Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Binary translation is incompatible with long mode...

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 8
Registriert: 10.06.2013, 13:32

Binary translation is incompatible with long mode...

Beitragvon Baerliner » 23.01.2014, 16:41

Hallo,

heute mal eine weitere Frage zum Thema VM Ware Player und dem Austausch von virtuellen Maschinen.

Ich habe einen Wirts PC mit einem AMD 8 Kernprozessor. Betriebssystem ist Windows 7 Professional mit 64 Bit Version. Darauf habe ich jetzt VMWare Player installiert und mir eine VM angelegt. Die VM ist ein Windows 7 Home Premium 32 Bit System. Auf diesem Gastsystem läuft auch alles sehr gut.

Jetzt wollte ich die VM auf meinen Laptop kopieren um daran unterwegs weiter arbeiten zu können. Auf dem Laptop läuft ebenfalls Windows 7 Professional in der 64 Bit Version allerdings habe ich einen Intel I72670QM Prozessor. Wenn ich dort unter dem VMWare Player die kopierte VM starte erhalte ich eine Fehlermeldung mit dem Hinweis "Binary translation is incompatible with long mode on this plattform".

Wo ist jetzt das Problem? Ich könnte ja verstehen, wenn das Wirtssystem nur ein 32 Bit System ist und ich versuche darauf eine 64 Bit Version laufen zu lassen. Aber hier ist es umgekehrt der Fall. Ich kann den Fehler normal weg klicken und dann fragt er mich, ob ich die VM move oder kopiert habe. Hier kann ich auf kopiert klicken und das System scheint normal zu starten. Trotzdem möchte ich den Fehler gern verstehen und wie er sich womöglich weiter auswirkt, wenn ich dann die VM wieder auf meinen AMD Wirts PC zu Hause kopiere, wo es ja eigentlich ohne Fehler leif.

Vielen Dank.

Experte
Beiträge: 1749
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 23.01.2014, 17:18

Ist

a) im BIOS des Notebooks die "Intel Virtualization" angeschaltet?

und wenn ja,

b) das BIOS aktuell?

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 23.01.2014, 23:10

Ausgehend von Intel® Core™ i7-2670QM Processor, kommt die CPU mit Unterstützung für "Intel® Virtualization Technology (VT-x)" und sogar "Intel® VT-x mit Extended Page Tables (EPT)". Von der Seite ist alles im grünen Bereich, wenn, wie bereits geschrieben, das NB-Bios mitspielt.

Dein Problem könnte auch dadurch bedingt sein, daß du die Frage nach "Kopiert" oder "Verschoben" ungünstig beantwortest. Wenn du sagst kopiert, ändern sich für die VM unter anderem sowohl die MAC der vNic als auch die ID der VM.
Ist die VM bei jedem Kopieren komplett runtergefahren?
Verschiebst du die VM mit aktivem Snapshot?

Member
Beiträge: 8
Registriert: 10.06.2013, 13:32

Beitragvon Baerliner » 24.01.2014, 09:44

Vielen Dank für die Antworten.

Also das Bios ist noch nicht upgedated worden. Da hab ich leider nicht mal Ahnung wie das geht. Ich werde nachher mal schauen, ob die eine Funktion "Intel Virtualization"bei mir vorhanden und aktiviert ist.

Ich habe die VM immer ordentlich herunter gefahren. Kopiert habe ich den kompletten Ordner mit allen Dateien. Es ist auch egal ob ich dann bei ersten Start "Move it" oder "Copy" nehme. In beiden Fällen kommt der Fehler.

Ich habe heute auch mal versucht auf meinem Laptop direkt eine VM aus einem Iso File zu installieren. Da kam schon direkt bei der Installation der Fehler. Es ist also defintiv etwas mit dem Laptop.

Es gibt in den Virtual Settings einen Punkt "Prozessor". Dort gibt es ein Menü "Disable Acceleration for binary translation". Dieses Menü ist bei mir nicht angeklickt. Kann es was damit zu tun haben?

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 24.01.2014, 10:08

Der Punkt "Disable Acceleration for binary translation" sollte mit keinem Haken versehen sein, ansosten wird die durch die CPU gegebene HW-Virtualisierung für diese VM immer abgeschaltet.

Es ist eben nicht egal, ob du beim ersten Start "Move it" oder "Copy" nimmst. Bei "Move it" bleiben alle IDs soweit erhalten, bei "Copy" verhindert VMware doppelte VM-IDs und dadurch bekommt die VM bzw die VM-Netzwerkkarte immer wieder eine neue MAC-Adresse. Solange du keinen MAC-Filter in Switch oder Router aktiviert hast oder deine IPs per DHCP vergeben werden, wird dir vielleicht nichts auffallen. Sobald ein MAC-Filter aktiv ist, bekommt die VM keinen Netzwerkzugang mehr.
Das der Fehler in beiden Fällen trotzdem kommt, ist natürlich unschön. Verlinke daher bitte mal das ungekürzte "vmware.log" aus dem VM-Ordner auf einen Freehoster. Vielleicht ergibt sich ja daraus etwas.

Member
Beiträge: 8
Registriert: 10.06.2013, 13:32

Beitragvon Baerliner » 24.01.2014, 11:29

Ahoi,

mit "egal" meinte ich eher die Tatsache, dass der Fehler bei beiden Varianten auftritt. Daher ist es egal was ich anklicke, denn das Ergebnis war in meinem Fall gleich -> der Fehler tritt bei beiden auf

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 24.01.2014, 11:45

Das beide Varianten das Problem nicht lösen können, war mir von vornherein klar, da über "Copy" nur einige VMware-Verwaltungsoptionen geändert werden. An der VM-HW ändert sich daran nichts, aber verlinke mal bitte noch das ungekürzte "vmware.log" auf einen Freehoster ohne Flashmüll und Zwangsanmeldung.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast