Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Anwendung in VM start fertig einkapseln?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2014, 15:34

Anwendung in VM start fertig einkapseln?

Beitragvon 3a5y2k » 22.08.2014, 16:04

Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir bei meiner Idee helfen. Also ich suche jetzt seit ein paar Wochen eine Möglichkeit ein etwas in die Jahre gekommenes Programm (was für Win2k und XP konzipiert wurde) in ein stabiles Betriebssystem(z.B. Win Xp x86) einzukapseln. Der Sinn dahinter ist da das Programm weiterhin stabil läuft und es auch unter Win 9 später tut.

Grundgedanke Win XP Maschine erstellen, Programm installieren und Austauschlaufwerk für Dateien zum Wirtssystem eingestellt. VMWare Player auf den entsprechenden Client und das Image drauf gepackt.
Das ist aber für einige Anwender nicht wirklich praktikabel da diese oft keine Kenntnisse haben oder auch nicht haben wollen. Davon abgesehen das dies auch die Fehleranfälligkeit extrem erhöhen würde.

Daher meine Frage: Ist es möglich eine Anwendung so in ein VMWare Image zupacken das zum Schluss nur noch eine EXE gestartet wird und das Programm sich öffnet? Sprich VMWare startet automatisch, Image wird gestartet und Software wird gestartet.

Ein Grund warum ich gerne eine VMWare Produkt nutzen möchte ist das ich mir über Drucker und Netzwerk keine Gedanken machen müsste. Und hinzu käme das die Endanwendung auf allen gängigen Betriebssystemen einsatzfähig würde. Oracle und Qnap habe ich aus Supportgründe nicht mehr angedacht, da dies zu Wartungsintensiv würde wahrscheinlich.
ThinApp scheidet leider wegen der unterschiedlichen Plattformen aus das dies ja nur unter Windows geht.
Über Antworten und Ideen würde ich mich echt freuen.
Falls Rückfragen oder was unklar ist immer her damit; ) Ich hoffe ich konnte es rüber bringen.

mfg paul

Guru
Beiträge: 2473
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Anwendung in VM start fertig einkapseln?

Beitragvon rprengel » 22.08.2014, 17:22

3a5y2k hat geschrieben:
Daher meine Frage: Ist es möglich eine Anwendung so in ein VMWare Image zupacken das zum Schluss nur noch eine EXE gestartet wird und das Programm sich öffnet? Sprich VMWare startet automatisch, Image wird gestartet und Software wird gestartet.


mfg paul


Hallo,
ähnliche Fragen sind hier in den letzten Tagen erst gelaufen. Schau einfach durch.
Perfekt und anwendersicher wird es nicht werden aber machbar wäre es.
Spätestens wenn die User sich aus der VM katapultieren werden die die nicht mit ziehen wollen die Gelegenheit nutzen.
Wäre es eine Option einen Gast aufzusetzen und die User die die Anwendung brauchen per RDP anzubinden.

Gruss

Member
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2014, 15:34

Beitragvon 3a5y2k » 23.08.2014, 00:18

Also Danke erst ma für die Antwort;) is ja nen bissel speziell


"Spätestens wenn die User sich aus der VM katapultieren werden die die nicht mit ziehen wollen die Gelegenheit nutzen." Meinst du sich extra aus dem Programm werfen lassen um nen anderes Programm oder Schadcode einzuspielen? Oder Zufällig durch Fehler ?

Also die Leute die die Anwendung am Ende nutzen würden keinen Nutzen haben das sie auf nen Desktop/Console kommen.

"Wäre es eine Option einen Gast aufzusetzen und die User die die Anwendung brauchen per RDP anzubinden."

Soll schon lokal laufen da ich die Performance bei den Berechnungen brauche. Oder versteh ich das mit Remote Gastzugang falsch?


Und sry aber hab alle Posts bis 2012 in Player, Workstation, Fusion und die Zwei Kategorien der Serverversion von VMWare und ThinApp gelesen was an nähernd in Frage kam. --> Nix

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 23.08.2014, 17:55

Und sry aber hab alle Posts bis 2012 in Player, Workstation, Fusion und die Zwei Kategorien der Serverversion von VMWare und ThinApp gelesen was an nähernd in Frage kam. --> Nix
Der Thread VMWare Workstation als eigenständiges Boot System dreht sich im Kern fast um dieselbe Problemstellung.

Soll schon lokal laufen da ich die Performance bei den Berechnungen brauche. Oder versteh ich das mit Remote Gastzugang falsch?
Die Berechnungen würden ja lokal laufen. Lediglich die Kommunikation mit der VM würde dann über RDP, SSH, VNC, Teamviewer etc laufen und zum Starten, Stoppen und Suspend/Resume einer VM reichen dir jeweils ein Script-Einzeiler. Dafür brauchst du die Player bzw Workstation-GUI nicht.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2014, 15:34

Beitragvon 3a5y2k » 23.08.2014, 18:43

Ahh... das Image aufm Rechner starten und dann einfach die Ein/Ausgabe per Remote!

Okay, das müßte ich ma probieren wie das läuft;) Hatte es gelesen aber net so für voll genommen. TeamView is ja eh schon mit intigriert geile Idee, danke. Werd das ma bis spätestens Mittwoch testen.

Falls noch Jemand ne andere Idee hat immer her;)

Member
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2014, 15:34

Beitragvon 3a5y2k » 10.09.2014, 14:33

Moin, also hab das jetzt wo ich wieder am Rechner sitzen kann, alles ma durch getestet.

VM wie von rprengel und dayworker empfohlen als Remote eingerichtet. BS WinXp und Oberfläche und Benutzerkontenrechte stark reduziert/angepasst.

Aufbau: unter Windows 7 und Linux(Ubuntu 14) mit VM Player soweit keine Probleme. Die Grafikkartentreiber unter Ubuntu für 3D Beschleunigung da muss ich noch mal rum probieren. Ansonsten sieht alles schick aus ob nun über den Player selbst oder per Remote, Performance muss ich für´s Netzwerk und Inet noch nen bissel anpassen zwecks Ruckeln durch zu wenig Frames.

Unter Mac mit Fusion 6 latest Version, geht auch soweit Alles bis auf das beim Installieren der VMWARE Grafiktreiber beim Gastsystem. Sie können ohne Fehler installiert werden aber öffne ich dann meine Anwendung(AW) wird das Gastsystem angehalten. Entferne ich die Treiber wieder geht alles soweit bis auf das die Grafik nich mehr so flüssig is und meine AW leider eine .net und etwas ältere OpenGL AW ist. Werde jetzt mal die Fusion 7 probieren ansonsten weiter im Forum schauen ob es Threads dazu gibt.

Für Alle dies Interessiert oder das selbe ma vorhaben post ich ma wies weiter geht.

EDIT: Unter Mac gehts jetzt auch mit Grafiktreiber. Laut Errorlog war die Ursache nen OpenGL VertexArray Fehler vom Intel mitgelieferten Treiber. Testsystem(Wirtsys) war von der Firmware längst überfällig;)


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast