Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Roaming Profilproblem auf Hostsystem

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2010, 08:30

Roaming Profilproblem auf Hostsystem

Beitragvon GiantLich » 15.06.2010, 16:04

Guten Tag

Ich hoffe hier auf hilfreiches Feedback zu stossen.
Wir haben bei einem Kunden auf gewissen Geräten den VMware Player installiert über welches ein virtuelles Windows XP System gestartet wird.
Das Hostsystem läuft auch unter Windows XP.
Jeden Tag wenn das Hostsystem gestartet wird, kann das Roamingprofil nicht geladen werden wenn sich ein Benutzer an der Domäne anmelden will. Die Anmeldung funktioniert erst korrekt, wenn das Gerät neu gestartet wurde.
Der VMWare Player wurde jetzt vorübergehend deinstalliert und das Problem hat sich dadurch behoben.
Ich kenn mit der VMWarekonfig leider gar nicht aus und hoffe hier auf hilfreiches Feedback zu stossen. Über den Eventlog sehe ich, dass beim Start des Geräts diverse Prozesse von VMware gestartet werden. Unter anderem ein DHCP Service der gemäss meinen Nachforschungen aber nur dafür da ist, dass die VMware ebenfalls eine IP Adresse aus dem LAN bekommt (Ich dachte erst der virtuelle Client spielt DHCP Server und der HostClient erhält vom virtuellen eine IP Adresse....)

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12018
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 15.06.2010, 22:58

Jeden Tag wenn das Hostsystem gestartet wird, kann das Roamingprofil nicht geladen werden wenn sich ein Benutzer an der Domäne anmelden will. Die Anmeldung funktioniert erst korrekt, wenn das Gerät neu gestartet wurde. Der VMWare Player wurde jetzt vorübergehend deinstalliert und das Problem hat sich dadurch behoben.
Aus diesem Grund nimmt man den Host auch immer aus der Domäne, da diese alle Benutzerrechte überschreibt und die VMware-Dienste brauchen aber zumindest die Rechte des Systemdienstes oder vom Admin. Von welchem Gerät sprichst du, die VM also den Gast oder den Host :?:
Über den Eventlog sehe ich, dass beim Start des Geräts diverse Prozesse von VMware gestartet werden. Unter anderem ein DHCP Service der gemäss meinen Nachforschungen aber nur dafür da ist, dass die VMware ebenfalls eine IP Adresse aus dem LAN bekommt (Ich dachte erst der virtuelle Client spielt DHCP Server und der HostClient erhält vom virtuellen eine IP Adresse....)
Von welchem Gerät sprichst du wieder, Gast oder Host?
Der VMware-DHCP-Server vergibt nur für die "vmnet1" und "vmnet8" aus den eingestellten IP-Bereichen entsprechende IP-Adressen.

PS: Es wäre wirklich hilfreich, wenn du dir zumindest die Grundbegriffe des VMware-Terminus aneignen würdest.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2010, 08:30

Beitragvon GiantLich » 16.06.2010, 14:55

Die VM ist der Gast. Das Hostsystem ist ein physisch vorhandener Client.
Die Probleme mit dem Roaming Profil treten auf dem Host auf.

Über den Eventlog sehe ich, dass beim Start des Geräts diverse Prozesse von VMware gestartet werden. Unter anderem ein DHCP Service der gemäss meinen Nachforschungen aber nur dafür da ist, dass die VMware ebenfalls eine IP Adresse aus dem LAN bekommt (Ich dachte erst der virtuelle Client spielt DHCP Server und der HostClient erhält vom virtuellen eine IP Adresse....)


Ich meine hier den Host.

Wäre es möglich, dass der vmnet Netzwerkadapter vor dem Netzwerkadapter des Hostsystems vom DHCP eine IP bekommt und der DHCP dadurch dem Hostsystem erst nach dem Neustart eine IP vergibt?

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12018
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 16.06.2010, 17:01

Der VMware-DHCP-Server vergibt eigentlich nur in seinem angegebenen IP-Bereich die Adressen, daher sollten sich diese Bereiche auch nicht überschneiden. Deine Einstellungen findest du aber sehr leicht über das Win-Prog "vmnetcfg" aus dem VMware-Programmordner heraus. GGF mußt du das noch nachträglich auspacken, siehe Thread Wichtig: VMplayer 3 setup (Windows) - vmnetcfg.exe nach installieren

Hast du den Host aus der Domäne genommen?

Member
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2010, 08:30

Beitragvon GiantLich » 17.06.2010, 11:30

Den Host kann ich nicht auf der Domäne nehmen. Auf dem Host wird produktiv in der Domäne gearbeitet. Die VMware Workstation (Gast) dient dem Kunden als Ergänzung und zu Softwaretests da er nur dort über lokale Administratorenrechte verfügt.
Diese Konfiguration setzen wir bei über 30 Kunden erfolgreich ein, auf mehreren 100 Hostsystemen die alle teil einer Domäne sind. Nur bei einem Kunden treten diese Problem auf.

Ich habe gestern dem Netzwerkadapter des physischen Hosts eine fixe IP Adresse eingetragen in der Hoffnung, dies behebe das Problem. Leider aber ohne Erfolg.

Ich tappe noch immer ziemlich im Dunkel. Das einzige was ich weiss ist, dass sobald ich die VMware deinstalliere, das Problem nicht mehr auftritt.

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12018
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 17.06.2010, 11:38

Das Problem könnte auch im Promiscuous-Mode der Host-Nic liegen, nicht alle Nic's verhalten sich da kooperativ und für eine Netzwerkbrücke wird der aber gebraucht. Neben nVidia war leider auch Intel davon betroffen. Der Thread Wichtig: Probleme mit Intel Netzwerkkarten im Bridge-Modus gelöst enthält Details dazu.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast