Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

The file specified is not a virtual disk

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 2
Registriert: 02.10.2014, 20:19

The file specified is not a virtual disk

Beitragvon tosodigitals » 03.10.2014, 01:04

Guten Morgen,

nach einem ungeplanten Reset des Hostsystems startet meine VM mit dem o.a. Fehler nicht mehr (aktueller VMWare-Player). Im System sind drei virtuelle Festplatten, bei der ersten wird in den Virtual Machine Settings keine Größe angegeben, klicke ich die Platte an, erscheint wieder die o.a. Fehlermeldung. An verschiedenen Stellen im Internet finden sich Erläuterungen, dass in diesem Fall vermutlich die VMDK-Beschreibungsdatei das Problem ist. Ich habe aber das Gefühl, dass ich die überhaupt nicht habe. Die Virtual Machine Settings geben als Diskfile "WHS_primaer-000002.vmdk" an. Diese existiert und ist ~55GB groß. Ausserdem existieren noch eine WHS_primaer-000001.vmdk (~93GB) und eine WHS_primaer.vmdk (~520GB). Für die zweite virtuelle Platte, die in den Settings nicht angemeckert wird, existieren die "gleichen" drei Dateien (WHS_sekundaer_.,.).
Habe ich hier eine uralte VM mit einer veralteten VMDK-Version oder sowas? Die 500GB große Datei kann doch nicht die Beschreibungsdatei sein?!
Log-Dateien gibt es vier Stück:
http://tobiassommer.de/vm/vmware.log
http://tobiassommer.de/vm/vmware-0.log
http://tobiassommer.de/vm/vmware-1.log
http://tobiassommer.de/vm/vmware-2.log

Hab ich noch eine Chance, die Maschine wieder in Gang zu setzen, oder ist die vmdk unrettbar zerstört?

Es würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte, im Moment weiß ich nicht mehr weiter (abgesehen von einer Neuinstallation).

Einen schönen Tag der Deutschen Einheit wünscht
ToSo

Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 03.10.2014, 10:50

Neuinstallation duerfte wohl nicht die schlechteste Idee sein...
Oder zumindest ein Restore des Backups diese Windows Home Servers (?). Denn ein aktuelles Backup einer solchen VM, die ueber Jahr und Tag nicht heruntergefahren wird, ist doch sicher vorhanden, oder ;-)

Auf jeden Fall ist Deine Vermutung, dass Du keine einzelnen Beschreibungsdateien findest wirst, soweit korrekt. Die vmdk sind naemlich als "monolithic sparse" eingerichtet. Da findet sich der Deskriptor jeweils am Anfang der Datei.

Nun koennte man natuerlich versuchen, einen solchen Block wieder "hinzubiegen", aber leider weiss man damit immer noch nicht, was an der Datei dann noch so alles kaputt ist.

Waere wenigstens der letzte Snapshot etwas neueren Datums, haette man in dieser Richtung vielleicht noch etwas Spielraum, aber bereits als diese VM vor 13 Monaten (!!!) das letzte Mal neu gestartet wurde, existierten die zwei Snapshots, und es wurde gemeldet, "Virtual Disks need repair".

Das heisst, dass alles was im letzten Jahr so gemacht wurde, in den -000002 Dateien zu finden ist (bzw. sein sollte), und die anderen Dateien (-000001 und die Base) einen noch viel aelteren Stand beinhalten.

Wenn Du Dich nicht forschenderweise mit dem Deskriptorblock innerhalb der vmdk auseinandersetzen moechtest, bliebe als allerletzter Versuch vielleicht noch, einen weiteren Snapshot anzulegen, und dann alle aufzuloesen. Das geht aber, wenn ueberhaupt, glaube ich, im Player nicht. Dazu muesstest Du wohl zumindest temporaer eine Workstation installieren.

Sorry von meiner Seite, aber vielleicht findet sich ja noch jemand mit einer besseren Idee.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 02.10.2014, 20:19

WHS

Beitragvon tosodigitals » 03.10.2014, 13:35

Hallo nochmal

In gewisser Weise freut mich Deine Antwort - ich war total verunsichert, weil überall von dieser Beschreibungsdatei die Rede war!
Letztlich habe ich mich dann doch für die Neuinstallation entschieden, da in diesem System diverse Dinge drin waren, die seit Jahren nicht mehr genutzt werden (was sind schon 13 Monatem ;) ). Dank der Datenduplizierung des (alten) WHS war das auch kein großer Akt.

Was mich jetzt allerdings wundert: ich habe für die Neuinstallation eine neue VMDK angelegt, die jetzt wieder nur eine Datei ist. Hätte ich beim Anlegen eine bestimmte Auswahl treffen müssen, oder erstellt der Player für eine VM immer den gleichen VMDK-Typ?

Danke + Gruß Toso

Experte
Beiträge: 1210
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 03.10.2014, 14:48

Wie schon geschrieben, gibt's diese "Beschreibungsdatei" ja auch bei dem vmdk von Player/Workstation. Nur ist die halt "monolithisch" in der Daten-vmdk mit drin.

Defaultmaessig macht(e) das Player/Workstation so; alternativ kann man per GUI wohl nur die Aufteilung in 2GB-Haeppchen auswaehlen. Mit Tools aus der Workstation/dem VMDK-Toolkit/anderen VMware-Produkten wie ESXi/vSphere/Produkten anderer Hersteller/... kann man auch andere vmdk-Formate erstellen, die Player/Workstation dann zumindest nutzen koennen.

Der ESXi z.B. erstellt per default das in den Artikeln erwaehnte Paerchen aus Deskriptor-Datei plus -flat.vmdk (bzw. Deskriptor plus -delta.vmdk).

PS: Das Problem waren ja auch nicht die 13 Monate (wiewohl man VMs auch tatsaechlich "herunterfahren" kann, und nicht nur in den Hibernate schicken muss :-)), sondern die Snapshots. Die kannst/konntest Du leider mit dem Player nicht aufloesen; sie wurden aber auch nicht damit angelegt, sondern mit der Workstation.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14657
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 04.10.2014, 16:55

File is not a virtual disk:

Das kann folgende Ursachen haben:
Die Datei fängt nicht mit KDMV an.
Die eingebettete Beschreibungsdatei ist leer oder hat einen Syntaxfehler - wie man die Beschreibung extrahiert habe ich hier beschrieben:
http://sanbarrow.com/vmdk-howtos.html#editvmdk

Auf jeden Fall heisst diese Meldung noch nicht, dass die vmdk nicht mehr zu retten ist.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste