Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Gast soll nur Host-Only "können"

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Guru
Beiträge: 2466
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Gast soll nur Host-Only "können"

Beitragvon rprengel » 06.05.2010, 10:40

Die Aufgabe:

Auf einem Firmennotebook soll testweise ein Windows 7 laufen um Software auf Lauffähigkeit unter Windows 7 zu prüfen.
Das Problem:
Die User sind in Sachen Sicherheit etc. mehr als ignorant und würden den Gast z.B. per Nat ins Hausnetz hängen. Ich kann ihnen dummerweise die adminrechte nicht "ziehen" weil wir einige Software im Haus haben die ohne Adminrechte nicht läuft. Diese und ähnliche Wege sollen also verlässlich geblockt werden.
Der Datentausch zwischen Host und Gats soll über einen shared-folder möglich sein.

Meine Überlegungen:
Alle nicht benötigten virtuellen Netzwerkdevices entfernen wenn das geht bzw. "kaputt" konfigurieren.
Wie löst ihr so eine Aufgabenstellung?

Gruß

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12046
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 06.05.2010, 11:19

Am sichersten wäre es, wenn die VMs auf einem anderen Rechner liegen würden und du dich darauf nur noch per RDP, VNC, SSH verbinden würdest. Es sollte auch funktionieren, einem bisher ungenutzten "vmnetX" zwar einen IP-Bereich zuzuweisen, diesen aber nicht im Host als zusätzliches Netzwerkinterface einzubinden. Wenn du dann einer VM dieses "vmnetX" als Nic mitgibst, sollten alle VMs mit diesem Netzwerk ein vom Host unabhängiges eigenes Netzwerk unterhalten können. Eventuell reicht es aber schon, alle nichtbenötigten VMware-Nics über "vmnetcfg" zu deinstallieren und nur Host-only übrig zu lassen. Natürlich würden sich die fehlenden VMware-Interface über Admin-Rechte jederzeit wieder reinstallieren lassen.
Alternativ könntest du natürlich auch mal mit Sysinternals Reg-Monitor nachsehen, ob du nicht doch ohne Admin-Rechte auskommst und den Zugriff auf einige für die Programme unbedingt nötige Registry-Zweige auch mit normalen Benutzer-Rechten gestattest.
Shared-Folders sind bisher meist sehr unzuverlässig gewesen, davon würde ich eher absehen und normale Dateifreigaben einrichten.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 06.05.2010, 12:19

bzw. "kaputt" konfigurieren.


kein Problem - entfern vmnetbridge.sys und vmnat.exe - dann geht nur noch "hostonly"


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast