Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Hostrechner erkennteinen in VM freigegebenen Ordner nicht.

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.12.2010, 18:12

Hostrechner erkennteinen in VM freigegebenen Ordner nicht.

Beitragvon chrismarshal » 04.12.2010, 19:42

Hallo VM-Gemeinde,
unter Windows XP Professional, -im Netzwerk mit 5 anderen Rechnern eines kleinen Büros -, erstelle ich regelmäßig VMs samt den Tools mit dem „Converter stand alone client“. Das sind prima backups, die ich auf externen Festplatten abspeichere und die im Fall eines Falles sofort lauffähig sind und mich ruhiger schlafen lassen. Zum Abspielen nehme ich VMware Player 3.0. Damit lässt sich ganz gut arbeiten. Ich kann aus der VM z.B. drucken oder etwa über die VM eine DVD auslesen. Sogar ein Flugsimulator läuft ruckfrei. Aber seltsamerweise, und hier fängt der Spuk vielleicht schon an, komme ich mit der VM nur ins Internet, wenn ich NAT- Network verwende. Unter BRIDGED- Network geht es nicht. Es sollte aber, wenn ich die Hilfe richtig verstanden habe. Ich wollte nun auch Daten von der VM auf den Hostrechner übertragen. Das geht bei mir nicht. Und das ist der Punkt, warum ich um Hilfe ersuche. Ich möchte ein paar Ordner von der VM auf den Gastrechner übertragen. Das Problem ist, dass ich in der Netzwerkumgebung des Hostrechners einen auf der VM testweise freigegebenen Ordner nicht sehen kann. Umgekehrt ist es genauso. Ein Freund, der versierter ist als ich (was nicht schwer ist, wie Ihr dem Duktus meiner Formulierungen schon entnehmen konntet) hat der VM erstmal einen eigenständigen Namen verpasst, ihr war nämlich ursprünglich und automatisch derselbe Name wie der des Hostrechners zugeteilt gewesen. Dann hat er der VM eine eigene IP gegeben. Doch es half nichts, die VM ist im Netzwerk nicht zu erblicken. Außer ich klicke dort auf "Suche", dann erscheint zumindest der Name unter dem Rechnersymbol. Klicke ich das an, kommt nur sowas wie "kein Netzwerkpfad". Ich wende mich einfach mal an das Forum, auch wenn ich befürchten muss, die Hilfestellung vielleicht nicht zu verstehen, aber wer weiß... Jedenfalls vielen Dank im Voraus für jeden Tipp.
Chris.

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12046
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 04.12.2010, 20:24

Es wäre schon wichtig zu wissen, welche anderen Betriebssysteme noch involviert sind. Während Linux mittlererweile problemlos auf Windows-Laufwerke zugreifen kann, ist's anders herum schon mal Essig.
Neben dem geänderten Rechnernamen und der IP habt ihr hoffentlich auch an die MAC der VM(s) gedacht. Die MAC ist normalerweise einmalig und doppelte MAC-Adressen sorgen für einiges Kopfzerbrechen.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.12.2010, 18:12

Beitragvon chrismarshal » 04.12.2010, 21:49

Dayworker hat geschrieben:Es wäre schon wichtig zu wissen, welche anderen Betriebssysteme noch involviert sind. Während Linux mittlererweile problemlos auf Windows-Laufwerke zugreifen kann, ist's anders herum schon mal Essig.
Neben dem geänderten Rechnernamen und der IP habt ihr hoffentlich auch an die MAC der VM(s) gedacht. Die MAC ist normalerweise einmalig und doppelte MAC-Adressen sorgen für einiges Kopfzerbrechen.


Hallo dayworker, die VM´s sind backups des Hostrechners, es sind also keine anderen Betriebssysteme als XP prof beteiligt. Identität der MAC-Adressen (nie gehört), dem werde ich mal nachgehen, danke.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 05.12.2010, 05:07

vmnetcfg.exe schon entpackt ? - ohne ist bridged networking Glueckssache

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.12.2010, 18:12

Beitragvon chrismarshal » 05.12.2010, 10:47

Hallo continuum,
danke für den Hinweis. Wenn Du gleich beim Entpacken der Datei ansetzt, setzt Du wohl voraus, dass die Datei schon auf mein System heruntergelden wurde. Zusammen mit den Tools? Na, ich werd mal danach suchen. Wo kann ich die Datei erforderlichenfalls herunterladen?

Nochmals Danke.
Chris.

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12046
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 05.12.2010, 15:20

chrismarshal hat geschrieben:Hallo continuum,
danke für den Hinweis. Wenn Du gleich beim Entpacken der Datei ansetzt, setzt Du wohl voraus, dass die Datei schon auf mein System heruntergelden wurde. Zusammen mit den Tools? Na, ich werd mal danach suchen. Wo kann ich die Datei erforderlichenfalls herunterladen?

Nochmals Danke.
Chris.

Wenn die Frage ernst gemeint war, solltest du einfach mal den Sticky-Thread Wichtig: VMplayer 3 setup (Windows) - vmnetcfg.exe nach installieren lesen...

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.12.2010, 18:12

Beitragvon chrismarshal » 05.12.2010, 21:57

Hallo dayworker,

danke Dir vielmals. Die Frage war auch ernst gemeint.

Chris.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast