Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VMWare Player 5 und 4

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2013, 08:10

VMWare Player 5 und 4

Beitragvon thomson1308 » 04.01.2013, 09:15

Hallo,
habe mir den Player Version 5 installiert. Nun kann ich die VM's der Version 4 nicht damit öffnen, gibt es da iwie eine Möglichkeit?

Danke und Gruss

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 04.01.2013, 12:00

Angaben zum Host?
Gasteinstellungen?
Virenscanner Host/Gast?
Genaue Fehlermeldung?
VMware-Tools installiert?
Auf einen Freehoster verlinktes, ungekürztes "vmware.log"?

Member
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2013, 08:10

Beitragvon thomson1308 » 04.01.2013, 12:10

Ui, das sind ne Menge Infos.... ;0)

Angaben zum Host? Windows 7 64bit
Gasteinstellungen? Was meinst du damit?
Virenscanner Host/Gast? Nur auf dem Host, Forefront (was hat das damit zu tun?)
Genaue Fehlermeldung? inkompatible Version
VMware-Tools installiert? Klaro
Auf einen Freehoster verlinktes, ungekürztes "vmware.log"? keine Ahnung[/img]

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 04.01.2013, 12:43

Das sind keine vielen Fragen sondern stellen das Mindestmaß dar...

Virenscanner können den Start von VMs verhindern.
Die Meldung "inkompatible Version" deutet aber auf einen bekannten Bug hin. Hast du die VM noch irgendwo anders gesichert?
Das "vmware.log" erleichtert uns in 90% aller Fälle die Fehleranalyse und aufgrund dessen Umfanges ist die Verlinkung die einzig sinnvolle Lösung, da unser Forum keine Anhänge gestattet.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2013, 08:10

Beitragvon thomson1308 » 04.01.2013, 12:50

Ja, habe die vm noch gesichert!
Leider weiss ich keine Möglichkeit das LOG iwo hochzuladen!

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3129
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 04.01.2013, 12:53

Hi,
z.B. http://www.file-upload.net/

Gruß Peter

Member
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2013, 08:10

Beitragvon thomson1308 » 04.01.2013, 12:57


Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 04.01.2013, 21:39

2012-11-08T10:04:21.109+01:00| vmx| I120: Host is Windows XP Professional Service Pack 3 (Build 2600)
Auf meinem Android-Tablet dauerte das Laden und Durchscrollen zwar fast 10min, aber dennoch passen entweder deine Angaben zum Host-OS nicht oder du hast das falsche hochgeladen.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2013, 08:10

Beitragvon thomson1308 » 05.01.2013, 20:17

Mein Rechner hat das angegebene Betriebssystem.
Die VMWare hat Server 2008 R2

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 06.01.2013, 11:30

Du wirfst Nebelkerzen. Das Log sagt XP, du sagst Windows 7/64 Bit. Was denn nun? Wir sitzen nicht vor deiner Kiste, also Butter bei die Fische und vernünftige Infos, sonst wird das nichts.

Zur Erinnerung: Host ist die Blechkiste unter dem Schreibtisch, Gast ist das Betriebssystem, dass _IN_ VMWARE läuft.

Und wenn der Host dann XP hat, dann musst die richtige Logdatei posten.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2013, 08:10

Beitragvon thomson1308 » 06.01.2013, 18:21

Was soll ich dazu sagen...mein Host ist win7 64 bit, Gast Server2008 R2.
Das richtige LOG wurde gepostet. Kann sein das die VM mal unter XP erstellt wurde,
Fakt ist das sie unter der Version 5 läuft, auf der Version 4 nicht mehr! ;0)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 07.01.2013, 09:52

Wenn die VM auf Version 5 upgedatet wurde laeuft sie nicht mehr unter Version 4 - das ist normal.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2013, 08:10

Beitragvon thomson1308 » 07.01.2013, 09:56

Und da kann man nichts machen?
Import/Export, oder iwelche Anpassungen?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 07.01.2013, 10:34

doch - man kann die vmx von Hand editieren

Member
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2013, 08:10

Beitragvon thomson1308 » 07.01.2013, 10:53

Das klingt doch gut, was muss ich hierbei ändern?

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 07.01.2013, 11:55

thomson1308 hat geschrieben:Das klingt doch gut, was muss ich hierbei ändern?
Gute Frage, die wir dir ohne ein aktuelles "vmware.log" oder zumindest den Inhalt der VMX-Datei und der Angabe zur vDISK hinsichtlich Mitwachsend (sparse, growable) oder Vorbelegt (preallocated) jeweils en-bloc oder in 2GiB-Häppchen nicht beantworten können.

Dein bisher hochgeladenes "vmware.log" sagt jedenfalls etwas von WinXP-SP3 als Host-OS und ist zudem schon zwei Monate alt. Das diese VM vielleicht mal auf einem XP gelaufen ist, steht ausser Frage, es hilft uns nur nicht bei der Lösung deines Problems weiter. Denn wenn dir dieser Umstand nicht mal bekannt war, könnten dir genauso gut auch weitere Konfigurationsänderungen an der VM entgangen sein. Daher ist uns das letzte ungekürzte "vmware.log" auch so wichtig.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2013, 08:10

Beitragvon thomson1308 » 07.01.2013, 12:17

Okay, ein neuer Versuch des LOG Files..
Danke für Eure Hilfe

http://www.file-upload.net/download-7023990/vmware.log.html

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 08.01.2013, 21:42

2012-10-31T12:49:05.843+01:00| Worker#0| I120: DISK: OPEN scsi0:0 'D:\VM´s\Vertrieb\Windows Server 2008 R2 x64.vmdk' persistent R[]
2012-10-31T12:49:05.859+01:00| Worker#0| I120: FILE: FileLockScanDirectory discarding M62109.lck from D:\VM´s\Vertrieb\Windows Server 2008 R2 x64.vmdk.lck': invalid executionID.
2012-10-31T12:49:06.405+01:00| Worker#0| I120: DISKLIB-SPARSE: "D:\VM´s\Vertrieb\Windows Server 2008 R2 x64.vmdk" : failed to open (14): Disk needs repair.
2012-10-31T12:49:06.405+01:00| Worker#0| I120: DISKLIB-LINK : "D:\VM´s\Vertrieb\Windows Server 2008 R2 x64.vmdk" : failed to open (The specified virtual disk needs repair).
2012-10-31T12:49:06.405+01:00| Worker#0| I120: DISKLIB-CHAIN : "D:\VM´s\Vertrieb\Windows Server 2008 R2 x64.vmdk" : failed to open (The specified virtual disk needs repair).
2012-10-31T12:49:06.405+01:00| Worker#0| I120: DISKLIB-LIB : Failed to open 'D:\VM´s\Vertrieb\Windows Server 2008 R2 x64.vmdk' with flags 0xa The specified virtual disk needs repair (14).
2012-10-31T12:49:07.606+01:00| Worker#0| I120: DISKLIB-DSCPTR: Opened [0]: "Windows Server 2008 R2 x64.vmdk" (0xa)
2012-10-31T12:49:07.606+01:00| Worker#0| I120: DISKLIB-LINK : Opened 'D:\VM´s\Vertrieb\Windows Server 2008 R2 x64.vmdk' (0xa): monolithicSparse, 83886080 sectors / 40 GB.
2012-10-31T12:49:07.606+01:00| Worker#0| I120: DISKLIB-LIB : Opened "D:\VM´s\Vertrieb\Windows Server 2008 R2 x64.vmdk" (flags 0xa, type monolithicSparse).
Bevor du hier irgendetwas downgradest, würde ich zuerst die vDISK reparieren. Dazu öffnest du ein CMD- oder Ba$h-Fenster und fürst darin den "vmware-vdiskmanager" aus. Wenn ich mich recht entsinne, müßte der Parameter -r für die Reparatur zuständig sein. Falls das fehlschlägt, weiß hoffentlich Ulli aka continuum eine Lösung.
Danach kannst du dich dann an das Downgrade machen. Neben der VMX mußt du auch noch die VMDK downgraden und bei einer Sparse-Disk enbloc versteckt sich die VMDK-Config leider in den ersten Bytes der VMDK. Ohne Tool wirst du das also nicht beheben können oder mußt den Umweg über den "vmware-vdiskmanager" nehmen und die Sparse-Disk in 2GiB-Häppchen aufsplitten lassen. Dann kannst du die v.HW-Version problemlos in beiden Dateien mit einem reinen Texteditor (Word & Co sind Schrott dafür) für den Player4 auf die Version 8 anpassen.


Code: Alles auswählen

2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: ( 1) `A problem has been detected and Windows has been shut down to prevent damage    '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: ( 2) `to your computer.                                                               '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: ( 4) `DRIVER_POWER_STATE_FAILURE                                                      '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: ( 6) `If this is the first time you've seen this Stop error screen,                   '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: ( 7) `restart your computer. If this screen appears again, follow                     '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: ( 8) `these steps:                                                                    '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (10) `Check to make sure any new hardware or software is properly installed.          '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (11) `If this is a new installation, ask your hardware or software manufacturer       '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (12) `for any Windows updates you might need.                                         '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (14) `If problems continue, disable or remove any newly installed hardware            '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (15) `or software. Disable BIOS memory optĂons such as caching or shadowing.          '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (16) `If you need to use Safe Mode to remove or disable components, restart           '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (17) `your computer, press F8 to select Advanced Startup Options, and then            '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (18) `select Safe Mode.                                                               '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (20) `Technical information:                                                          '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (22) `*** STOP: 0x0000009F (0x0000000000000003,0xFFFFFA8018DECBB0,0xFFFFF800016A0748,0'
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (23) `xFFFFFA801AA40100)                                                              '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (27) `Collecting data for crash dump ...                                              '
2012-10-31T13:39:11.900+01:00| mks| I120: WinBSOD: (28) `Initializing disk for crash dump ...                                            '
Sowas deutet auf fehlerhafte HW, Treiber oder Bios hin. In den meisten Fällen ist es fehlerhafter RAM. Wenn du Glück hast, ist das nur die Win-Meldung über einen unerwarteten Restart des Hosts. In jedem Fall ist ein vollständiger Dateisystemcheck auf dem Host angesagt.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 04.01.2013, 08:10

Beitragvon thomson1308 » 09.01.2013, 09:35

Danke....funktioniert einwandfrei!

Gruß


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast