Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Netzwerkdrucker auf host tut nicht

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2010, 11:31

Netzwerkdrucker auf host tut nicht

Beitragvon ruppi » 01.05.2010, 11:50

Hallo,

als Neuling bin ich ziemlich begeistert von den virtuellen Maschinen. Da ich auf Win7 (64bit) umgestiegen bin und einige XP-Programme nicht zum Laufen gebracht habe, habe ich meinen 'alten Rechner' (XP, SP3) als virtuelle Maschine nun unter Win7 laufen, was auch bislang reibungslos funktioniert
Nur mein Drucker (Canon LBP5050n, hängt als Netzwerkdrucker an der Fritzbox) funktioniert nur noch über den Gast. Was blöde ist.:?
Als Netzwerkkarten finde ich beim Gast nun zweie (warum eigentlich?, nur die zweite ist z.B. für die Internetverbindung nötig), die ich alle schon als bridged, NAT und host-only umgestellt habe, aber jedesmal kommt vom Host-Druckertreiber die Fehlermeldung, der Drucker sei 'aus' bzw. 'ein Netzwerkkabel nicht eingesteckt' (Zwischenfrage: Muss ich einen host-Neustart machen, wenn ich die 'Settings' verändere? Habe ich nämlich nicht).
Gebe ich die IP-Adresse des Druckers im Browser(als host) ein lande ich dennoch auf der Konfigurations-Seite des Druckers, er ist also ansprechbar.

Weiß mir jemand einen Rat? Oder muss ich mich damit abfinden, alles jetzt aus dem Gast-Rechner heraus auszudrucken?

Würde mich wirklich über Hinweise freuen
Martin

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12018
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 01.05.2010, 22:55

Die Frage ist, ob der Drucker ein richtiger Netzwerkdrucker ist oder einer der auf Device-Server (interner USB-Anschluß wird über Ethernet geleitet) macht. Als reiner Netzwerkdrucker solltest du auch auf die IP-Adresse des Druckers drucken können. Dazu bringen sowohl XP ab SP? als auch W7 eigentlich alle nötigen Treiber mit. Bei dem anderen bist du leider wieder auf funktionale W7-Treiber angewiesen. Ich würde daher einfach mal auf der Herstellerseite nach W7-Treiber suchen.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2010, 11:31

Beitragvon ruppi » 03.05.2010, 16:06

Vielen Dank für die Antwort,

den Win7-Treiber habe ich installiert. Ich habe nun folgende Beobachtung gemacht: Wenn ich den nachinstallierten network editor (vmnetcfg) starte und dort ein 'Reset' mache (Restore Default), dann wird der Drucker ordnungsgemäß erkannt und läuft; Druckaufträge, die bislang unerledigt in der Warteschlange waren werden abgearbeitet. Das gleiche gilt übrigens auch, wenn ich Win7 runterfahre. Da gibt es während des Abmelde-Vorgangs ein kleines Zeitfenster, wo der Drucker mit host verbunden ist. Solange, bis Win7 vollständig runter und der host dann natürlich aus ist.
Komisch ist allerdings, dass ich den oben beschriebenen reset nach jedem Win7-Neustart durchführen muss. Was genau passiert denn da? Kann ich das nicht irgendwie fix einstellen?
Hoffe auf weitere Antworten, auch wenn ich mit der Virtualisierung noch nicht so firm bin
Martin

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12018
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 03.05.2010, 21:49

Ich verstehe irgendwie nicht, wo du einen Reset machen mußt...
Erklär mal genauer oder verlinke einfach mal ein Bild bei http://ifile.it dazu.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2010, 11:31

Beitragvon ruppi » 03.05.2010, 22:58

Vielen Dank für die Mühe,

hier ist der virtual network editor vorher (in diesem 'Zustand' geht der Drucker nicht):

http://ifile.it/7ih29cs

und hier ist er nach meinem 'reset' - ich meine damit nur, dass ich unten links auf 'Restore Default' klicke:

http://ifile.it/4otc6wg

Wie auf dem Bild ersichtlich ist die Statusmeldung des Druckers dann o.k.

Was passiert da? Für mich als Laie sieht es so aus, wie wenn neue IP-Adressen vergeben werden. Aber warum stimmen die nicht von Anfang an?

Hoffe, das Problem lässt sich nun etwas eingrenzen und bedanke mich schon mal im voraus
Martin

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12018
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 04.05.2010, 01:38

Uiii, der sieht aber etwas anders aus.
Nichtdestotrotz, dieses unsägliche "Autom.Bridging" sollte man besser ausschalten. Es funktioniert nur vernünftig, wenn man nur ein Nic im Rechner hat und dann braucht man es nicht, da es ja nur eine Nic gibt ;)
Ich kann bei beiden Bildern auch keinen Unterschied erkennen, okay der IP-Bereich bei VMnet1=Host-only ist anders. Das du das Proggi "vmnetcfg" mit Admin-Rechten starten mußt, brauch ich dir hoffentlich nicht noch extra zu sagen und du mußt bei Änderungen auch nicht den Host rebooten.

Prinzipiell würde ich DHCP in der Fritzbox deaktivieren. Spätestens wenn der für DHCP vergebene Bereich voll ist, werden vorhandene Geräte auf irgendeine andere, momentan ungenutzte IP geswitcht. Das kann also auch eine IP sein, die bisher immer von einem bestimmten Gerät/Rechner/VM genutzt worden ist. Das ist extrem dämlich, besonders wenn man die neue IP noch nicht kennt und unbedingt was größeres ausdrucken muß.

192.168.178.X ist in der FB als Standardbereich vorgesehen. Wenn alle Geräte eine feste IP aus diesem Bereich erhalten, können auch alle über die FB miteinander kommunizieren. Wenn es trotzdem nicht klappt, solltest du dich mal näher mit der Einteilung der Netzwerke in privat, öffentlich, Domäne und das Vierte hab ich wieder vergessen, beschäftigen. Bei der Gelegenheit solltest du auch gleich sämtliche Zusatz-SW an Firewalls oder Security-Suiten verbannen. Die haben sich in Tests nämlich als funktionslose Schwachpunkte herausgestellt, die den Benutzer in trügerischer Sicherheit wiegen und einen hohen Nervfaktor durch unverständliche Meldungen besitzen.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2010, 11:31

Beitragvon ruppi » 04.05.2010, 21:18

VIelen Dank Dayworker für die allabendlichen Tipps...

'vmnetcfg' habe ich natürlich mit admin-Rechten gestartet (geht auch gar nicht anders, glaub ich), der Drucker hat seit jeher eine feste IP...nun habe ich mich also deinen Hinweisen zufolge den Firewalls zugewandt und folgende Kuriosität entdeckt: Schalte ich die Firewall für Heimnetze (host) aus (und gleich wieder an), dann lauft der Drucker. Aber: selbiges muss immer wieder getan werden, wenn host neu gestartet wird. Jetzt habe ich die Hoffnung, irgendeinen 'Schalter' zu finden, den man richtig umlegen muss... ich suche weiter...
Ich halte fest: Um den Drucker (per Druckertreiber) anzusprechen muss man entweder vmnetcfg - restore defaults klicken oder firewall an/aus machen, nur leider bleibt dies dann nur für die laufende 'Sitzung'. Echt komisch.
Fällt dir noch was ein?

Martin

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12018
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 05.05.2010, 23:44

Änder mal bitte alle Nics auf "Privates Netzwerk" um, damit werden einige Ports in der Firewall freigeschaltet. Mit der Einstellung "Öffentliches Netzwerk" ist die Firewall verrammelt, gestattet keinen eingehenden Netzwerkverkehr und verhindert soweit wie möglich alle abgehenden Anwesenheitsbeweise deines Rechners. Unter anderem kann man dann zum Beispiel nicht die Dateifreigabe etc benutzen.
Möglich wäre auch, daß für die Druckerkommunikation noch ein Port geöffnet werden muß. Ich weiß nur nicht welcher.

Schau doch mal im Firewall-Log deines Windows nach irgendwelchen Einträgen, ob Verbindungen geblockt wurden.

Member
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2010, 11:31

Beitragvon ruppi » 27.05.2010, 23:37

Hallo dayworker (und vielleicht noch andere Helfer?),

da ich in den letzten Tagen viel zu tun hatte und auch nicht so richtig weiß, wie weiter, mache ich noch einen weiteren Versuch... :?

Mein Netzwerkcenter schaut so aus:
http://ifile.it/1ipembt/Netzgruppen.JPG

Wie man die beiden VMnet1 und VMnet8 ins Heimnetzwerk bekommt ist mir schleierhaft. Aber das komische ist ja folgendes: Wenn ich meinen PC (host: Win7) starte, dann schaut die Firewall-Einstellung so aus:

http://ifile.it/qa0p947/firewall1.JPG

Man erkennt, dass ein fürs Drucken notwendiger Port (CAPT-Port) fürs öffentliche Netz offen, fürs Heimnetz aber gesperrt ist. Wenn ich nun drucken will, dann setze ich den Haken beim Heimnetz. Starte ich meinen Rechner am nächsten Tag wieder neu, dann schauts so aus:

http://ifile.it/u28mo9w/firewall2.JPG

Wieder ist ein neuer Port nur für das öffentliche Netz offen und genau dieser ist fürs Drucken dann auch nötig... wieder muss ich von Hand den Haken setzen...und so geht das Sitzung für Sitzung, jedes mal eine Zeile mehr in der Firewall-Einstellung.

Würde mich wirklich riesig über weitere Hinweise freuen, vielleicht muss ich aber auch in einem Win7-Forum nach Rat suchen?

Nächtliche Grüße an alle Nachtarbeiter

Martin

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 28.05.2010, 01:41

Hast du denn wie von Dayworker angesprochen auch alle Netzwerke und Netzwerkanschlüsse auf ein privates Netz umgestellt?

Member
Beiträge: 6
Registriert: 01.05.2010, 11:31

Beitragvon ruppi » 09.06.2010, 23:52

Mittlerweile habe ich die aktuelle Version 3.1.0 installiert

Mmmh, ich bin echt irritiert: Ihr meint also einhellig, ich solle die Nics auf 'Privates Netzwerk' umstellen. Ich habe nun wirklich überall geschaut, wo ich das bewerkstelligen kann, aber: ich finde nix! Und auch die Forum-Suche konnte mir nicht wirklich weiterhelfen. Daher, ganz banal gefragt: WIE stelle ich die NICs auf 'privates Netzwerk' um?

Und wehe, die Lösung ist total simpel und würde mein Problem lösen... dann würde ich aber :oops:

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12018
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 10.06.2010, 00:18

Banal schon, ist ja die gleiche Vorgehensweise wie unter Vista. ;)


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast