Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

bleibe immer nach fdisk hängen [gelöst]

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 30.12.2011, 23:43

Okay, so kommen wir nicht weiter. Du solltest dir keine pDisk sondern eine neue vDisk anlegen...
Lad dir bitte mal folgende Win95-VMDK runter und pack diese in den Win95VM-Ordner aus.
Die enthaltene Sparse-Disk ist als Single-File mit IDE angelegt und sogar schon vorformatiert.

Auf diese kopierst du dann nach dem booten per Boot-Floppy den Inhalt der Win95-CD in einen Ordner deiner Wahl (DOS und Windows sind dabei wie schon gesagt tabu, sie werden von Win95 ansonsten überschrieben) und startest in diesem Ordner dann das Setup.

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 31.12.2011, 10:25

stefan.becker hat geschrieben:1-11: Bahnhof

Was treibst du da eigentlich?

Dann weiß ich nicht.Sprechen wir vielleicht eine andere Sprache(auf alle Fälle ich nicht komplett die Computersprache) ? Ausführlicher kann ich das,was ich da treibe ,nicht beschreiben.Dachte,man kann so meine Fehler bis zu einem gewissen Punkt besser nachvollziehen.Aber wenn 1-11 alles Bahnhof ist,wie soll ich es noch darstellen,was ich falsch verstanden habe.
VG Manfred

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 31.12.2011, 11:44

Hallo,

ich befürchte du hast dich da schon irgendwie TOTAL verrannt. Bevor Du Dayworkers Anleitung folgst, oder der eines anderen, solltest du noch einmal TOTAL neu anfangen, also deine Win95-VM löschen und die dazugehörigen Ordner auf deiner physischen Festplatte im Host-OS ebenfalls und dann noch einmal mit dem Urschleim (VM neu erstellen mit einer virtuellen IDE-HDD usw.) beginnen.

Edit: ... und wenn die Sache nicht relativ schnell gegessen ist, dann wird sich hier vielleicht auch jemand erbarmen und die Angelegenheit per Teamviewer mit dir zusammen erledigen.

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 31.12.2011, 12:37

Hallo Ronny
Was für euch normal ist...für mich nicht immer nach zu vollziehen...Z.B. Host-OS ??
Ich mache das schon zigt mal alles neu.Lösche in VMware immer die VM win 95 und dann auf PC in Virtual Machines.
Etwas ehrgeizig bin ich schon..vielleicht waren es zuviel Möglichkeiten die mich echt durcheinander gebracht haben.Gebe noch nicht völlig auf (obwohl ich schon von träume)
Wie ich euch kenne wäre das mit Team Viewer schon längst erledigt.
Vielleicht im neuen Jahr,wenn auch bei Euch etwas Normalität eingegangen ist.
VG Manfred

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 31.12.2011, 12:53

Ich habe zwar noch nie mit Teamviewer gearbeitet, aber wenn du willst können wir das mal versuchen, soll ohne Installation ganz einfach gehen.

Edit:
Schicke mir dann einfach eine PM.

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 31.12.2011, 13:06

e-e-e hat geschrieben:Ich habe zwar noch nie mit Teamviewer gearbeitet, aber wenn du willst können wir das mal versuchen, soll ohne Installation ganz einfach gehen.

Edit:
Schicke mir dann einfach eine PM.

Wollen wir das hier machen oder soll ich einneues Thema erstellen ?Glaub nicht,dass du ohne Version 6 installiert,meinen PC erreichst.und wie wollen wir kommunizieren.Ich mache das parallel mit Tel Flat oder Skype nur mit Audio-.
Kannst versuchen : Meine ID xxxxxxxxxx und das augenblickliche PWxxxx
Mein Team V ist bereit bis ich mich verabschiede

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 31.12.2011, 13:20

mkasl hat geschrieben:
e-e-e hat geschrieben:Ich habe zwar noch nie mit Teamviewer gearbeitet, aber wenn du willst können wir das mal versuchen, soll ohne Installation ganz einfach gehen.

Edit:
Schicke mir dann einfach eine PM.

Wollen wir das hier machen oder soll ich einneues Thema erstellen ?Glaub nicht,dass du ohne Version 6 installiert,meinen PC erreichst.und wie wollen wir kommunizieren.Ich mache das parallel mit Tel Flat oder Skype nur mit Audio-.
Kannst versuchen : Meine ID 181588880 und das augenblickliche PW 6221
Mein Team V ist bereit bis ich mich verabschiede


Solche Geschichten doch nicht öffentlich im Forum!!!!

Schick mir 'ne PM hier über das Forum mit deiner Tel-Nr., ich ruf' dich dann an.

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 31.12.2011, 13:22

Richtig ich starte neu,dann ändert sich das Passwort

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 31.12.2011, 17:26

Also ... Status für die Nachwelt:
Drama ist beendet!

- die vorhandenen FloppyImages waren keine 1,4 MB-Bootdisks, sondern größer und deshalb war kein booten in die VM möglich
- FreeDOS hat nur FAT32 formatiert, mit dem Win95 nix anfangen konnte
und
- das Kopieren der CD hat eine geschlagene Stunde gedauert (da ist wohl noch was faul)

mit meiner Bootdisk war die Geschichte dann recht schnell erledigt.

Profi
Beiträge: 974
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Beitragvon mbreidenbach » 31.12.2011, 17:36

Ich trink heute abend einen auf Dein Wohl ^^

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 31.12.2011, 18:01

e-e-e hat geschrieben:- FreeDOS hat nur FAT32 formatiert, mit dem Win95 nix anfangen konnte
und
- das Kopieren der CD hat eine geschlagene Stunde gedauert (da ist wohl noch was faul)

Das erste Problem hatte ich mit der verlinkten FAT16-VMDK gelöst und die lange Kopierdauer hängt mit dem Übertragungsmodi zusammen.
Unter DOS hatte man nur mit einem speziellen, herstellerspezifischen Treiber überhaupt einen DMS-Übertragungsmodus aktivieren können, so das BIOS auch unter DOS mitspielte. Falls das sowas unter DOS nicht unterstützte, bleibt nur noch der PIO-Modus übrig. Mehr als 3.33MB/s im PIO-Modus 0 oder max 16.66MB/s im PIO-Modus 4 waren dort nicht möglich. Zumal viele damalige Laufwerke nur max den PIO-Modus 2 mit 8.33MB/s unterstützten, schneller waren die CD-Laufwerke halt nicht.

Na dann mal Prost. :D

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Danke, danke.

Beitragvon mkasl » 31.12.2011, 18:07

mbreidenbach hat geschrieben:Ich trink heute abend einen auf Dein Wohl ^^

Ich auch .Danke Ronny.Ohne deine Hilfe hätte ich das nie geschafft.Auch wenn mir bewußt geworden wäre,dass die boot.iso nicht die Richtige war.
Natürlich danke ich auch allen anderen freundlichen Helfern.
Nun muß ich erst mal Ronny seinen Schnellkurs (über TeamViewer) verarbeiten,
Einen guten Rutsch...kommt gut rein ins Neue Jahr
Gruß Manfred

Member
Beiträge: 115
Registriert: 05.12.2011, 10:20

Beitragvon mkasl » 10.01.2012, 18:26

e-e-e hat geschrieben:Hallo,

also ich habe das gerade selbst probiert, ging ohne Probleme:
- anlegen einer VM mit einem virt. Floppy (Win98-Bootdisk.iso) und dem CD-ROM-LW
- starten von fdisk vom Floppy
- anlegen einer primären Partition auf C:
- reboot
- format C:
- wechseln auf CD-ROM mit E:
- dir (suchen von setup.exe)
- starten der Installation mit setup.exe
- danach startet die Win95-Inst. normal

Hat ganze 10 Minuten gedauert und ganz ohne Probleme.


Hallo Ronny
Ich weiß nicht,warum ich mich mit der W95 so schwer getan habe.Hier an dieser Stelle mit deiner Erklärung,wäre das schon gewesen.Du weißt...Lesefehler auf meiner Sicherungsplatte...auch deine Arbeit war weg,weil ich mich auf die Sicherung verlassen hatte und ein Backup zurück holte,was diese Win95 nicht enthielt.
Das nebenbei. Dank der Start...boot.iso die ich als flp ändern mußte,lief die setup.exe super,wie man das so kennt.
Nur....nach 10 Min. Fehlermeldung..Nicht genügend Speicherplatz..Datenträger voll.
Hatte nur 2 Gb eingerichtet und denke mal,dass es daran liegt.
Gruß Manfred

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 11.01.2012, 09:53

Hallo,

also meine Win95.vmdk ist nicht einmal mit 500 MB gefüllt, obwohl nicht nur das OS installiert ist. Könnte es evtl. sein, dass es sich hierbei um eine Meldung des Hosts (Win7) handelt, dass deine physische HDD voll ist?


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast