Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Gast: Win7, Host: Ubuntu 10.04 - Unity funktioniert nicht

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 6
Registriert: 02.06.2010, 23:43

Gast: Win7, Host: Ubuntu 10.04 - Unity funktioniert nicht

Beitragvon seaman » 02.06.2010, 23:59

Hallo,

wie im Titel bereits geschrieben nutze ich als Host-System Ubuntu 10.04 (64bit). Habe mir den VMWare Player 3.1 installiert und nutze darin Windows 7 Pro (32bit). Die VMWare Tools habe ich natürlich auch schon installiert.

Leider funktioniert bei mir der Unity-Modus nicht. Ich bekomme nur folgende Meldung:

The virtual machine cannot enter Unity mode because:

- Unity is not supported on this guest operating system.
- The guest operating system's resolution cannot be changed.


Heißt das, dass Unity Win7 (noch) nicht unterstützt, oder wie soll ich das interpretieren? Kann mir jemand helfen, den Unity-Modus zum laufen zu bringen? Braucht ihr noch mehr Infos?

Danke.

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 03.06.2010, 01:03

Hm, also die Windows-Betriebssysteme werden als Gäste voll unterstützt ... grübel ...

Member
Beiträge: 6
Registriert: 02.06.2010, 23:43

Beitragvon seaman » 03.06.2010, 01:19

Achso, dann sollte ich vielleicht doch noch etwas weiter ausholen. Ich dachte nur, dass es unwichtig ist und ich wollte euch nicht mit unnützen Infos bombardieren:

Dieses Win7 lief vorher als VM unter VirtualBox. Habe dann "VMware vCenter Converter Standalone" in der VM installiert und damit dann eine VM für VMWare Player erstellt. Habe auch die richtige Windows-Version usw. eingestellt. Da man dort nicht explizit den VMWare Player auswählen kann, habe ich die VMWare Workstation 6.5+ genommen. Dann wurden mir eine vmdk-Datei und eine vmx-Date erstellt, welche ich im VMWare Player geöffnet habe (über den Menüpunkt "Open a Virtual Machine").

Sorry, dass ich diese Info nicht im Eröffnungspost geschireben habe, aber wie bereits erwähnt habe ich es für unwichtig gehalten.

Könnte dort der Hund begraben liegen, weswegen der Unity-Modus nicht funktioniert?

[EDIT]
Habe gerad nochmal bei "VMware vCenter Converter Standalone" nachgeschaut und offenbar hatte ich vorhin übersehen, dass man auch den "VMWare Player 2.5x" auswählen kann.

Aber eigentlich dürfte das doch nichts ausmachen, oder? VMWare Player 3.1 erkennt ja bei der aktuellen VM, dass es offenbar mit der Workstation 6.5 erstellt wurde.

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 03.06.2010, 02:09

Hast du denn auch die Guest Additions von VirtualBox deinstalliert?

Member
Beiträge: 6
Registriert: 02.06.2010, 23:43

Beitragvon seaman » 03.06.2010, 02:30

McStarfighter hat geschrieben:Hast du denn auch die Guest Additions von VirtualBox deinstalliert?


Hab es gerade gemacht und anschließend die VMWare Tools neu installiert, aber daran lag es wohl nicht.

Werde jetzt über Nacht nochmal mit "VMware vCenter Converter Standalone" ne VM für "VMWare Player 2.5x" erstellen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Aber bin für weitere Lösungsmöglichkeiten offen. Irgendwie wird der Unity-Modus doch zu aktivieren sein!

Gute Nacht!

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 03.06.2010, 02:48

Unter uns: Erstell die Windows-VM unter VMware neu. Das vereinfacht es erheblich ...

Nun aber erstmal Gute Nacht!


Member
Beiträge: 6
Registriert: 02.06.2010, 23:43

Beitragvon seaman » 03.06.2010, 10:49



Oh das klingt wirklich nicht gut! Ich werde jetzt Windows mal neu instrallieren, der nächtliche Einsatz meines Notebooks hatte auch keinen Erfolg. Auch das deaktivieren der 3D Beschleunigung (im zweiten KB-Artikel) brachte nichts.

Unter VirtualBox habe ich den "Nahtlosmodus" (=Unity-Modus bei VMWare) eigentlich auch nie wirklich benutzt. Ich denke, ich könnte auch auf Unity verzichten, werde aber trotzdem mal versuchen, Windows neu zu installieren. Vielleicht bringt es ja was.

PS.:
Der Hauptgrund warum ich von VirtualBox auf den VMWare Player wechseln möchte ist AeroSnap (2 Fenster nebeneinander ausrichten). Unter VirtualBox funktioniert es nämlich nicht korrekt und im VMWare Player funktioniert es tadellos. Auf diese Feature von Win7 möchte ich nicht (mehr) verzichten, wenn ich mal mit Programmen arbeiten muss, die unter Wine nicht laufen.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 02.06.2010, 23:43

Beitragvon seaman » 03.06.2010, 12:39

Ok, habe jetzt Windows 7 neu installiert und jetzt funktioniert der Unity-Modus!

Jetzt muss ich erstmal wieder alles einrichten und Programme installieren. Das nervt mich an Windows am meisten. Warum kann nicht alles so einfach sein wie bei Ubuntu? Bin etwas genervt, dass der Unity-Modus nur per Neuinstallation funktioniert. :roll: ;)

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 03.06.2010, 12:46

Wieso einfacher?
Wenn du mit 2 Virtualisierern (auch nacheinander) auf einem Host rumexperimentierst, sind immer Folgeprobleme zu erwarten und nichts ist einfacher, als ein Image seines komplett eingerichteten OS anzulegen. So hat man im Notfall ein vollfunktionales OS. ;)

Member
Beiträge: 6
Registriert: 02.06.2010, 23:43

Beitragvon seaman » 03.06.2010, 13:08

Dayworker hat geschrieben:Wieso einfacher?
Wenn du mit 2 Virtualisierern (auch nacheinander) auf einem Host rumexperimentierst, sind immer Folgeprobleme zu erwarten und nichts ist einfacher, als ein Image seines komplett eingerichteten OS anzulegen. So hat man im Notfall ein vollfunktionales OS. ;)


Ja natürlich, das werde ich auch machen.

Werde Windows jetzt erstmal komplett einrichten und die VM dann auf einer externen Festplatte sichern, so dass ich bei Problemen wieder zurück kann.

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 03.06.2010, 17:58

Die VM läßt sich ja noch einfacher sichern, VM-Ordner kopieren und fertig...


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast