Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

bleibe immer nach fdisk hängen [gelöst]

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 28.12.2011, 18:14

in der Datenträgerverwaltung dank google bin ich nun.Und dann Virt. Festplatte oder Laufwerk ?

Member
Beiträge: 359
Registriert: 28.11.2011, 09:46

Beitragvon weigeltchen » 28.12.2011, 21:54

Gibt es einen bestimmten Grund, diese W95-Installation virtuell nachzuvollziehen?
Sollte es darum gehen, alle Windows-Versionen, u.a. eben auch eine W95, nur testweise zu virtualisieren, dann solltest Du Dich auch mit all diesen Versionen und deren DOS-Unterbau auseinandersetzen.
Der thread hat Unterhaltungswert. Ich hole mir eine Tüte Popcorn und lasse mich auch gerne beschimpfen wegen des OT-Beitrages.

Profi
Beiträge: 981
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Beitragvon mbreidenbach » 28.12.2011, 22:29

Ich verstehe nach wie vor nicht wo hier überhaupt das Problem ist. Oder welchen Zweck das haben soll.

Wir brauchen:
- DOS Boot Diskette mit IDE CDROM Treiber
- Windows 95 CD
- Lizenzkey für Windows 95
- 10-15 Minuten

Von der CD tuts auch eine Imagedatei (z.B. mit ImgBurn erstellt) und von der Boot-Diskette ebenfalls eine Imagedatei (z.B. mit rawrite erstellt).

Was danach kommt ist hier doch schon zigmal beschrieben worden.

Von Diskette booten, Platte mit FDISK partitionieren, Partition aktivieren, Partition formatieren, am Besten dann die Win95 Installationsdateien auf die Platte kopieren und von da das Setup starten. Da hat sich in den letzten 15 Jahren nix dran geändert.

Hat die VM ein IDE CDROM ?
Wie sehen CONFIG.SYS und AUTOEXEC.BAT der Bootdiskette aus ?

Meine Win95 VM die ich zur Überprüfung meiner wilden Behauptungen hier erstellt hatte hat inzwischen übrigens Sound. Ich habe da was ergoogelt das sagte ich soll die VM für Workstation 5.x erstellen und mir dann den Treiber SBPCI128Setupus_w9x.exe besorgen.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 29.12.2011, 00:14

weigeltchen hat geschrieben:Sollte es darum gehen, alle Windows-Versionen, u.a. eben auch eine W95, nur testweise zu virtualisieren, dann solltest Du Dich auch mit all diesen Versionen und deren DOS-Unterbau auseinandersetzen.


Mein Reden. Das ganze hat absolut nichts mit VMWARE zu tun. Ich frage ja auch nicht bei Dell nach, wie man Linux benutzt.

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 29.12.2011, 10:50

stefan.becker hat geschrieben:
weigeltchen hat geschrieben:Sollte es darum gehen, alle Windows-Versionen, u.a. eben auch eine W95, nur testweise zu virtualisieren, dann solltest Du Dich auch mit all diesen Versionen und deren DOS-Unterbau auseinandersetzen.


Mein Reden. Das ganze hat absolut nichts mit VMWARE zu tun. Ich frage ja auch nicht bei Dell nach, wie man Linux benutzt.

OK
Lassen wir das...ist ja schon sehr umfangreich und wenn man von Beginn an nicht dabei war,kommen einige Antworten doch schon mal doppelt.
Ich wiederhole mich. Kein Floppy vorhanden, Nach fdisk und Format C:..D: ...und E: dir keine Laufwerkerkennung...falsch keine Win95 / setup -Erkennung auf irgend einem Laufwerk.
Ich bedanke mich für eure Mühe, mir auf die Sprüngen helfen zu wollen.Bei Goggle wurde bestätigt,dass ich nicht der Einzige bin,der nur und nur mit win 95 und VMware Probleme hat.Beruhigt mich etwas..so bin ich nicht der alleinige BLÖDE.
Hat mir Spaß gemacht mit Experten zu chatten...bin dadurch nicht noch dümmer geworden.
Fazit..es hat mich gereizt,dass alle anderen Betriebssysteme...aufwärts ab Win 98 sich problemlos als VM installieren ließen nur eben Win95 nicht.
Ich wünsche Euch einen guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr.
VG Manfred

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 29.12.2011, 14:39

Hallo klingt plausibel.Was mir neu ist und ich nicht verstanden habe:
fügst du mittels Wizard eine zusätzliche vHDD 2GB hinzu
Was habe ich gemacht ?
VMware winxp geöffnet...Soll ich innerhalb von XP noch einmal die Vers.4 VMware installieren ? oder wie ist das mit Wizard gemeint ?


Du sollst einfach in deinem Host-OS (hab's nicht mehr im Kopf, könnte aber WinXP sein) im VMWare Player/Workstation bei runtergefahrener Win98-oder was auch immer-VM unter <Edit virtual machine settings>, <Add>, <Hard disk> eine 2GB-vHDD (nicht größer) als IDE-HDD erstellen und danach die schon funktionierende Win98-oder was auch immer-VM starten und dort die neue 2GB-vHDD partitionieren und mit FAT16 formatieren. Danach alle Dateien der Win95-CD auf diese vHDD kopieren und die Win98-oder was auch immer-VM wieder runterfahren, die 2GB-vHDD aus dieser VM entfernen - nicht von der Festplatte löschen, sondern in das Verzeichnis der Win95-VM verschieben und dieser als zweite vHDD wieder über <Edit virtual machine settings>, <Add>, <Hard disk>, aber diesmal nicht neue vmdk anlegen, sondern halt vorhandene vmdk verwenden.
Dein Problem mit dem nicht gefundenen Laufwerk dürfte wohl daran liegen, dass nach Win95-Start das virtuelle Floppy A:, das CD-Lw z.B. D: und die RAM-Disk C: ist, bedeutet du hast evtl. die Ram-Disk formatiert. Wenn du nach dem fdisk die VM neu startest, könntest du vielleicht in den Startmeldungen sehen welcher Laufwerksbuchstabe an die RAM-Disk, an das CD-Lw und an die vHDD/Partition vergeben wurde. Spätestens beim Versuch alle Laufwerke ab E: zu formatieren (also nicht wenn du schon die 2GB-vHDD in die Win95-VM eingebaut hast) wirst du mit einer Ausnahme, nämlich deiner Systemplatte für Win95, Fehlermeldungen bekommen.

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 29.12.2011, 17:22

Hallo
Du bist super..gibst nicht ohne Erfolgserlebnis auf.Ich eigentlich auch nicht so schnell.Aber wenn es an Erfahrung fehlt und man noch nicht mal weiß,was man als Suchbegriff in Google eingeben soll,wird es schwer.Wußte nicht ,dass man in der selben VM eine zweite VHDD erstellen kann.
Habe jetzt eine 40 Gb SCSI und eine 2 Gb IDE ( unten blinkend )Könne dort Setting aufrufen,wo finde ich : > dort die neue 2GB-vHDD partitionieren und mit
FAT16 formatieren. <

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 29.12.2011, 17:31

Das ganze geht eigentlich problemlos.

Deine ganze Vorgehensweise scheint ziemlich konfus zu sein. ich habe das gerade mal so probiert:

- Zunächst einen neuen Gast erzeugen. Typ Windows 95. Installation später, keine Auswahl einer CD.

- FreeDOS downloaden. Einbinden als CD.

- Gast damit starten, Image partitionieren. Nicht zuviel, erstmal nur 512 MB. Win95 kennt keine großen Platten.

- Gast neu starten. Diesmal FreeDOS installieren.

- Gast neu starten. Dann das Win95 Image bzw. die CD einbinden.

- d:, dann setup.

- Das war es.

Bei dem ganzen muss man etwas Verständnis für antike OS mitbringen. Die Win9x CDs sind halt nicht startbar. Und wenn FreeDOS beim Start sagt, das das Boot Device falsch ist, muss man halt in VMWARE die Bootreihenfolge beim Start über ESC beeinflussen.

Nur ist das ganze wie gesagt kein VMWARE Problem. Bei Echtblech hast du die gleiche Vorgehensweise.

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 29.12.2011, 17:34

na in welcher VM hast du die 2 vHDDs denn drin (Gast-OS)? Wenn Win95, dann wird das nicht klappen, das kann m.E. kein SCSI und nur bis 2GB Größe.

edit: da war jemand schneller!

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 29.12.2011, 17:36

stefan.becker hat geschrieben:Das ganze geht eigentlich problemlos.

Deine ganze Vorgehensweise scheint ziemlich konfus zu sein. ich habe das gerade mal so probiert:

- Zunächst einen neuen Gast erzeugen. Typ Windows 95. Installation später, keine Auswahl einer CD.

- FreeDOS downloaden. Einbinden als CD.

- Gast damit starten, Image partitionieren. Nicht zuviel, erstmal nur 512 MB. Win95 kennt keine großen Platten.

- Gast neu starten. Diesmal FreeDOS installieren.

- Gast neu starten. Dann das Win95 Image bzw. die CD einbinden.

- d:, dann setup.

- Das war es.

Bei dem ganzen muss man etwas Verständnis für antike OS mitbringen. Die Win9x CDs sind halt nicht startbar. Und wenn FreeDOS beim Start sagt, das das Boot Device falsch ist, muss man halt in VMWARE die Bootreihenfolge beim Start über ESC beeinflussen.

Nur ist das ganze wie gesagt kein VMWARE Problem. Bei Echtblech hast du die gleiche Vorgehensweise.

Erst mal danke .habe deinen Tip kopiert und versuche es erneut.
Aber zuerst will ich mal die Sache mit der 2. HDD zuende bringen.
Suche immer noch nach der Format -Option dieser 2 Gb

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 29.12.2011, 17:44

Was willst du denn bei dem verqueren Produkt aus 40 Posts mit Tipps und Trial&Error noch versuchen?

Schmeiss den Krempel in die Tonne und starte bei 0. Alles andere macht doch absolut keinen Sinn.

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 29.12.2011, 17:51

stefan.becker hat geschrieben:Was willst du denn bei dem verqueren Produkt aus 40 Posts mit Tipps und Trial&Error noch versuchen?

Schmeiss den Krempel in die Tonne und starte bei 0. Alles andere macht doch absolut keinen Sinn.

Du hast ja Recht..Die vielen Post und unterschiedliche Hinweise von hilfsbereiten Usern machten alles noch verwirrter.
Ganz bei o brauch ich nicht zu starten,denn,wenn auch wenig,bin ich doch etwas aschlauer geworden.Aber alle Anfänge von meiner Seite VM für win 95 zu erstellen kamen immer nur so weit: fdisk...format und dann wird das Setup von win95 nicht gefunden.
Was heißt nun bei 0 anfangen

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

zweite VHDD

Beitragvon mkasl » 29.12.2011, 18:20

die 2 GB erstellt...Frage formatieren hat sich erübrigt...Mache das jetzt über Datenträgerverwaltung...melde mich wieder

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Re: zweite VHDD

Beitragvon mkasl » 29.12.2011, 18:40

mkasl hat geschrieben:die 2 GB erstellt...Frage formatieren hat sich erübrigt...Mache das jetzt über Datenträgerverwaltung...melde mich wieder

VHDD in VM winxp...und die Daten der Win95 CD drin...aber nun ???
>die 2GB-vHDD aus dieser VM entfernen - nicht von der
Festplatte löschen, sondern in das Verzeichnis der Win95-VM verschieben<
finde dazu mal wieder keine Option

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10956
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 29.12.2011, 18:44

Bei den VM Settings das Remove und dann *nicht* auswaehlen "Remove from Disk". Verschieben wirdst du ja wohl selber hinbekommen und dann mittels Add->Existing Disk der VM hinzufuegen (sofern das der Plan war)

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 29.12.2011, 19:37

irix hat geschrieben:Bei den VM Settings das Remove und dann *nicht* auswaehlen "Remove from Disk". Verschieben wirdst du ja wohl selber hinbekommen und dann mittels Add->Existing Disk der VM hinzufuegen (sofern das der Plan war)

Gruss
Joerg

englisch alles..da habe ich echt Probleme.Dieses verschieben - nach Ausführung öffnete sich meine Dokumente und die VM von XP .habe dann die unfertige von win95 geöffnet..aber nix mit einfügen

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12046
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 30.12.2011, 15:29

mkasl hat geschrieben:englisch alles..da habe ich echt Probleme.Dieses verschieben - nach Ausführung öffnete sich meine Dokumente und die VM von XP .habe dann die unfertige von win95 geöffnet..aber nix mit einfügen

Lieber Manfred.
Bitte, bitte schreib doch mal in zusammenhängenden Sätzen. Deine Stichpunkte sind eine Zumutung und machen uns die Hilfe nicht einfacher.
Oder findest.du,wennwir dir.es.schön, so..antworten.?

Ich weiß langsam schon nicht mehr, wie man dir helfen könnte. Dir fehlen anscheinend neben ausreichenden Windows- auch noch die bei jedem Win9X nötigen DOS-Kenntnisse.

Vielleicht solltest du es man so herum probieren. Du erstellst eine neue Win95-VM mit einer 2GB IDE-vDisk und wählst "Install later". Diese 2GB-vDisk fügst du einer anderen Win-VM mittels "Add -> Existing Disc" hinzu, partitionierst (inklusive Formatierung) diese passend in dieser Hilfs-VM und kopierst auch gleich noch den Inhalt der W95-CD mit in einen Unterordner, der aber nicht DOS oder Windows lauten darf. Die Hilfs-VM mußt du in jedem Fall wieder runterfahren, da die Win95-VM sonst nicht drauf zugreifen kann.
Die Win95-VM startest du dann ganz normal von der Boot-Floppy, wechselst mit "cd c:" auf die Festplatte und startest dann mit "cd Ordner_mit_Inhalt_W95-CD" die dort liegende Setup-Datei. Im Laufe der Inst sollte dir W95 auch passende Dateien "autoexec.bat" und "config.sys" erstellen.


PS: Ja es ist englisch und das ist auch gut so. Die Übersetzungsqualitäten von VMware halten sich arg in Grenzen. So schlimm wie früheres Siemensdeutsch (...) ist es nicht, aber mehr als eine 1:1-Übersetzung haben sie bisher nicht hinbekommen und damit kannst du dann nicht mal im WWW suchen.

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 30.12.2011, 16:58

Hi
Ich werde nun ab sofort ausführlicher schreiben.Dachte langes bla bla nervt.Muß aber zugeben,dass mein vorheriger Post ,aus welchem Grund auch immer,mißlungen ist.
Mein Problem,dass ich nicht verschiedene beschriebene Wege nicht trennen kann.
1. der Schritt mit einer zweiten 2 Gb VHDD erstellen und sie dann in das unfertige Win95 einfügen.
2. Vorschlag : FreeDOS downloaden. Einbinden als CD. usw
Ich kann als laie nicht auseinanderhalten,ob das 2 verschiedene Methoden sind oder eine in die andere greift.
Und dann geht es los bei mir mit den Fragen....zu 1 und auch mal zu 2. , weil ich Beides versuche..und keiner weiß mehr was gemeint ist.
Doskenntnisse fehlen mir voll und ganz .
Nun lasse ich das erst mal mit der fdbasecd.iso und konzentriere mich auf die Erstellung einer 2 Gb VHDD.....
Auch meine Fragen nur noch in dieser Richtung.
Bevor ich damit neu beginne,weiß ich schon woran ich scheitere...Nämlich am Einfügen
in die unfertige Win95 VM .( nix mit kopieren und einfügen ..nix mit strg c und dann strg v ,wie ich es kenne ).....

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.12.2011, 17:03

copy und paste geht nicht ;-)

du musst im Virtual Hardware Editor auf "add" klicken - dann auf Festplatte / dann auf "add existing ..."

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 30.12.2011, 17:12

continuum hat geschrieben:copy und paste geht nicht ;-)

du musst im Virtual Hardware Editor auf "add" klicken - dann auf Festplatte / dann auf "add existing ..."

OK soweit war ich gestern schon mal .dann öffnet sich die VM (XP) mit der ich diese VHDD erstellt hatte. Habe das geschlossen und die Win95 VM (unfertige) geöffnet und dort bestätigt...
Laßt mich aber bis dahin noch mal neu aufsetzen und dann meine Fragen (sonst geht es wieder durcheinander )

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 30.12.2011, 18:18

.. viele Wege führen nach Rom.
Jeder von uns hat dir einen gangbaren Weg beschrieben, also halte dich an EINE Beschreibung und dann klappt's auch mit der Nachbarin.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 30.12.2011, 19:04

continuum hat geschrieben:copy und paste geht nicht ;-)

du musst im Virtual Hardware Editor auf "add" klicken - dann auf Festplatte / dann auf "add existing ..."



Darum eignet sich VMWARE auch nicht zum Erstellen einer Doktorarbeit.

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

bis jetzt ausgeführt

Beitragvon mkasl » 30.12.2011, 19:40

bis zu welchem Punkt liege ich richtig oder ist alles falsch
1ProgrVMware Player öffnen
2.Create a New > i will...system later < /next
3.MS win95 / next ...next...max Disk size 2 GB /finish
4.VMware schließen ...neu öffnen Win95 - edit vm settings
5.ADD... Hard Disk / next (select a Disk Seite :> Use an
existing virtual Disk
next
( Disk file This virtual disk file will store the configuration
details of the physikal disk
6.Browse (ich suche )Virtual Machines und öffne die VM von Winxp
benenne Dateiname :meineVM / öffnen / Finish
meldung : The system cannot find The file specified ?????
7.VM Winxp geöffnet .über Verwaltung/Datenträgerverwaltung die
2Gb auf fat partitioniert.
Habe jetzt ein Laufwerk ( Volume E /dort kopiere ich in
ein Verzeichnis benannt
(diskinhalt) den Inhald der orig.CD Win95 rein.
8. Fahre die Hilfe XP runter
9.öffne die vmx datei der win95 und füge ein :
bios.bootDelay = "15000"
10.über Virtual Machine /send CTRL+Alt+Del öffne ich das Bios mit f2
und ändere die Startreihenfolge : CD Rom/ Removable /Hard Drive / Network

11. Starte win95 Play vm mit eingelegter CD Rom Win85 original ----------------- kein Weiterkommen

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 30.12.2011, 20:53

1-11: Bahnhof

Was treibst du da eigentlich?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.12.2011, 22:39

( Disk file This virtual disk file will store the configuration
details of the physikal disk


klingt so als wuerdest du eine physikalische Platte hinzufuegen und keine bereits bestehende normale vmdk

Achtung - physikalische Platten solltest du derzeit auf keinen Fall benutzen !!!


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast