Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

OpenSuse als Gast Update auf Kernel 3.0

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 5
Registriert: 03.08.2011, 08:30

OpenSuse als Gast Update auf Kernel 3.0

Beitragvon Beezle » 03.08.2011, 08:43

Hallo,
ich habe OpenSuse als Gast auf Windows 7 und habe gerade ein Update über Yast2 gefahren. Dabei wurde Kernel 3.0 installiert.

Beim booten wird jetzt die Festplatte nicht mehr erkannt nachdem einige Module nicht mehr geladen werden konnten. Auch die eigentlich vorher funktionierende Konfiguration mit Kernel 2.6.38 lässt sich nun nicht mehr booten.

Hat jemand eine Idee, oder ist selbst hereingefallen?

Kann man alternativ die virtuelle VM Festplatte mounten, oder Dateien daraus extrahieren?

Ich habe leider vergessen zu sagen, dass die alte Konfiguration zwar bis zum KDE Login bootet, hier aber keine Maus und Tastatur mehr funktionieren. Somit ist der Login nicht möglich und auch der Wechsel auf eine Konsole natürlich nicht.

Danke

Beezle

Member
Beiträge: 5
Registriert: 03.08.2011, 08:30

Beitragvon Beezle » 03.08.2011, 10:13

Hallo noch mal,

Die OpenSuse wurde während des Updates auf die Version 12.1 erhöht.

Habe die vorherige Konfiguration mit dem Bootparameter "init 3" gebootet und die vmware-tools neu installiert. ohne Erfolg. Beim grafischen Login gibts weder eine Maus, noch ein Keyboard.

Kernel 3.0 lässt sich auch nicht mit "init 3" starten.

Gruß

Beezle

Guru
Beiträge: 2408
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 03.08.2011, 10:45

Beezle hat geschrieben:Hallo noch mal,

Die OpenSuse wurde während des Updates auf die Version 12.1 erhöht.

Habe die vorherige Konfiguration mit dem Bootparameter "init 3" gebootet und die vmware-tools neu installiert. ohne Erfolg. Beim grafischen Login gibts weder eine Maus, noch ein Keyboard.

Kernel 3.0 lässt sich auch nicht mit "init 3" starten.

Gruß

Beezle


11.4 ist doch aktuell noch die letzte Version
12.x dürfte doch noch im Status Entwicklung/ testing phne Garantie auf Funktion sein.

Gruß

Member
Beiträge: 5
Registriert: 03.08.2011, 08:30

Beitragvon Beezle » 03.08.2011, 10:49

Nein, wohl nicht mehr. War auch überrascht. Wird über Yast Online Update installiert.

Gruß

Guru
Beiträge: 2408
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 03.08.2011, 11:03

Beezle hat geschrieben:Nein, wohl nicht mehr. War auch überrascht. Wird über Yast Online Update installiert.

Gruß


Dann frag mag mal in der Opensuse-mailingliste nach aber schau mal vorher nach welche Softwarequellen du eingebunden hat.
Ich habe eherd en Verdacht das du Entwickler-Quellen etc. aktiv eingebunden hast.

gruß

Member
Beiträge: 5
Registriert: 03.08.2011, 08:30

Beitragvon Beezle » 03.08.2011, 11:21

Du hast wohl Recht. Mist....Nunja, dann werde ich halt jetzt meine Daten sichern und sehen, was ich mit der Installation noch anfangen kann.

Gruß

Guru
Beiträge: 2408
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 03.08.2011, 12:01

Beezle hat geschrieben:Du hast wohl Recht. Mist....Nunja, dann werde ich halt jetzt meine Daten sichern und sehen, was ich mit der Installation noch anfangen kann.

Gruß


Sichere die Vmware komplett und boote dann von einem Suse 11.4 iso.
Wenn du Glück hast kommt das System danach auf die Füsse (nicht formatieren) und du hast deine Konfigs noch.
Ansonsten setzt ein frisches System auf und binde danach die virtuellle Platte des kaputten Systems ein um sie zu mouten. Dann kommst du auch an deine Daten ran.

Gruß

Member
Beiträge: 5
Registriert: 03.08.2011, 08:30

Beitragvon Beezle » 03.08.2011, 13:36

danke, das klingt gut. Werde ich versuchen.

Gruß

Guru
Beiträge: 2408
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 03.08.2011, 14:14

Beezle hat geschrieben:danke, das klingt gut. Werde ich versuchen.

Gruß


Auch wenn es nervt noch mal der Hinweis erst eine Kopie des kaputten Systems machen.
;-)


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast