Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Serielle COM1 - Funktion eingeschränkt

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.11.2010, 10:54

Serielle COM1 - Funktion eingeschränkt

Beitragvon Mr.Ragu » 04.11.2010, 11:13

Hallo und Willkommen,
nun habe auch ich den Weg zur VMWare gefunden weil:
Meine Aufgabe besteht darin eine älter Maschine über das Internet zu Visualisieren (mit VNC).
Der PC wird über eine serielle Verbindung mit der Maschine verbunden und ist dann unter DOS eine Terminal der Maschine.
Der Wirt ist ein XP Rechner, der Gast ist DOS 5.2 (VMWare Player).
Wenn ich die Maschine nur unter DOS (ohne VMware) laufen lasse passt alles. Ich bekomme eine Verbindung zur Maschine und diese schickt mir auch Daten zurück. Das kann ich auf dem Monitor sehen und ich sehe es über TX und RX LEDs an einer Box der Maschine.
Wenn ich allerdings die VMWare laufen lasse, (natürlich mit aktivierten Seriellen Anschluß) kann ich zwar senden, bekomme aber nicht die vollständigen Daten zurück. Die RX LED leuchtet nicht so lange wie bei der DOS Varianrte und der Monitor gibt mir auch nur ein bruchteil der Daten raus.
Ich habe schon mit den Einstellung unter XP der Seriellen Schnittstelle rumgespielt aber das zeigt keine Veränderung, daher gehe ich davon aus, dass diese keinen Einfluß auf die VMWare haben.

Hat da noch jemand eine Idee?

Danke

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 04.11.2010, 11:30

Hallo,

versuch mal die Einstellung <Yield CPU on poll> beim Seriellen Anschluß in VMWare Player zu aktivieren.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.11.2010, 10:54

Beitragvon Mr.Ragu » 04.11.2010, 11:48

Danke für die schnelle Antwort.
Das habe ich auch schon probiert. Leider ändert sich nichts.

Ich vermute das es an der Flusssteuerung liegt, aber wie stellt man dies ein?

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 04.11.2010, 11:57

Hallo,

also ich habe an einem Uralt-Win98 ein serielles Faxmodem dran und habe das auf Hardwareflusskontrolle gestellt. Wie die DOS-Parameter dafür aussehen, kann ich leider nicht sagen. Versuch es doch auch einmal mit der DOS-Box eines Win98 oder WinXP (beides virtuell), vielleicht klappt's.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.11.2010, 10:54

Beitragvon Mr.Ragu » 04.11.2010, 12:46

Versuch es doch auch einmal mit der DOS-Box eines Win98 oder WinXP (beides virtuell), vielleicht klappt's.

DOS-Box habe ich auch schon versucht. Nur leider klappt das dabei nicht mit dem VNC Remoutdesktop (Bild von Dosbox wird niht angezeigt).

also ich habe an einem Uralt-Win98 ein serielles Faxmodem dran und habe das auf Hardwareflusskontrolle gestellt. Wie die DOS-Parameter dafür aussehen, kann ich leider nicht sagen.

Das ist eine möglichkeit, nur wie bringe ich DOS das bei !!!???!!!

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 04.11.2010, 16:19

lad mal das vmware.log bei ifile.it hoch

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.11.2010, 10:54

Beitragvon Mr.Ragu » 04.11.2010, 19:08

Guten abend,
danke schon mal für Eure Hilfe.
Ich muss mich koriegieren:
Die RX LED leuchtet nicht so lange wie bei der DOS Varianrte und der Monitor gibt mir auch nur ein bruchteil der Daten raus.

Ich glaube die RX LED leuchtet doch genau so lange, nur auf dem Monitor sehe ich nur einen bruchteil der Daten. Kann also auch ein anderer Fehler sein als die Konfiguration der Seriellen Schnittstelle.
lad mal das vmware.log bei ifile.it hoch

Klar mache ich morgen wenn ich wieder in der Firma bin.

Danke nochmal


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast