Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

[Gelöst - neu] VMware Player ist unter XP plötzlich langsam

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2010, 20:09

[Gelöst - neu] VMware Player ist unter XP plötzlich langsam

Beitragvon ThAlex » 20.02.2010, 20:19

Hallo,
ich bin neu hier im Forum. Da ich nichts dazu finden konnte stelle ich die Frage mal hier.

Seit einiger Zeit ist der VMware-Player 3.0 unter Windows XP viel langsamer geworden, während er auf dem gleichen Rechner mit Windows 7 als Hostsystem viel schneller läuft.

Ich habe ihn schon deinstalliert und wieder neu installiert, aber das hat nichts genutzt. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Gruß
Thomas

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 20.02.2010, 21:13

Wie soll am ohne Infos was sagen?

Hardware? Gäste? Gastkonfigurationen (vmx)?

Was bedeutet langsamer? Gefühlt, gemessen, oder was? Was läuft noch auf dem Host?

Deine Frage ist so allgemein, da kennt ausser Astro-TV niemand die Antwort.

Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2010, 20:09

Beitragvon ThAlex » 20.02.2010, 22:02

Hallo Stefan,

Gerade sehe ich, dass im Gerätemanager des Hostsystems zwei unbekannte Netzwerkkarten sind, die nicht aktiviert sind - es handelt sich um die VMnetAdapter. Mal sehen, ob die das Problem hervorgerufen haben.

Hier aber noch einige Infos:

Einige Infos habe ich ja schon gegeben, es handelt sich um gleiche Hardware unter Windows XP und Windows 7 im Vergleich.

Bis vor einiger Zeit habe ich auch keinen Unterschied bemerkt. Jetzt startet aber die gleiche virtuelle Maschine unter XP auf einmal mit einer Kunstpause und auch das Laden des Betriebssystems ist wesentlich langsamer.

Konkret dauert es vom Starten der VM bis zur Betriebssystemauswahl 20 bis 25 Sekunden. Unter Windows 7 habe ich jetzt noch nicht auf die Uhr gesehen, aber soweit ich mich erinnere war das mindestens doppelt so schnell.

Ich kann gern auch mal näheres zu dem Gast mitteilen, aber da Hardware und Gast ja gleich sind, fürchte ich, dass irgendetwas in der VMware-Playerkonfiguration faul ist.

Der Gast ist eine Windows 2000 Professional-Installation die VMX lautet folgendermaßen:

Code: Alles auswählen

.encoding = "windows-1252"
config.version = "8"
virtualHW.version = "6"
memsize = "512"
MemAllowAutoScaleDown = "FALSE"
displayName = "LW_W2000_20090207"
guestOS = "win2000pro"
ethernet0.present = "TRUE"
ethernet0.addressType = "generated"
ethernet0.connectionType = "bridged"
ethernet0.startConnected = "TRUE"
ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.fileName = "LW_W2000_20090207.vmdk"
ide0:1.present = "TRUE"
ide0:1.autodetect = "TRUE"
ide0:1.filename = "D:\pcwWin7PE\Tools\Win7PE\ISO\Win7RescuePE.iso"
ide0:1.deviceType = "cdrom-image"
pciBridge0.present = "TRUE"
tools.upgrade.policy = "useGlobal"
extendedConfigFile = "LW_W2000_20090207.vmxf"
virtualHW.productCompatibility = "hosted"
floppy0.startConnected = "FALSE"
floppy0.autodetect = "TRUE"
ethernet0.generatedAddress = "00:0c:29:70:c5:b1"
uuid.location = "56 4d 00 97 79 ce bd f7-c1 65 53 21 b8 70 c5 b1"
uuid.bios = "56 4d 00 97 79 ce bd f7-c1 65 53 21 b8 70 c5 b1"
cleanShutdown = "FALSE"
replay.supported = "FALSE"
replay.filename = ""
ide0:0.redo = ""
pciBridge0.pciSlotNumber = "17"
ethernet0.pciSlotNumber = "32"
vmotion.checkpointFBSize = "67108864"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"
mks.enable3d = "TRUE"
scsi0.present = "TRUE"
usb.present = "TRUE"
ehci.present = "TRUE"
tools.syncTime = "FALSE"
usb.autoConnect.device0 = ""
scsi0.pciSlotNumber = "16"
ehci.pciSlotNumber = "33"
ide0:1.startConnected = "FALSE"
tools.remindInstall = "TRUE"
checkpoint.vmState = ""


So jetzt aber erst mal einen Neustart - nachdem ich den Post abgeschickt habe.

Gruß

Thomas

Nachtrag:

Unter Windows 7 geht das Starten noch ordentlich schnell, es dauert keine 5 Sek. bis die Auswahl des Betriebssystems da ist. Und das war vorher unter XP genauso.

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 21.02.2010, 12:06

Die VMX seiht für mich okay aus, aber da kann trotzdem noch ein dicker Haken an anderer Stelle versteckt sein. Verlinke mal bitte das "vmware.log" ohne Zahl im Namen aus dem VM-Ordner bei http://ifile.it und dann sehen wir weiter.

PS: Und NEIN, du kannst hier keine Anhänge machen. ;)

Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2010, 20:09

Beitragvon ThAlex » 21.02.2010, 15:03

Leider kann ich bei http://ifile.it zur Zeit auch nichts hochladen. Darum hier noch ein paar Einzelheiten:

Das Gastsystem, Windows 2000 prof Servicepack 4 ist ja schon etwas langsam und war es auch schon auf meinem letzten PC, aber jetzt hat es auf dem XP-Host um eine halbe Stunde gebraucht um überhaupt zu starten, zwischendurch dachte ich schon, es würde gar nicht starten.

Nur um auszuschließen, dass es an der VM bzw dem XP-System an sich liegt: ich habe unter VMLite die gleiche Win2000-Installation eingebunden und da ist nach zwei Minuten alles da.

Es gibt mir ja schon zu denken, dass die beiden Netzadapter im Hostsystem nicht richtig installiert waren.

Gruß
Thomas

PS. und wofür ist dann der Button Attachment hinzufügen?

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 21.02.2010, 16:00

PS. und wofür ist dann der Button Attachment hinzufügen?
Ist ein Relikt aus vergangenen Zeiten... :D

Wie unter VMlite eingebunden? Was soll das sein? VMware ja wohl nicht und demzufolge sind die Einstellungen in der VMX und/oder "config.ini" für die Misere verantwortlich.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 21.02.2010, 16:01

Der Button ist leider nur dazu da, damit die Leute die Frage stellen, wozu er da ist.

Die Mods können nichts daran ändern. Über die Suchfunktion findest du diverse Threads zum Thema (leider).

Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2010, 20:09

Beitragvon ThAlex » 21.02.2010, 18:22

Dayworker hat geschrieben:Wie unter VMlite eingebunden? Was soll das sein? VMware ja wohl nicht und demzufolge sind die Einstellungen in der VMX und/oder "config.ini" für die Misere verantwortlich.
Stopp - stopp - stopp.
Da habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt:

Es geht hier nur um den VMware-Player, VMLite steht nicht zur Disktussion, dazu würde ich in einem anderen Forum fragen. Aber zur Information: VMLite ist ein Ableger von VirtualBox und ich konnte damit endlich meine alte gesicherte Windows2000-Installation in der virtuellen Umgebung zum Laufen bringen.

Dann habe ich es endlich auch mit dem VMware-Player geschafft, nachdem ich einige Dienste in der Registry abgeschaltet habe und eine IDE-Platte von einem anderen System reinkopiert. Eigentlich wollte ich die beiden Systeme in ihrer Leistungsfähigkeit vergleichen, aber nun ist der VMware-Player unter XP derart grottenlangsam geworden, da kann er nur verlieren. Irgend etwas muss da faul sein.

Jetzt überlege ich, ob ich den Player nicht erst nochmal sauber deinstalliere, den VMware-Install-Cleaner anwende und dann sauber wieder neu installiere, bevor ich wo anders rumsuche.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 21.02.2010, 18:28

Das die VM so lahm ist, hat sicher was mit ungünstigen VMware-Voreinstellungen zu tun.

Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2010, 20:09

Beitragvon ThAlex » 21.02.2010, 18:55

Dayworker,
genau das vermute ich auch, aber was kann ich Euch da mal anschauen lassen.

Das einzige, was ich mal versucht hatte war ein Boot.Delay einzutragen, weil es mir immer zu schnell ging, um ins BIOS rein zu kommen oder von CD zu booten. Aber das habe ich wieder raus genommen, wie man ja oben sieht - und das sollte ja nicht die ganze Installation verwirrt haben.

Hier noch der Inhalt der preferences.ini:

Code: Alles auswählen

.encoding = "windows-1252"
pref.eula.0.appName = "VMware Player"
pref.eula.0.buildNumber = "203739"
pref.usbDev.maxDevs = "0"
pref.keyboardAndMouse.maxProfiles = "0"
webUpdate.lastCheckTime = "1266747454"
pref.mruVM0.filename = "E:\VMWareTest\LW_W2000_20090207\LW_W2000_20090207.vmx"
pref.mruVM0.displayname = "LW_W2000_20090207"
vmWizard.mruISO0.isoLocation = "C:\pcwWin7PE\Tools\Win7PE\ISO\Win7RescuePE.iso"
hint.vmui.showAllUSBDevs = "FALSE"
pref.vmplayer.downloadPermission = "deny"
pref.vmplayer.returnToLibraryAfterClose = "TRUE"
pref.sharedFolder.maxNum = "2"
pref.sharedFolder0.vmPath = "/vm/|23532c45249ce8f4ed/"
pref.sharedFolder0.guestName = "VMWareTest"
pref.sharedFolder0.hostPath = "E:\VMWareTest"
pref.sharedFolder1.enabled = "TRUE"
pref.sharedFolder1.vmPath = "/vm/|23532c45249ce8f4ed/"
pref.sharedFolder1.guestName = "BackupTest"
pref.sharedFolder1.hostPath = "H:\BackupTest"

Gruß
Thomas

Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2010, 20:09

Beitragvon ThAlex » 21.02.2010, 22:02

vmware.log bei ifile.it:

http://ifile.it/qc3lds0/vmware.log

Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2010, 20:09

Player läuft wieder flott

Beitragvon ThAlex » 22.02.2010, 07:55

Nachdem ich den Player nochmals deinstalliert, das Programm zum Reinigen von alten Installationen laufen gelassen und die verschiedenen Stellen gereinigt habe, wo VMware Dateien ablegt, hat eine Neuinstallation Abhilfe gebracht.

Leider war es nicht möglich, das Problem selbst zu finden.

Gruß
Thomas

Member
Beiträge: 8
Registriert: 20.02.2010, 20:09

Beitragvon ThAlex » 13.03.2010, 22:55

Nachdem ich nun den VMware Player 3.0.1 drüber installiert habe tritt das Problem wieder auf. Alles dauert ewig!

Gruß
Thomas


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast