Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Bootmanger fehlt

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 10
Registriert: 16.12.2014, 08:25

Bootmanger fehlt

Beitragvon waltgallus » 17.12.2014, 18:11

Guten Tag

Ich habe auf einer neuen leeren Festplatte im VMPlayer ein Windows 7 mit einem Acronis True Image (.tib) wieder hergestellt. Dabei habe ich lediglich die Systempartition C: ausgewählt, nicht aber die versteckte Partition und auch nicht den MBR.
Jetzt startet Windows nicht mit der Fehlermeldung "bootmgr missing".

Wie lässt sich der Fehler am einfachsten beheben?

Dank und Gruss

Walt Gallus

Experte
Beiträge: 1736
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 17.12.2014, 18:21

Über eine ISO-Datei oder ein physisches DVD-Laufwerk des Hosts die Windows 7 Installations-DVD in die VM "einlegen", davon booten und unter den Reparaturoptionen die Systemstart-Reparatur (ggf. auch zweimal ! ) durchlaufen lassen.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 16.12.2014, 08:25

Beitragvon waltgallus » 18.12.2014, 10:23

Dake für den Tipp, aber
~thc hat geschrieben:die Windows 7 Installations-DVD in die VM "einlegen"

Ich habe nur eine OEM - was nun?

Gruss
Walt Gallus

Experte
Beiträge: 1736
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 18.12.2014, 11:22

Ohne Win7-DVD sehe ich da keine einfache Möglichkeit.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 16.12.2014, 08:25

Beitragvon waltgallus » 18.12.2014, 13:36

Ich habe mir eine ISO heruntergeladen und deinen Rat
befolgt, aber:
Nach dem ersten Reparaturdurchgang BSOD, nach dem zweiten "Startup Repair cannot repair this computer automatically." Und nun?

Dank und Gruss
Walt Gallus

Experte
Beiträge: 1736
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 18.12.2014, 15:07

Hast du zweimal den Prozess von der DVD aus angestoßen?

Member
Beiträge: 10
Registriert: 16.12.2014, 08:25

Beitragvon waltgallus » 18.12.2014, 16:43

zig-mal :?

Walt Gallus

Experte
Beiträge: 1736
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 18.12.2014, 16:46

Kann es sein, dass das Image von einem physischen Rechner stammt und nicht von einer VM mit vergleichbarer Hardware? Dann funktioniert die Methode nämlich nicht...

Member
Beiträge: 94
Registriert: 07.08.2009, 11:06
Wohnort: Mörfelden

Beitragvon omicronont » 18.12.2014, 16:56

Probiere mal folgende Schritte:

[Edit]
- Sicherstellen, dass eine zweite (leere) Partition vorhanden ist - notfalls Originalpartition verkleinern
[/Edit]
- Boot the PC/VM using a Windows 7 DVD
- Repair mode, open command window (see: http://www.7tutorials.com/overview-syst ... -windows-7)

Code: Alles auswählen

Diskpart.exe
List volume
Select volume 1
Remove
Select volume 2
Remove
Select volume 3
Remove

(Continue until all drive letters have been removed except for the CD/DVD drive volume)

Code: Alles auswählen

 Select volume x

(x is the volume number which stands for drive “C:” (the windows installation)

Code: Alles auswählen

Assign
List volumes
(check that drive C: is assigned to the partition which is used by the Windows installation)

Code: Alles auswählen

Exit
Bcdboot.exe c:\windows
Bootrec /fixmbr
Bootrec /fixboot
Bootrec /rebuildbcd

- Reboot

Gruß,

Knut

Member
Beiträge: 10
Registriert: 16.12.2014, 08:25

Beitragvon waltgallus » 18.12.2014, 18:18

Danke für deine Hinweise, Kurt. Aber die klassischen Reparaturmethode wie fixmbr, fixboot, rebuildbcd hatte ich alle schon erfolglos ausprobiert. Erst danach habe ich hier das Forum konsultiert.

Walt Gallus

Member
Beiträge: 94
Registriert: 07.08.2009, 11:06
Wohnort: Mörfelden

Beitragvon omicronont » 18.12.2014, 19:21

Du hattest ja im ersten Beitrag klar geschrieben, dass Du "nur" die C-Systempartition wiederhergestellt hast.

Mir bleibt unklar, ob Du in der Zwischenzeit eine weitere Partition erstellt hast (die die Bootumgebung aufnimmt), und ob diese die aktive Partition ist. Ganz wichtig ist hier, dass diese Partition aktiv ist.

Alternativ dazu wäre es ja auch möglich, die versteckte Partition nachträglich wiederherzustellen (sofern diese im Acronis-Image enthalten ist). So, wie Du es geschrieben hast, scheint Dir das allerdings auch grundsätzlich klar zu sein...

Gruß,

Knut

Member
Beiträge: 10
Registriert: 16.12.2014, 08:25

Beitragvon waltgallus » 18.12.2014, 20:50

Nachdem meine ersten Reparaturversuche misslungen sind, habe ich eine neue VM erstellt und das ATI-Image (.tib) wieder hergestellt, diesmal mit der OS-Partition (C:), der versteckten Partition und dem MBR und zudem eine zusätzliche leere Partition erstellt. Das Ergebnis bleibt unverändert. Nur nebenbei: ich kann in der VM meine C:-Partition sehen (cmd) und mit der Quelle vergleichen: ich erkenne keinen Unterschied.

Gruss
Walt Gallus

Member
Beiträge: 94
Registriert: 07.08.2009, 11:06
Wohnort: Mörfelden

Beitragvon omicronont » 18.12.2014, 21:04

Ich habe auch mal sehr viel Zeit damit verbracht, nicht mehr bootende Win-7-PCs wieder ans Laufen zu bekommen. Stichwort UEFI vs. MBR partitions.

Allerdings ist das eher ein Windows- als ein VMWare-Thema.

Grüße, viel Erfolg,

Knut

Guru
Beiträge: 2423
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 19.12.2014, 05:08

waltgallus hat geschrieben:Nachdem meine ersten Reparaturversuche misslungen sind, habe ich eine neue VM erstellt und das ATI-Image (.tib) wieder hergestellt, diesmal mit der OS-Partition (C:), der versteckten Partition und dem MBR und zudem eine zusätzliche leere Partition erstellt. Das Ergebnis bleibt unverändert. Nur nebenbei: ich kann in der VM meine C:-Partition sehen (cmd) und mit der Quelle vergleichen: ich erkenne keinen Unterschied.

Gruss
Walt Gallus


Es gibt eine Rettungs CD die Systeme erkennt und bootet. Als Iso eingebunden kommts du ggf. weiter.
Ich kommen nur geade nicht auf den Namen.

Gtuss

Guru
Beiträge: 2423
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 19.12.2014, 05:22

rprengel hat geschrieben:
waltgallus hat geschrieben:Nachdem meine ersten Reparaturversuche misslungen sind, habe ich eine neue VM erstellt und das ATI-Image (.tib) wieder hergestellt, diesmal mit der OS-Partition (C:), der versteckten Partition und dem MBR und zudem eine zusätzliche leere Partition erstellt. Das Ergebnis bleibt unverändert. Nur nebenbei: ich kann in der VM meine C:-Partition sehen (cmd) und mit der Quelle vergleichen: ich erkenne keinen Unterschied.

Gruss
Walt Gallus


Es gibt eine Rettungs CD die Systeme erkennt und bootet. Als Iso eingebunden kommts du ggf. weiter.
http://www.supergrubdisk.org

Gtuss

Member
Beiträge: 84
Registriert: 17.07.2013, 15:42

Beitragvon leo » 19.12.2014, 08:43

~thc hat geschrieben:Kann es sein, dass das Image von einem physischen Rechner stammt und nicht von einer VM mit vergleichbarer Hardware? Dann funktioniert die Methode nämlich nicht...


Wenn das der Fall ist, schon den Converter getestet?

Member
Beiträge: 1
Registriert: 22.12.2014, 11:12

Beitragvon hanifnoor » 22.12.2014, 11:21

Kurt. But the classical method of repair as fixmbr fixboot, rebuildbcd I had already unsuccessfully tried all. Only after I have consulted the forum here. Walt Gallus


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast