Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

CD/DVD werden nicht gelesen, nur im Hauptsystem

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 10
Registriert: 10.06.2015, 11:36

CD/DVD werden nicht gelesen, nur im Hauptsystem

Beitragvon tweety » 10.06.2015, 12:19

Hallo zusammen,
ich habe hier leider ein Riesenproblem mit meinem VMware-Player, denn eingelegte CDs und DVDs werden im emulierten System Windows XP Pro SP3 (OEM Lizenz) nicht mehr gelesen, bzw. gar nicht erst mehr erkannt, das ein Datenträger eingelegt wurde. Im Hauptsystem (auf dem VMware-Player liegt) Windows 7 Ultimate 64bit werden alle DVDs und CDs einwandfrei erkannt, es ist also kein Hardewarefehler.

Ich hab schon versucht, den Laufwerkbuchstaben in VMware-Player - XP zu wechseln, das bringt nichts. Ich kann daher dort nichts mehr installieren was von CD oder DVD kommt.

Wie kann ich das Problem lösen, ohne VMware Player plus Win XP und bereits vorhandene Installationen wie Spiele neu installieren zu müssen? Das wäre hier für mich ein rigoroser haufen Arbeit ich wäre für jeden Rat und Hinweis dankbar.

Aktuell habe ich in einem Second Hand Shop ein Uraltspiel für kleines Geld erworben: "Fantasy Wars" das würd ich gern spielen wollen aber unter Win7 läuft das nicht (vermutlich wegen der 64bit ) und im VMware-Player bekomm ich bei Einlegen der CD nur meine Taskleiste von Win7, weil dort die CD erkannt wird, nicht aber im VMware-Player früher wurden CDs und DVDs so auf beiden erkannt, jetzt nicht mehr und ich weiß nicht warum.

Meine VMware-Version ist die erweiterte Version mit z.B. der besseren emulierten Grafikkarte (128 Mb) Originalgrafikkarte ist eine R9 280X PowerColor, GPU mit Afterburner gedrosselt auf Herstellervorgaben AMD (da mit Powercolor mit seinen 1030 Mhz es bei manchen Spielen zu Problemen kommt - runtergetaktet auf 879 Mhz Werksvorgaben von AMD)

Ich hab alternativ mal etwas von ISO erstellen gehört und virtuelles Laufwerk erstellen, so könne man eine Installations CD dort hin rüber bringen aber da hab ich leider keine Ahnung von und ich will da nicht noch mehr kaputt machen, das hinterher gar nichts mehr geht, das wär Katastrophe hier!

Kann mir bitte jemand helfen?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10966
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 10.06.2015, 13:51

Ich wuerde parallel auch mal gucken ob es sich nicht um ein reines WindowsXP Problem handelt weil so ganz unbekannt kommt mir das nicht vor.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 10
Registriert: 10.06.2015, 11:36

Beitragvon tweety » 10.06.2015, 16:15

Ich habe hier im VMware Player 2 Meldungen (oben rechts) im Passworteingabebildschirm beim Hochfahren von XP, die ich jedoch nicht vollständig anzeigen kann und bei Start ist die "Plopblase" vom VMware-Player zu kurz, sie zu lesen. Den Fehler meldet VMware-Player, nicht das emulierte XP! CD ROM ist dabei:

Gelbes Dreieck mit Ausrufezeichen:
- Unable to process CD-ROM devise `E` Das System kann das angegebene Lau...????
- The Network bridge on devise VMnet0 is temporarily down because the bridge...????

Zweiteres ist "bekannt" ich hab meinen Internetzugang von W-Lan auf Mobilfunk gewechselt, das ist im VMware-Player noch nicht eingerichtet, der sucht den nicht mehr vorhandenen W-Lan-Stick.

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12046
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 10.06.2015, 17:30

Bei der Einbindung von CD/DVD-Laufwerken des Hosts solltest du immer überprüfen, welchen Laufwerksbuchstaben diese haben. Welchen Laufwerksbuchstaben hat denn dein CD/DVD-Laufwerk im Host?

Member
Beiträge: 10
Registriert: 10.06.2015, 11:36

Beitragvon tweety » 10.06.2015, 18:14

Vielen Dank! Leider übersteigt jetzt die Fachangabe, was Du meinst, mein Verständnis (ich mußte erst einmal googlen, was ein Host ist, ja ich schäme mich! ^^ ) Ich reime mir aus der Wiki zusammen, daß mit Host das Hauptsystem gemeint ist, also die Plattform, das Echtsystem, in meinem Fall Windows 7, das über VMware-Player das virtuelle Windows XP bereit stellt, ist das korrekt? Auf dem Hauptsystem ist es "G" , im XP ist es "E" , ist das damit gemeint?

Es ist leider so, das ich mit Fachbegriffen nicht so gut "zu Fuß" bin. Sagt man mir: geh zu Sankt Marien, den schaue ich höchst warscheinlich nur vertrottelt an. Sagt man mir jedoch, geh zur Kirche am Markt, dann weiß ich wo ich hin muß. Das ist leider so. Selbst die Wiki-Erklärung habe ich nicht wirklich begriffen, da jagt ein Fremdwort das nächste. Warum kann man nicht verständlich sagen, was was ist, warum für alles fachchinesisch? ich fühl mich wie ein Mensch aus dem 18. Jahrhundert, dem ein Alien den Warpantrieb erklärt. :oops:

ich will doch nur dieses usselige Spiel spielen und nicht dazu eine IT-Professur ablegen! :oops:

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12046
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 10.06.2015, 18:40

VMware = Hersteller diverser Virtualisierungsprodukte
VM = Gast
Host = Rechner auf dem das VMware-Produkt installiert ist

Welchen Laufwerksbuchstaben ein an das Gast-OS durchgereichtes CD/DVD-Laufwerk hat, läßt sich im Gast-OS meist noch ändern. Wenn auf dem Host das Laufwerk G durchgereicht werden soll, mußt du natürlich in der VM-Config auch dieses Laufwerk angeben.


Prinzipiell gilt, daß sich Spiele und Virtualisierung nur schlecht vertragen...
In einer VMware-VM steht nur eine in SW abgebildete VMware-3D-Grafikkarte mit maximal Level von DirectX9c zur Verfügung. Welche Grafik im Host wirklich steckt, ist daher fast nebensächlich, solange sie grundlegende Funktionen mitbringt. Selbst die seit mehreren Jahren in Intel-CPUs integrierten Grafikkerne sind dafür mehr als auchreichend.
Ein direkter HW-Zugriff auf die Host-HW ist von seiten der VM nicht möglich. Die andersweitige Taktung deiner AMD-Grafik kann sich daher in der VM nicht bemerkbar machen. Lediglich die CPU wird in Abhängigkeit zur virtuellen HW-Version bis zu einem gewissen Grad durchgereicht. Das Gast-OS erhält aber trotzdem nicht den vollständigen Zugriff auf die Host-CPU, der Virtualisierer oder auch Hypervisor genannt, blebt in jedem Fall dazwischen und vermittelt zwischen beiden.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 10.06.2015, 11:36

Beitragvon tweety » 11.06.2015, 10:18

Herzlichen Dank! Ich habe nun wie angeraten, im Gast OS den Laufwerkbuchstaben auf "G" angepaßt, wie er auch im Hauptsystem für mein DVD-Laufwerk geschlüsselt ist. Leider bleibt auch nach Neustart die Fehlermeldung im VMware-Player bestehen: Das CD-ROM-Laufwerk "E" konnte nicht gefunden werden. Im Gast-OS ist es aber nunmehr auf "G" geschlüsselt. VMware-Player besteht auf "E" , es bliebe einzig noch offen mit dem Hauptsystem, hier das Laufwerk auf "E" zu ändern aber dann bringt mir das alles durcheinander, dann hätte ich zwischen 5 Festplatten mitten mang das DVD-Laufwerk. Das würd alles über den Haufen werfen, denn ich nutze im Hauptsystem u.a. die Desktop Sidebar von "Idea" , wo ich das alles übersichtlich geschlüsselt habe, das würde mir alles vermurxen hier.

Meine Vermutung:
Der VMware-Player der hat doch bestimmt so etwas wie ein BIOS, das man als Nutzer nicht sieht, also die Grundkonfiguration des VMware-Players, ich vermute, da ist der Fehler drin, das VMware-Player ein CD oder DVD Laufwerk nicht bereit stellen kann, welches ihm aber das Gast OS "sagt" , es hätte eines. Und das zu beheben, das krieg ich nicht hin, das kann ich leider nicht.

Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 11.06.2015, 12:20

tweety hat geschrieben:Ich habe nun wie angeraten, im Gast OS den Laufwerkbuchstaben auf "G" angepaßt

Falscher Ansatz, und hat auch so (zumindest hier) keiner angeraten.

Jede Virtuelle Maschine fuer sich hat eine Konfigurationsinformation, in der beschrieben ist wie ggfs. mit den Geraeten des Host-Systems, auf dem die VM ausgefuehrt wirde, umgegangen werden soll.

Diese Konfigurationsinformation der betroffenen Virtuellen Maschine muss so geaendert werden, dass die VM jetzt nicht mehr auf E, sondern auf G zugreifen soll.

Dazu in der Player-Benutzerschnittstelle die VM auswählen, deren Einstellungen bearbeiten, dort in der Hardware-Konfiguration (der VM!) beim CD/DVD-Laufwerk den Eintrag von E nach G aendern.

Viel Glueck!

Member
Beiträge: 10
Registriert: 10.06.2015, 11:36

Beitragvon tweety » 11.06.2015, 21:01

Vielen Dank aber ... hier geb ich auf, das ist ... mir platzt der Kopf!! :shock:

- Konfigurationsinformation der betroffenen virtuellen Maschine ändern (wo, wie)
- in Player-Benutzerschnittstelle gehen (was ist das überhaupt? Wie geht man damit um, wo ist die? was macht man da?)

Nein kommt Leute, ich bin nicht mehr der jüngste, so was begreif ich nicht ohne eine Anleitung! Ich bin weder Programmierer, noch IT-Spezialist, noch jugendlich frisch, das mir so etwas begreiflich leicht fällt! Ich bin ein schlichter, simpler, einfacher Anwender! Das ist ja, als unterhalte ich mich hier mit Atomphysikern! Ich bin mit Röhrentechnik und Kassettenrecordern aufgewachsen, Jungs! :shock:

Member
Beiträge: 77
Registriert: 19.04.2014, 14:05

Beitragvon dlehner84 » 11.06.2015, 21:28

Rechtsklicke auf die VM -> wähle "Settings" -> klicke auf "CD/DVD" -> ändere den Lauftwerksbuchstaben bei "use physical drive"

Beispiel: Bild

Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 11.06.2015, 22:01

Das,was dlehner84 als Bild angehaengt hat, ist genau der Ort, an dem die erwaehnte Einstellung vorgenommen wird.

Solltest Du Probleme haben, diese Seite auch erst einmal angezeigt zu bekommen:

Der "Rechtsklick auf die VM -> wähle "Settings" ..." ist moeglich, wenn Du im Windows7-Startmenue den VMware Player als Programm startest. Das, was dann angezeigt wird, ist die von mir erwaehnte "Player-Benutzerschnittstelle". Hier sollte im linken Teil des Fensters eine Liste bekannter VMs auf Deinem System erscheinen.

Um die (Konfigurations-)Eigenschaften einer bestimmten VM zu bearbeiten, folgt dann er beschriebene "Rechtsklick auf die VM".

Wenn Deine VM nicht im Vollbild-Modus laeuft, sondern in einem Fenster auf Deiner Windows7-Arbeitsoberflaeche angezeigt wird, so kannst Du in der Fenster-Titelzeile auch auf "Virtual Machine" und im aufklappenden Menue auf "Virtual Machine Settings..." klicken. Oder <Ctrl-D> tippen, wenn zwar das VM-Fenster, aber nicht der Gast aktiv ist. Dies erreicht man in der Grundeinstellung durch gleichzeitiges Tippen von Strg+Alt.

Startest Du VMs bisher evtl. durch Doppelklick im Explorer (oder auf ein Objekt auf Deiner Win7-Arbeitsoberflaeche)? Hier hilft Dir der "Rechtsklick" allerdings nix; der (und damit die weitere Vorgehensweise) gilt nur im VMware Player.

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 10
Registriert: 18.06.2015, 14:21

Beitragvon useless » 26.06.2015, 13:17

Oh, das wusste ich auch nicht...


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast