Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Windows 7/64 - bluescreen bei Neustart nach Installation

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2011, 18:33

Windows 7/64 - bluescreen bei Neustart nach Installation

Beitragvon debianfan » 18.11.2011, 18:37

Hallo zusammen,

auf einem Lenovo Notebook mit Intel-i3 Prozessor und 3 Gb-Ram habe ich unter Windows 7 / 64 Bit den vmwareplayer 4.0 installiert.

Windows fuhr nach dem geforderten Neustart wieder hoch - dann kommt diese "Windows-Melodie" und das User-Login - dann der Bluescreen.

Glücklicherweise hatte ich einen Wiederherstellungspunkt "vor" Installation
vom VM-Player gesetzt...

Vermutlich lieg es an irgendwelchen Treibern oder irgendwelchen
Bibliotheken, welche Vmware installiert - aber gefunden habe ich hierzu im
Netz nichts.

Auf meinem eigenen Rechner (AMD Phenom mit 4 GB-Ram) habe ich unter Win 7/64 auch vmware-Player installiert - das läuft ohne Probleme.

Hinweise?
Vorschläge ?

gruß

Sebastian

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 18.11.2011, 18:40

welcher bluescreen ???

beim naechsten Mal stell die vmware-services auf "delayed start" um - ALLE - nicht nur die Handvoll die unter services.msc auftauchen

geht nur per regedit

Hast du irgendwelche MUMSATMIAS-suites von Norton, McAffee oder Symantec installiert ?

Member
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2011, 18:33

Beitragvon debianfan » 18.11.2011, 18:50

continuum hat geschrieben:welcher bluescreen ???

beim naechsten Mal stell die vmware-services auf "delayed start" um - ALLE - nicht nur die Handvoll die unter services.msc auftauchen

geht nur per regedit

Hast du irgendwelche MUMSATMIAS-suites von Norton, McAffee oder Symantec installiert ?


nein - nur antivir von avira

Member
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2011, 18:33

Beitragvon debianfan » 18.11.2011, 19:13

Ich habe mal ein Foto gemacht von dem Bluescreen - vielleicht hilft das weiter.

Bild

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 18.11.2011, 19:17

Soso, Avira. Dann nimm mal den VMware-Programmordner und alle VM-Ordner mit in die Ausnahmeliste auf. Wenn Avira eine vDisk beim Lese-/Schreibzugriff sperrt, fällt die VM logischerweise auf die Nase. ;)
Selbes passiert ja auch, wenn du Windows/Linux die HDD unterm Hintern wegziehst. Je nach Aktualität des OS passiert das dann entweder sofort oder mit etwas Verzögerung.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2011, 18:33

Beitragvon debianfan » 18.11.2011, 19:19

Dayworker hat geschrieben:Soso, Avira. Dann nimm mal den VMware-Programmordner und alle VM-Ordner mit in die Ausnahmeliste auf. Wenn Avira eine vDisk beim Lese-/Schreibzugriff sperrt, fällt die VM logischerweise auf die Nase. ;)
Selbes passiert ja auch, wenn du Windows/Linux die HDD unterm Hintern wegziehst. Je nach Aktualität des OS passiert das dann entweder sofort oder mit etwas Verzögerung.


Auch direkt nach dem Windows Start - ich bin ja noch nicht einmal in Windows angemeldet - da schmiert er schon ab :-(

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 18.11.2011, 19:35

Welches OS schmiert ab, Host oder Gast/VM?

Member
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2011, 18:33

Beitragvon debianfan » 18.11.2011, 19:55

Die Hostmaschine beim Start von Windows 7 nach der Installation von vmware-player

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 18.11.2011, 22:31

wofuer ist amppal.sys ?

von VMware ist der nicht

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10992
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 18.11.2011, 23:01

Laut Google ist das von Intels Blauzahn und alle Treffer haben mit BSOD zutun.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 18.11.2011, 23:12

ah ok - das ist hilfreich
in VMplayer 43 und WS 8 ist usb.bluetooth support per default an

evtl. hilft es den vmwareusbarb service zu deaktivieren

Member
Beiträge: 6
Registriert: 18.11.2011, 18:33

Beitragvon debianfan » 05.12.2011, 16:44

Ich habe die Dienste auf "verzögerten Start" gestellt - es geht

Vielen Dank :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin:


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast