Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

vmdk der tatsächlichen Größe anpassen

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 6
Registriert: 21.12.2010, 15:10

vmdk der tatsächlichen Größe anpassen

Beitragvon funkmasterroch » 21.12.2010, 15:28

Hallo zusammen,

wie kann man eine vmdk der tatsächlichen Größe anpassen (trim)?

Beispiel:
In der VM belegter Speicher = 2 GB.
Physikalische Größe der vmdk auf Laufwerk 36 GB

Benutze VMWARE Player Ver. 3.1.3

Hab schon danach gesucht konnte aber nichts finden. Bin aber vllt. einfach nur blind.

Danke

Member
Beiträge: 175
Registriert: 17.12.2007, 15:39

Beitragvon eini » 21.12.2010, 15:32

Bin nicht sicher meine aber mal das dies mit´m Player überhaupt nicht geht.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14657
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 21.12.2010, 16:39

dafuer braucht man vmware-vdiskmanager oder ghost

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12009
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 22.12.2010, 01:19

Mit der VMware-Beigabe "vmware-vdiskmanager" kannst du eine v.Disk immer nur vergrößern oder in das Sparse-Format umwandeln. Mit einer v.Disk im Sparse-Format verlierst du aber einen Großteil der v.Disk-Performance und mußt diese dazu regelmäßig pflegen in Form des Shrinken's.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14657
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 22.12.2010, 01:26

vielleicht will er ja auch shrinken ?

die 36 Gb vmdk die er hat koennte ja schon eine sparse vmdk sein ?

Ist die vmdk nominell 36 Gb gross ?

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12009
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 22.12.2010, 01:40

Das heißt dann also mal, wie immer. Keine Informationen und wir sind am raten...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14657
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 22.12.2010, 02:13

lass uns lieber ne Runde Schach spielen ....

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 22.12.2010, 03:03

lass uns lieber ne Runde Schach spielen ....


Ich habe 4 Asse, und du?! :D

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12009
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 22.12.2010, 12:55

McStarfighter hat geschrieben:
lass uns lieber ne Runde Schach spielen ....


Ich habe 4 Asse, und du?! :D

Rommé Bild

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 22.12.2010, 14:17

Strike! :D

Member
Beiträge: 6
Registriert: 21.12.2010, 15:10

Beitragvon funkmasterroch » 22.12.2010, 16:34

Hallo Leute,

schade das es keine Antwort auf meine Frage gibt. Egal ich hab jetzt einfach eine neue vmdk erstellt (80GB dynamisch) und den Inhalt aus der anderen vmdk in die neue vmdk gekippt. Nun ist die neue vmdk physikalisch 2 GB groß ^^ und meine SSD freut sich.

Gruß

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10837
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 22.12.2010, 16:48

funkmasterroch hat geschrieben:Hallo Leute,

schade das es keine Antwort auf meine Frage gibt. Egal ich hab jetzt einfach eine neue vmdk erstellt (80GB dynamisch) und den Inhalt aus der anderen vmdk in die neue vmdk gekippt. Nun ist die neue vmdk physikalisch 2 GB groß ^^ und meine SSD freut sich.

Gruß


Es stand aber oben zu lesen das eigentlich mehr Infos gebraucht werden um eine passende Antwort zugeben.

Stand jetzt kann man sagen das VMware keine Boardmittel mitbringt um eine VMDK und das innenliegende FS zu verkleinern so wie du es vorhattest. Somit legt man eine neu DISK an und benutzt Robocopy und Co. um die Dateien zu bewegen oder man macht es zufuss wenn man das ueberblicken kann. Aber hier kann keiner Hellsehen.

Die "Force" Option beim vmware-diskmanager gibt es nicht mehr.

Gruss
Joerg


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste