Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Kein Pingen zwischen zwei Gast-Servern möglich

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 5
Registriert: 21.07.2012, 09:56

Kein Pingen zwischen zwei Gast-Servern möglich

Beitragvon LW1987 » 27.07.2012, 17:22

Hallo,

ich muss vorweg sagen, dass ich neu hier bin und auch grade erst die Netzwerkadministration lerne, also hoffe ich das ihr mir helfen könnt. :(

Ich versuche verzweifelt mit meiner VMWare zwei Gastsysteme so zu konfigurieren, dass sie sich gegenseitig sehen bzw. anpingen können.
Host: WIN 7
Gast 1: Win Server 2008 R2 Standard Edition / IP: 172.110.0.1 /16
Gast 2: Win Server 2008 R2 Standard Edition / IP: 172.110.0.2 /16

Beide befinden sich in der normalen Workgroup. Ich habe bereits den Standort beider Server auf Privat gestellt, die Netzwerkkennung eingeschaltet. Die Firewalls hab ich nochmal deaktiviert (sollte nicht dauerhaft sein). Namensauflösung funktioniert auch nicht. Beide sind auf Host-Only konfiguriert. In ipconfig/all sieht eigentlich alles ganz gut aus, aber dennoch kommt beim pingen die Fehlermeldung: Zielhost nicht gefunden.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Viele Grüße
Lena

Profi
Beiträge: 974
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Beitragvon mbreidenbach » 27.07.2012, 18:38

Nimm mal was anderes als .1 bzw .2 in der Gegend liegt der Host rum

Member
Beiträge: 5
Registriert: 21.07.2012, 09:56

Beitragvon LW1987 » 27.07.2012, 22:55

Hab auch schon eine ganz andere IP genommen! Diese beiden IP's sollen laut Lehrbuch benutzt werden! Sonst noch Ideen? Ich hab auch beide Server schon einmal komplett neu installiert. Gleiches Problem!

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 28.07.2012, 03:31

Diese beiden IP's sollen laut Lehrbuch benutzt werden! Sonst noch Ideen?

Darf man fragen, welches Lehrbuch das sein soll :?:
Bei VMware belegen zumindest seit WS-Version 6.5.2 (und daher vermutlich auch alle vorherigen WS-Versionen) sowohl Host-only als auch NAT zumindest die ".1" für das jeweilige VMware-Interface. Bei NAT verlierst du sogar noch die ".2" und beide IPs sind nicht veränderbar, diese wurden von VMware hardcodiert.

Also entweder du veränderst deine IP-Bereiche oder du drehst dich im Kreis...
Falls es mit anderen IPs ebenfalls nicht klappt, erzähl uns mehr über deinen Host und verlinke das vollständige "vmware.log" auf einen Freehoster. Dann sehen wir weiter.

Member
Beiträge: 5
Registriert: 21.07.2012, 09:56

Beitragvon LW1987 » 28.07.2012, 15:28

Das ist ein Lehrbuch von ILS. Habe da kürzlich ein Fernstudium zum Netzwerkadministrator begonnen, um mich nebenberuflich weiter zu bilden. Bin also noch nicht so weit um schon Fehler zu finden. Ich probiere das mit den IP's aber späternochmal aus, sobald ich wieder zuhause bin. Die IP Adressen, die auf dem host unter NetworkAdapter 1 und 8 eingegeben sind spielen hier aber keine Rolle oder?

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 28.07.2012, 22:27

Die IP Adressen, die auf dem host unter NetworkAdapter 1 und 8 eingegeben sind spielen hier aber keine Rolle oder?
Na aber sicher spielen die eine Rolle. Sie geben dir den dafür voreingestellten, aber auch manuell änderbaren IP-Bereich an...

Member
Beiträge: 5
Registriert: 21.07.2012, 09:56

Beitragvon LW1987 » 29.07.2012, 20:39

Also, ich hab die IP`s geändert, brachte so leider noch keinen Erfolg. Müssen die IP`s der Netzwerkadapter auf dem Host denn im gleichen IP-Kreis sein, wie die Server selbst? Also alle im 172.110.0.x? Oder einfach nur ein anderes Netz? Voreingestellt sind hier nämlich unterschiedliche Netze (192.168.227.1 und 192.168.74.1 /24). Bitte entschuldigt meine "Fachausdrücke", aber wie gesagt versuche ich mich grade erst an diesem Thema. Ich hoffe ihr gebt einem Anfänger eine Chance!

Das gesamte Vmware.log, können das mehrer Dateien sein? Ich habe in den Ordnern des ersten Servers Dateien "vmware, vmware-0, vmware-1 und vmware-2" gefunden. braucht ihr den kompletten Inhalt?

Ich habe übrigens den VMWare Player 4.0.2 build-591240.
Danke, viele Grüße
Lena

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 29.07.2012, 20:55

Müssen die IP`s der Netzwerkadapter auf dem Host denn im gleichen IP-Kreis sein, wie die Server selbst? Also alle im 172.110.0.x? Oder einfach nur ein anderes Netz? Voreingestellt sind hier nämlich unterschiedliche Netze (192.168.227.1 und 192.168.74.1 /24).
Welche IP-Bereiche sind denn bei dir für Host-only und NAT im VMware-Player eingestellt? Die Bereiche unterscheiden sich manchmal zwischen einzelnen WS/Player-Versionen, deshalb hilft hier auch nicht die Voreinstellungskarte.
Ja, die Gast-IPs müssen logischerweise aus dem jeweiligen IP-Bereich von Host-only oder NAT kommen und dürfen sich nicht mit dem auf dem Host genutzten IP-Bereich überschneiden. Die VMware-Bereiche sind aber wie bereits gesagt auch veränderbar.


Das gesamte Vmware.log, können das mehrer Dateien sein? Ich habe in den Ordnern des ersten Servers Dateien "vmware, vmware-0, vmware-1 und vmware-2" gefunden. braucht ihr den kompletten Inhalt?
Wenn du keine Dateiendungen siehst, solltest du besser die Option "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden" in den Ordner-Optionen abschalten. Das dient auch zu deiner eigenen Sicherheit.
Die Logs werden bei jedem vollständigen VM-Start/Stop durchrotiert und umso höher die Nummer, desto älter das Log. Uns würde schon ein vollständiges Log reichen, am besten immer das aktuellste und somit das "vmware.log". ;)

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10903
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 29.07.2012, 21:33

Um welches GuestOS geht es eigentlich und ist denn auch anzunehmen das die Guest Firewall ein ICMP Echo auch durchlassen wuerden?

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 29.07.2012, 21:34

@irix
Host: WIN 7
Gast 1: Win Server 2008 R2 Standard Edition
Gast 2: Win Server 2008 R2 Standard Edition

Member
Beiträge: 5
Registriert: 21.07.2012, 09:56

Beitragvon LW1987 » 29.07.2012, 21:51

Ich hab jetzt mal das Log von dem ersten Server eingefügt. Hoffe das funktioniert auch, da ich kein Attachment hinzufügen konnte. Den zweiten Server bin ich grade wieder am neu aufsetzen. Habe die IP-Adressen eben nochmal umgestellt zum testen.

http://filecloud.io/3qmyjgae#.UBWSanuMXdw.email

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10903
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 29.07.2012, 21:56

Ist denn in der Firewall das Beantworten von ICMP Echo erlaubt worden ja oder nein?

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 29.07.2012, 22:36

Vermutlich nicht. Die Voreinstellung von Vista, Seven, W2k8 und W2k8-R2 für "ICMP Echo" ist "nicht erlaubt" und im Erstposting wurde die Firewall testweise sogar deaktiviert.
Das es damit trotzdem nicht klappte, hing mit einem falschen IP-Bereich zusammen.


PS: Der Link ist Murks. Er verlangt ein Anmeldung...


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast