Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Guest friert ein

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Guest friert ein

Beitragvon minimike » 16.09.2011, 23:00

Hi

Mein EX-ISP hat die Tage kräftig mist gebaut. Aus dem Grund darf ich jetzt meinen alten Server wegen Versionsständen und Konfigurationen in einer VM nachbauen um die Daten auf den neuen Server bei meinem Colocation Partner zu migrieren.

Derzeit habe ich nur einen Laptop mit VMware Player am Start. Host ist Debian 6 und Gast ist RHEL 5.4. Nach Problemen mit dem SCSI Treiber unter Load habe ich das System erneut in eine neue VM installiert diemal nur mit einer IDE-VMDK.

Wenn ich eine 24 GB große PostgreSQL (8.4) Datenbank aus einem Backup einspielen will friert mir die Maschiene so ca nach 2 Stunden komplett ein. Die vmware-tools sind installiert.

guter Rat ist teuer

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 16.09.2011, 23:45

Nicht wirklich viel zum arbeiten.
Das Snapshots oder Sparse-Disks wenig mit Performance zu tun haben und mehr als 2GB vRAM auf Desktop-Produkten nur zu weiteren Leistungseinbrüchen führen, setz ich bei dir als langjähriger Mitstreiter als bekannt voraus.

Für alles weitere wäre ein "vmware.log" schon praktisch. Welche Maschine friert eigentlich ein, Host oder nur Gast?
"oopst" der Kernel noch bzw enthalten die system-logs diesbezügliche Einträge?
24GB als DB sind ja kein Pappenstiel. Bist du dir sicher, daß die Maschine wirklich einfriert und nicht nur zu 100% ausgelastet ist?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 17.09.2011, 01:00

Das ist das weitere Koriosum. Die Logs sind nicht aussagekräftig. Der Guest macht übrigens den freeze. Die VM hat nur 1 CPU und 1 GB Ram.
Ich habe gerade mal einen 32 GB USB Stick organisiert und kopiere den DB Dump nun darauf. Nächster Versuch ist über Nacht dann den Dump vom USB Stick aus im Guest einzuspielen. Um den Speed zu begrenzen habe ich der VM nur einen USB 1 Controller spendiert.

Eventuell ist auf dem Host die Combo Verschlüsselte Partion mit twofish -> Reiser4 -> LZO Compression auch nicht förderlich. Bin gerade etwas ratlos

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 17.09.2011, 09:57

Läuft der Server noch oder hast du nur noch den DB-Dump?
Bei ersterem würde ich versuchen entweder per Master-Master-Replikation oder die normale Master-Slave-Config die DB in die VM-DB zu überführen.

Die "Combo Verschlüsselte Partion mit twofish -> Reiser4 -> LZO Compression" dürfte nicht das Problem sein, beide belasten nur die CPU zusätzlich.
Was passiert denn, wenn du den Dump auf die VM kopierst und dann lokal einspielst?
Ist der Dump eigentlich komprimiert?


PS: Wir hatten mal einen "kleinen" 4GB-Dump in MySQL auf Echtblech eingespielt, bei dem die CPU (Core2Duo E6320, 1.86GHz, 4MB L2-Cache) danach für ~30min komplett ausgelastet war.
Während dieser Zeit wurde bei allen Explorer-Fenstern ein "not responding" angehängt.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast