Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VM auf neuen Host umziehen

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2013, 16:51

VM auf neuen Host umziehen

Beitragvon hcubiak » 30.04.2013, 18:19

Hallo,

mein WinXP-Host zickt mittlerweile und braucht wohl wieder eine Neuinstallation des BS. Ich wollte diese Gelegenheit nutzen, um Linux Mint als Host-BS einzurichten. Das Problem: die VMs, die ich von der alten HDD kopiert habe, lassen sich unter Linux als BS mit VMware Player nicht mehr starten. Der Bootvorgang des Gast-BS, egal ob XP oder Linux, bricht sofort mit Fehler ab. Offenbar war ich zu blauäugig, zu erwarten, dass ich jede VM auf jedem Rechner unter jedem Host-BS starten kann. Google weiß keine Antwort, hier im Forum habe ich auch nichts gefunden. Weiß jemand, was ich tun muss, um die VM unter dem neuen Host auf dem ursprünglichen PC zu starten?

Vielen Dank im Voraus.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10901
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 30.04.2013, 18:43

Die Fehlermeldung muessen wir nun Raten oder wie? Bitte verlinke mal ein vmware.log und dann hat man evtl. einen Ansatz. Wobei ich doch mal davon ausgehe das die VMs heruntergefahren worden sind und nicht nur suspended oder?

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2013, 16:51

Beitragvon hcubiak » 30.04.2013, 20:30

Die Fehlermeldung lautet lapidar "Fehler beim Laden des Betriebssystems". Danach geht bei dem Gast nichts mehr. Leider kann ich die Log-Datei nicht hochladen ("Attachment kann nicht hinzugefügt werden, da die maximale Anzahl von 0 Attachments in dieser Nachricht erreicht wurde").

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 30.04.2013, 21:17

In diesem Forum kannst du keine Anhänge posten.

Such dir einen Freehoster und poste den Link zu der Datei.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 29.04.2013, 16:51

Beitragvon hcubiak » 01.05.2013, 10:35

Vielen Dank für die Info. Nun denn, ich habe die Datei hier hochgeladen:
https://www.box.com/s/lx26tqm03mz5fqti5aq0

Die Fehlermeldung beim Booten des Gastes lautet wie gesagt: "Fehler beim Laden des Betriebssystems". Schwarzer Bildschirm und Schluss...

Guru
Beiträge: 2433
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 01.05.2013, 15:13

hcubiak hat geschrieben:Vielen Dank für die Info. Nun denn, ich habe die Datei hier hochgeladen:
https://www.box.com/s/lx26tqm03mz5fqti5aq0

Die Fehlermeldung beim Booten des Gastes lautet wie gesagt: "Fehler beim Laden des Betriebssystems". Schwarzer Bildschirm und Schluss...

Boote deine Gasytsysteme und schau mal was auf den virtuellen Festplatten auf ist.
Wenn da die erwarteten Betriebsysteme tatsächlich drauf sind würde ich auf ein Problem mit den virtuellen Plattenkontrollern tippen.

Gruss

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12021
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 01.05.2013, 22:23

2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder0.present = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder0.enabled = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder0.readAccess = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder0.hostPath = C:\Dokumente und Einstellungen\kb\Eigene Dateien
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder0.guestName = EigeneDateien
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder0.expiration = session
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder1.present = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder1.enabled = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder1.readAccess = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder1.writeAccess = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder1.hostPath = C:\Programme\Siemens
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder1.guestName = Siemens
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder1.expiration = session
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder2.present = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder2.enabled = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder2.readAccess = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder2.writeAccess = FALSE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder2.hostPath = E:\
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder2.guestName = Sys
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder2.expiration = session
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder3.present = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder3.enabled = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder3.readAccess = TRUE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder3.writeAccess = FALSE
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder3.hostPath = G:\
2013-04-30T20:09:09.521+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder3.guestName = Lic
2013-04-30T20:09:09.522+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder3.expiration = session
2013-04-30T20:09:09.522+01:00| vmx| I120: DICT sharedFolder.maxNum = 4
Damit kann Linux nichts anfangen und normalerweise überspringt VMware ihm unbekannte/unsinnige Einträge. Letzteres klappt aber nicht immer.


2013-04-30T20:09:09.379+01:00| vmx| I120: hostCPUID vendor: GenuineIntel
2013-04-30T20:09:09.379+01:00| vmx| I120: hostCPUID family: 0x6 model: 0xf stepping: 0xd
2013-04-30T20:09:09.379+01:00| vmx| I120: hostCPUID codename: Conroe/Woodcrest/Merom (Core)
2013-04-30T20:09:09.379+01:00| vmx| I120: hostCPUID name: Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU T5450 @ 1.66GHz
Keine guten Voraussetzungen für die Virtualisierung. Mobil-CPUs haben meist mehr Einschränkungen als deren Desktop-Pendants.

2013-04-30T20:09:09.542+01:00| vmx| I120: MsgHint: msg.monitor.BTnoLM2
2013-04-30T20:09:09.542+01:00| vmx| I120+ Binary translation is incompatible with long mode on this platform. Disabling long mode. Without long mode support, the virtual machine will not be able to run 64-bit code. For more details see http://vmware.com/info?id=152.
2013-04-30T20:09:09.542+01:00| vmx| I120+ ---------------------------------------
2013-04-30T20:09:11.190+01:00| vmx| I120: HV Settings: virtual exec = 'software'; virtual mmu = 'software'
Das war bei der CPU nicht anders zu erwarten gewesen.

2013-04-30T20:09:11.495+01:00| mks| I120: Disabling 3D on this host due to presence of Mesa DRI driver. Set mks.gl.allowBlacklistedDrivers = TRUE to override.
2013-04-30T20:09:11.498+01:00| mks| I120: Disabling 3D on this host due to presence of Mesa DRI driver. Set mks.gl.allowBlacklistedDrivers = TRUE to override.
2013-04-30T20:09:11.499+01:00| mks| W110: GL-Backend: Failed to start GLBackend's screen compositor, GLBackend will stop working!
2013-04-30T20:09:11.499+01:00| mks| W110: MKS-RenderMux: Backend GLBackend<8F23A08> failed to start. Disabling.
2013-04-30T20:09:11.499+01:00| mks| I120: MKS-SLC: failed to start svga3d vmiop to render 3d.
...
2013-04-30T20:09:11.703+01:00| vmx| I120: Msg_Post: Warning
2013-04-30T20:09:11.703+01:00| vmx| I120: [msg.glX.noHardwareAccel] Hardware graphics acceleration is not available. As a result, this virtual machine may experience very low graphics performance. Follow the instructions provided by your graphics card vendor or Linux distribution in order to update your computer's OpenGL drivers.
2013-04-30T20:09:11.703+01:00| vmx| I120: ----------------------------------------
2013-04-30T20:09:11.836+01:00| vmx| I120: Msg_Post: Warning
2013-04-30T20:09:11.837+01:00| vmx| I120: [msg.mks.no3D] No 3D support is available from the host. The 3D features of the virtual machine will be disabled.
2013-04-30T20:09:11.837+01:00| vmx| I120: ----------------------------------------
Welche Grafik hat dein NB?



Die Übernahme bestehender VMs auf einen anderen Host stellt im Normalfall kein Problem dar. Problematisch wird es, wenn sich die CPU-Features oder Dateisystemkonventionen grundlegend unterscheiden. Bei letzterem muß man halt manuell eingreifen. Wenn man geschickt ist, erstellt man einfach zwei VMX-Dateien für Linux und Windows als Host-OS und kann die VM dann problemlos zwischen beiden Welten austauschen.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast