Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

parallel port in datei umleiten

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 7
Registriert: 24.10.2006, 16:02

parallel port in datei umleiten

Beitragvon sancho1980 » 13.03.2010, 14:01

hallo

ich habe ein problem

ich habe meine vmware so konfiguriert, dass der parallel port in eine datei umgeleitet wird
("use output file")

aber wenn ich das folgende testprogramm in meinem ubuntu-gast laufen lasse, kommt beim host scheinbar nichts an
(die ausgabedatei ist zwar vorhanden, aber 0 byte groß!)
woran kann das liegen?
das programm sieht so aus:

#include <stdio.h>
#include <stdlib.h>
#include <unistd.h>
#include <sys/io.h>
#include <errno.h>
#include <string.h>

#define base 0x378 /* printer port base address */
#define value 'a' /* numeric value to send to printer port */


main(int argc, char **argv)
{
if (ioperm(base,100,1))
{fprintf(stderr, "Couldn't get the port at %x: %s\n", base, strerror(errno)); exit(1);}
outb(value, base);
}

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12009
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 13.03.2010, 15:52

ich habe meine vmware so konfiguriert, dass der parallel port in eine datei umgeleitet wird
Sorry, aber wovon redest du?
VMware ist ein Hersteller von Virtualisierungslösungen und eine VM (Virtuelle Maschine) ist der Gast. Der direkte HW-Zugriff ist dabei inzwischen je nach Gast-OS auch nicht mehr in jedem Fall möglich und setzt manchmal entweder entsprechende Treiber oder einen Patch voraus.
Es wäre auch hilfreich zu erfahren, welches Host-Betriebssystem im Einsatz ist.

Member
Beiträge: 7
Registriert: 24.10.2006, 16:02

Beitragvon sancho1980 » 13.03.2010, 18:43

mein host ist ubuntu
mein gast auch
ich will dass alles was der GAST auf den parallel port schreibt, in eine datei (im HOST) umgeleitet wird.
das kann man ja bei vmware konfigurieren
also genauso wie man einstellen kann, dass der gast entweder das "echte" cd-laufwerk zu sehen bekommt, oder eben nur ein image
genauso kann man ja auch einstellen, ob der gast mit dem echten host-parallel port kommunizieren soll, oder ob das in eine datei umgeleitet werden soll

aber in der datei kommt nix an!

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12009
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 13.03.2010, 19:57

Hast du an dieser Datei auch die notwendigen Rechte vergeben?

Member
Beiträge: 7
Registriert: 24.10.2006, 16:02

Beitragvon sancho1980 » 13.03.2010, 20:23

ja logisch:

sancho@sancho-desktop:~/VMs/Vmware/xubuntu-kerneldev$ ls -l parport.txt
-rw-rw-rw- 1 sancho sancho 0 2010-03-12 21:28 parport.txt

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12009
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 13.03.2010, 20:43

Du sagst logisch, viele scheitern jedoch daran. ;)
Steht vielleicht was im System-Log oder im "vmware.log"? Verlinke dann bitte mal das "vmware.log" bei http://ifile.it und dann sehen wir mal nach.

Member
Beiträge: 7
Registriert: 24.10.2006, 16:02

Beitragvon sancho1980 » 13.03.2010, 20:52


Member
Beiträge: 7
Registriert: 24.10.2006, 16:02

Beitragvon sancho1980 » 14.03.2010, 21:01

keine idee?

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 14.03.2010, 23:36

Versuche mal einen Drucker auf dem Parallelport anzulegen. Irgendeinen alter Nadler, egal.

Dann drucke mal im Gast was? Ist die Datei dann auch leer?

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12009
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 16.03.2010, 20:59

Also in deinem "vmware.log" sehe ich erstmal nichts, was dem Parallel-Port entgegen arbeiten sollte. Unverständlich von der Wirkung und Aufgabe ist mir nur der Eintrag:
Mar 12 21:26:00.216: vmx| DICT parallel0.autodetect = "TRUE"
Da werd ich wohl wieder mal bei Ulli nachsehen müssen. Testweise kannst du das ja mal auf "false" abändern, falls bei Ulli dazu doch nichts zu finden sein sollte. Kaum vorstellbar, aber...

[add]
Mar 07 20:41:14.161: vmx| NVRAMMGR: No valid NVRAM file found, will create default NVRAM.
Hast du mal das v.Bios besucht und dort mal die Einstellungen des Parallelports überprüft. Wenn ich mich recht erinnere, steht das Teil standardmäßig auf "auto" und verhindert möglichweise die Kommunikation. Wenn es mit beiden Änderungen nicht klappt, mußt du dir mal dein Linux-Systemlog näher anschauen und mit den Zeiten im "vmware.log" vergleichen. Vielleicht findest du da einen Hinweis auf den Verbleib der Daten in deiner Parallelport-Textdatei.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14657
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 16.03.2010, 21:11

also das autodetect wuerde ich raus nehmen


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast