Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

USB-Tastatur funktioniert nicht / Notebook friert ein

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 4
Registriert: 30.03.2013, 13:51

USB-Tastatur funktioniert nicht / Notebook friert ein

Beitragvon FunkEi » 31.03.2013, 19:37

Hallo zusammen,

nach der Installation vom VMware Player 5.02 auf meinem Dell Notebook Inspirorn 15R SE 7520 [Windows 8] und einem anschließendem Neustart habe ich folgende Probleme:
1) Meine, über einen USB-Hub angeschlossene, USB-Tastatur funktioniert nicht mehr.
2) Zieh ich die Tastatur vom USB-Hub ab dann friert das Notebook ein.

Eine ebenfalls an den USB-Hub [USB 2.0, 4-Ports] angeschlossene Maus funktioniert.
Eine Deaktivierung der 4 VMware-Dienste hat nichts bewirkt.
Die Probleme treten auf dem Host auf ohne das der VMware Player läuft.
Nach der Deinstallation vom VMware Player treten die Probleme nicht mehr auf.
Nach einer Neuinstallation vom VMware Player ohne Neustart des Notebooks treten die Probleme ebenfalls nicht auf.
Das Notebook hat nur 4 USB 3.0 Anschlüsse.

Da es doch recht umständlich ist, jedesmal wenn ich die VM benutzen möchte,
den VMware Player erst zu installieren und anschließend wieder zu deinstallieren,
wäre ich für jeden Tipp dankbar der zu einer Beseitigung meiner Probleme führt.

Danke und Gruß,
FunkEi

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 31.03.2013, 23:09

Versuche mal in den Gasteinstellungen, den USB-Controller für den Gast zu deaktivieren (den brauchst du für Maus und Tastatur nicht). Geht es dann?

Member
Beiträge: 4
Registriert: 30.03.2013, 13:51

Beitragvon FunkEi » 01.04.2013, 12:35

stefan.becker hat geschrieben:Versuche mal in den Gasteinstellungen, den USB-Controller für den Gast zu deaktivieren (den brauchst du für Maus und Tastatur nicht). Geht es dann?


Nein, leider nicht.

Danke und Gruß,
FunkEi

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12163
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 01.04.2013, 13:59

Versuch mal dein Glück damit, indem du den VMware-USB-Arbitrierungsdienst in der Host-Computerverwaltung abschaltest. Dann kannst du zwar keine USB-Geräte mehr in eine VM reichen, aber der Rechner sollte auch nicht mehr einfrieren.
Entweder steuert VMware mit einer neuen WS/Player-Version nach oder M$ behebt das Problem über einen aktualisierten USB3-Treiber.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 30.03.2013, 13:51

Beitragvon FunkEi » 01.04.2013, 18:34

Dayworker hat geschrieben:Versuch mal dein Glück damit, indem du den VMware-USB-Arbitrierungsdienst in der Host-Computerverwaltung abschaltest. Dann kannst du zwar keine USB-Geräte mehr in eine VM reichen, aber der Rechner sollte auch nicht mehr einfrieren.
Entweder steuert VMware mit einer neuen WS/Player-Version nach oder M$ behebt das Problem über einen aktualisierten USB3-Treiber.


Ja, das war auch einer meiner ersten Schritte. Hat leider nicht geholfen.
Da werde ich wohl darauf hoffen müssen das VMware oder Microsoft irgendwann mal auf das Problem aufmerksam werden und es beseitigen.

Auf meiner Suche nach einer Problemlösung bin ich jedoch noch auf keinen weiteren Betroffenen gestoßen. Daher fürchte ich das ich bis auf weiteres mit meiner Notlösung leben muss.

Inzwischen habe ich eine weitere VM mit VirtualBox aufgesetzt. Damit treten die Probleme nicht auf.

Danke und Gruß,
FunkEi

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12163
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 01.04.2013, 21:53

Die Chancen auf eine Lösung dürften grösser werden, wenn du im offiziellen VMTN dein Problem erneut schilderst.

Allerdings steht auch nicht jedes OS darauf, wenn man ihm die Tastatur klaut. Was läuft eigentlich sonst noch für SW auf dem Gerät?
Dell ist da ja stellenweise nicht knickrig mit kostenlosen Beiwerk. Meinen Rechner in der Signatur beispielsweise hatten ganze Pakete von Norton/Symantec, M$, etc bis zur Unbenutzbarkeit ausgebremst und mit zahlreichen Abhängigkeiten bezüglich DotNET und C-Runtimelibrary ausgestattet. Beim Rechnererststart lief auch die Dell-übliche, bei mir gut halbstündige Anpassungsmaschinerie durch, bei der dann ungefragt sämtliches Beiwerk sich in den diversen Autostart-Möglichkeiten verewigte. Ich hatte damals Stunden nur damit verbracht, vor allem Norton/Symantec wieder rückstandsfrei unter Beibehaltung eines vollfunktionalen WinXP vom Gerät zu bekommen.
Schau vor allem mal nach, ob du irgendein Prozeß mit "<beliebig>-camera.exe" am laufen hast.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 30.03.2013, 13:51

Beitragvon FunkEi » 02.04.2013, 18:06

Hallo Dayworker,

danke für Deinen Tipp mit dem VMTN.
Dort habe ich folgende hilfreiche Diskussion gefunden: http://communities.vmware.com/message/2145053

Folgender Beitrag von raphaelpdb hat meine Probleme gelöst:

It is not the ultimate solution, but it is the best solution I've found to continue using VMWare Player and USB external keyboard.


The problem is caused VMkbd.sys with the driver located in C:\Windows\System32\drivers.


To solve the problem, open the Registry Editor and navigate to HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4d36e96b-e325-11ce-BFC1-08002BE10318}


Edit the entry UpperFilters, and remove the filter vmkbd, leaving only the filter kbdclass.


Restart your laptop and connect the USB keyboard.


So far I have not noticed any problems when using VMWare Player, all keystrokes, such as Ctrl + Alt are working properly.


If the VMWare Player is upgraded and continue with the same problem, just remaking the procedure.


Danke und Gruß,
FunkEi


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast