die schnelle Antwort.
Und mit der hast du mir indirekt auch schon geholfen. :)

Am realen Roboter muss über das Bedienpanel im Einstellungsmenü "Roboternetzwerk" eine eigene IP-Adresse eingerichtet werden.
Daher wollte ich in der VM genauso vorgehen.
Und darin lag mein Fehler.

Ich kann direkt über die IP der VM und dem entsprechendem Port der Steuerung der Steuerung Befehle zuschicken.
Damit hat sich mein Problem gelöst.


Vielen lieben Dank. :)


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast