Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VM1-NAT-"simuliertes Netz"-NAT-VM2 ?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 6
Registriert: 06.03.2012, 18:01

VM1-NAT-"simuliertes Netz"-NAT-VM2 ?

Beitragvon Flux » 06.03.2012, 18:16

Hallo Community

Mein Ziel:

Ich habe eine FTP-Client und eine FTP-Server Applikation, welche in je einer VM (Win Server 2k3 R2 SP2) laufen.

Zwischen VM1 und VM2 soll nun eine FTP-Verbindung hergestellt werden, zusätzlich soll vor VM1 bzw. VM2 je ein NAT simuliert werden, so wie es ein Router tun würde.

Das soll als Testumgebung dienen, indem es die FTP-Kommunikation zwischen zwei Rechnern+Routern über das Internet simuliert, und gestaltet sich wie folgt:


Code: Alles auswählen

VM1+NAT <---> NAT+VM2
.....Host (mein laptop)



Wo stelle ich am besten das NAT ein? Im Virtual Network Editor oder in Windows Server 2k3 selbst? Die VMs sollen nur untereinander kommunizieren können, nicht aber auf die Ressourcen des Host (z.B. Internet) zugreifen können.

Frage: Ist dieses Setup möglich?


MfG
Flux

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 06.03.2012, 18:19

Die VMs sollen nur untereinander kommunizieren können, nicht aber auf die Ressourcen des Host (z.B. Internet) zugreifen können.


dann kannst du NAT gar nicht gebrauchen - nimm statt dessen ein unkonfiguriertes vmnet wie zB vmnet9

Member
Beiträge: 6
Registriert: 06.03.2012, 18:01

Beitragvon Flux » 06.03.2012, 18:26

Hi Continuum,

ich bin neu in der Benutzung der Netzwerkfunktion von VMWare. Was genau soll ich nun tun mit vmnet9 ?


Könntest du deine Antwort etwas erläutern? :)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 06.03.2012, 18:33

oops
hatte deinen post falsch verstanden

du solltest einer VM - dem FTP-server vmnet0 (bridged) geben und der anderen - dem FTP-client - NAT

Member
Beiträge: 6
Registriert: 06.03.2012, 18:01

Beitragvon Flux » 06.03.2012, 22:44

Hm, ich bin mir nicht sicher, ob das das ist was ich meine.

Das VM setup soll ja im prinzip das reale setup widerspiegeln/simulieren - ich will testen, ob mein client und server mit NAT fertigwerden. Dazu brauche ich also je eine Komponente, die NAT macht (wie es sont ein (bzw. zwei) Router täte) und so etwas wie ein "Internet" dazwischen. Das ganze soll aber isoliert, ohne großen Kontakt zu meinem Rechner bzw, dessen Ressourcen sein.

Geht das?

einer VM - dem FTP-server vmnet0 (bridged) geben und der anderen - dem FTP-client - NAT


Denn bridged hieße ja, dass der Server über einen hub mit meinem Rechner und dem Router verbunden wäre.

Und NAT hieße doch, dass der Client über einen Switch mit dem Hub (an dem Rechner und Server-VM hängen) und dem Internet verbunden wäre?

Oder liege ich falsch?

Member
Beiträge: 359
Registriert: 28.11.2011, 09:46

Beitragvon weigeltchen » 06.03.2012, 23:18

Bei sowas mache ich mir meist eine Zeichnung, wo drauf steht, was was machen soll mit Verbindungsstrichen, die mir helfen sollen, wie die Kommunikation laufen soll. Ein Zeilenschinder sagt PAP dazu. Hilft manchmal.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 06.03.2012, 18:01

Beitragvon Flux » 12.03.2012, 16:05

Hallo.

Hier seht ihr schematisch was ich meine.

Bild

einer VM - dem FTP-server geben und der anderen - dem FTP-client - NAT


Und hier, so wie ich deinen Hinweis bisher interpretiere

Bild

Aber stimmt dieser Aufbau mit deiner Beschreibung ueberein?


ich habe nun den vmware player v4.x installiert und daraus den vmnetcfg.exe extrahiert.

Im Virtual Network Editor sind voreingestellt:

Bild

Lt. deiner Aussage soll ich folgendes einstellen:
VM1 (FTP-Client): auf welchem Adapter?(NAT)
VM2 (FTP-Server): vmnet0 (bridged)

Jetzt muss ich mich erstmal einlesen, um zu verstehen was diese Einstellungen bedeutetn.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 06.03.2012, 18:01

Beitragvon Flux » 12.03.2012, 23:15

1. Zwischen den VMs hab ich nun eine Kommunikation, egal ob bridged, NAT oder Host-only, solange es bei beiden gewaehlt wurde. Einzig Lan Segment hab ich nicht verstanden, wo kann man das konfigurieren?? Weiterhin habe ich jeweils als Standard-Gateway die IP der jeweils anderen VM eingetragen.

Wenn ich deinen Rat befolge, also Server bridged, client NAT, dann kann ich untereinander nicht mehr pingen, aber vielleicht muss ich einen andern Standard-Gateway eintragen, welchen?

2. Wo stelle ich denn den Zusammenhang her zwischen virtual network adapter (vmnet0-9) und meiner VM.

Mir scheint, das geht nur mit VMWare Workstation, nicht aber mit kostenloser Variante Player + vmnetcfg.exe ??

3.
Bild

Kann ich hier als "externes Netzwerk" auch einen NIC meines Hosts einstellen? Dann koennte der Client in der VM mit Port Forwarding laufen, waehrend der Server lokal laeuft und auf dem NIC lauscht/sendet. Ginge das vll ?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 13.03.2012, 10:59

2. Wo stelle ich denn den Zusammenhang her zwischen virtual network adapter (vmnet0-9) und meiner VM.

Mir scheint, das geht nur mit VMWare Workstation, nicht aber mit kostenloser Variante Player + vmnetcfg.exe ??


les mal auf meiner Seite nach wie man unter VMplayer custom vmnets handhabt - siehe:

http://sanbarrow.com/vmx/vmx-network.html

Du hast Recht - mit dem GUI geht das bei VMplayer NICHT.
Du solltest uebrigens das automatic bridging in vmnetcfg.exe abstellen um berechenbare Ergebnisse zu bekommen


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast