Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

[gelöst] shared-folder und Kernel 2.6.36

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 15
Registriert: 18.02.2010, 08:41

[gelöst] shared-folder und Kernel 2.6.36

Beitragvon AnJo » 02.11.2010, 10:25

Hallo,

ich benutze den vmware-player 3.1.2 mit den tools aus der aktuellen workstation.
Die virtuelles Betriebssystem ist ein aptosid.

Seit den letzten Kernelupdate auf 2.6.36 funktioniert shared-folder nicht mehr.

Ein "vmware-config-tools.pl" bringt folgende Meldung:

Code: Alles auswählen

/tmp/vmware-root/modules/vmhgfs-only/super.c:73: error: unknown field ‘clear_inode’ specified in initializer
make[2]: *** [/tmp/vmware-root/modules/vmhgfs-only/super.o] Fehler 1
make[1]: *** [_module_/tmp/vmware-root/modules/vmhgfs-only] Fehler 2
make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-headers-2.6.36-0.slh.2-aptosid-686'
make: *** [vmhgfs.ko] Fehler 2
make: Leaving directory `/tmp/vmware-root/modules/vmhgfs-only'

The filesystem driver (vmhgfs module) is used only for the shared folder
feature. The rest of the software provided by VMware Tools is designed to work
independently of this feature.

If you wish to have the shared folders feature, you can install the driver by
running vmware-config-tools.pl again after making sure that gcc, binutils, make
and the kernel sources for your running kernel are installed on your machine.
These packages are available on your distribution's installation CD.
[ Press Enter key to continue ]


Jemand eine Idee ?

Gruß
AnJo

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 02.11.2010, 12:02

Idee ? - wozu ?

Dein Kernel ist zu neu - wer so neue Kernel verwenden will muss sich selber um die Patcherei kuemmern

Member
Beiträge: 15
Registriert: 18.02.2010, 08:41

Beitragvon AnJo » 02.11.2010, 12:40

Danke continuum :-(

Wenn Du angenervt bist, reagiere doch einfach gar nicht !

Es hätte oder kann doch rein theoretisch sein, dass sich hier ein "Leidensgenosse" findet
der zum selbigen Problem irgendwo eine Lösung gefunden hat.

Gruß
AnJo

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 02.11.2010, 13:01

Angenervt ? - vielleicht ein bisschen.

Es hätte oder kann doch rein theoretisch sein, dass sich hier ein "Leidensgenosse" findet
der zum selbigen Problem irgendwo eine Lösung gefunden hat.


Ja - du hast Leidensgenossen und es findet sich auch immer irgendwer der dann mal ein patch schreibt um VMware auf neuen kernels zu installieren.
Guck mal bei mir auf der Seite
http://faq.sanbarrow.com/index.php?solution_id=1064
vielleicht funktioniert eins der patches davon auch fuer vmplayer

Member
Beiträge: 15
Registriert: 18.02.2010, 08:41

Beitragvon AnJo » 02.11.2010, 13:10

Danke :-)

Aber ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt.

vmware-player läuft bei mir problemlos unter Windows XP.

Gastbetriebssystem ist Linux "aptosid" mit installierten vmware-tools.

Nach einem Kernel-update habe ich immer ein vmware-config-tools.pl durchgeführt.

Jetzt mit Kernel 2.6.36 gibt es die Probleme, dass vmhgfs.ko nicht gebaut werden kann.
Somit auch kein shared-folder.

Trotzdem vielen Dank.

Wenn ich was gefunden habe (patch für vmware-tools ??) melde ich mich wieder.

Gruß
AnJo

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 02.11.2010, 13:14

Oops - mein Fehler ...

ich hatte uebersehen dass du die tools installation pachen musst - sorry - dafuer ist mir derzeit nichts bekannt - am besten du postest das auch mal direkt im VMTN - und evtl in einem "aptosid" Forum

Member
Beiträge: 15
Registriert: 18.02.2010, 08:41

Beitragvon AnJo » 29.11.2010, 15:20

Hallo zusammen,

habe nun eine Lösung gefunden:

ab dem 2.3.36 Kernel heißt clear_inode() nun evict_indode()

Daher diese Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

/tmp/vmware-root/modules/vmhgfs-only/super.c:73: error: unknown field ‘clear_inode’ specified in initializer


Lösung:

1. in /usr/lib/vmware-tools/modules/source die Datei vmhgfs.tar entpacken.
2. im entpackten Verzeichnis die Datei super.c öffnen
3. hier wie folgt ändern:

Code: Alles auswählen

#ifndef VMW_USE_IGET_LOCKED
   .read_inode    = HgfsReadInode,
#endif
   .clear_inode   = HgfsClearInode,
   .put_super     = HgfsPutSuper,
   .statfs        = HgfsStatfs,
};

in

Code: Alles auswählen

#ifndef VMW_USE_IGET_LOCKED
   .read_inode    = HgfsReadInode,
#endif
   .evict_inode   = HgfsClearInode,
   .put_super     = HgfsPutSuper,
   .statfs        = HgfsStatfs,
};


4. Datei Speichern und gesamtes Verzeichnis wieder als vmhgfs.tar packen
5. vmware-config-tools.pl ausführen
6. Fertig, Shared Folders funktioniert wieder :grin:

Gruß
AnJo


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast