Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VMplayer setup (Windows) - vmnetcfg.exe nach installieren

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 07.12.2010, 20:31

Rein hypothetisch betrachtet: Also scheint es so, daß es bald als Typ 2-Virtualisierer nur noch VMware Workstation gibt, dieses aber dann sowohl den Player an sich (ist ja bereits drin) als auch gewissermaßen den VMware Server in sich vereinigt?

Mal rein theoretisch in den Raum gedacht ... :D

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14631
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 07.12.2010, 20:58

als auch gewissermaßen den VMware Server in sich vereinigt?


na so wuerde ich das nicht ausdruecken ...

Workstation soll einen hostd.service bekommen - sowas ahben sonst nur ESX und VMserver

Ansonsten simd WS und VMplayer ja schon seit VMplayer 1 im prinzip ein und dasselbe Produkt - nur halt unterschiedlich ausgestattet bei den Zusatz-tools die es dabei gibt.

vmware-vmx.exe und vmx86.sys sind bei beiden gleich.
Durch die MOA-bastelei weiss ich schon lange dass ich einen VMplayer quasi fliessend in eine Workstation umstricken kann

Member
Beiträge: 20
Registriert: 13.07.2004, 08:50

Beitragvon pospiech » 22.12.2011, 10:59

In vmplayer 4.01 wird vmnetcfg.exe mitinstalliert (liegt in C:\Program Files (x86)\VMware\VMware Player).

Aber ich kann das Tool nicht starten. Es kommt keine Fehlermeldung, aber auch kein Dialog.
Ich brauche das Tool aber, da bei mir im bridged modus ich nicht online gehen kann.

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11912
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 22.12.2011, 12:13

Starte es einfach mal über "Ausführen als Admin".
Falls das immer noch nicht klappt, welche Antivirus-, Firewall-, Security-SW ist sonst noch auf dem Host installiert?

Member
Beiträge: 20
Registriert: 13.07.2004, 08:50

Beitragvon pospiech » 22.12.2011, 15:15

Dayworker hat geschrieben:Starte es einfach mal über "Ausführen als Admin".
Falls das immer noch nicht klappt, welche Antivirus-, Firewall-, Security-SW ist sonst noch auf dem Host installiert?

Admin ändert nichts, AV, FW ist beides von Microsoft.

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11912
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 22.12.2011, 18:47

pospiech hat geschrieben:
Dayworker hat geschrieben:Starte es einfach mal über "Ausführen als Admin".
Falls das immer noch nicht klappt, welche Antivirus-, Firewall-, Security-SW ist sonst noch auf dem Host installiert?

Admin ändert nichts, AV, FW ist beides von Microsoft.
Kommen da noch ein paar mehr Infos? Ich vermisse irgendwie die üblichen Angaben zum OS inklu SP.
Steht dazu vielleicht noch was im Ereignis-Log von Windows?

Member
Beiträge: 20
Registriert: 13.07.2004, 08:50

Beitragvon pospiech » 22.12.2011, 19:49

Dayworker hat geschrieben:Kommen da noch ein paar mehr Infos? Ich vermisse irgendwie die üblichen Angaben zum OS inklu SP.
Steht dazu vielleicht noch was im Ereignis-Log von Windows?


Windows 7, SP 1

Im Ereignis log steht:
Name der fehlerhaften Anwendung: vmnetcfg.exe, Version: 7.1.4.16648, Zeitstempel: 0x4d8d6dde
Name des fehlerhaften Moduls: vmwarebase.DLL, Version: 8.0.1.27038, Zeitstempel: 0x4ec0abe8
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x0017d99a
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x2380
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01ccc0cc82eb416c
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files (x86)\VMware\VMware Player\vmnetcfg.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Program Files (x86)\VMware\VMware Player\vmwarebase.DLL
Berichtskennung: c1c7add8-2cbf-11e1-9235-005056c00008


Nachdem ich den Rechner und auch die VM neu gestartet habe, ging der brigded mode plötzlich...

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11912
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 22.12.2011, 22:05

Windows 7, SP 1
Das erklärt schon fast alle Probleme.

Name der fehlerhaften Anwendung: vmnetcfg.exe, Version: 7.1.4.16648, Zeitstempel: 0x4d8d6dde
Name des fehlerhaften Moduls: vmwarebase.DLL, Version: 8.0.1.27038, Zeitstempel: 0x4ec0abe8
Kann es sein, daß du vorher die Workstation8 installiert hattest?

Member
Beiträge: 20
Registriert: 13.07.2004, 08:50

Beitragvon pospiech » 22.12.2011, 22:23

Dayworker hat geschrieben:
Windows 7, SP 1
Das erklärt schon fast alle Probleme.

Name der fehlerhaften Anwendung: vmnetcfg.exe, Version: 7.1.4.16648, Zeitstempel: 0x4d8d6dde
Name des fehlerhaften Moduls: vmwarebase.DLL, Version: 8.0.1.27038, Zeitstempel: 0x4ec0abe8
Kann es sein, daß du vorher die Workstation8 installiert hattest?

Nein, der Rechner ist erst vor 6 Monaten gekauft und ich besitze keine Lizenzen für vmware. da war nur player 3.x und jetz 4.x drauf

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11912
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 23.12.2011, 15:57

Nein, der Rechner ist erst vor 6 Monaten gekauft und ich besitze keine Lizenzen für vmware. da war nur player 3.x und jetz 4.x drauf
Dann hat VMware den Player also schon nicht mehr eigenständig entwickelt, sondern höchstwahrscheinlich einfach nur alle ausführbaren Dateien mit Workstation im Namen gelöscht.

Experte
Beiträge: 1115
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 24.12.2011, 14:23

Nur mal so ins Blaue gedacht:

Kann das wohl sein, dass das vmnetcfg.exe noch von der 3.1.4er Installation stammt, und bei der Umstellung von 3.x auf 4.x nicht sauber entfernt wurde, bevor das vmnetcfg.exe der 4er installiert wurde?

In meinem 4.0.1er-Installationspack ist jedenfalls vmnetcfg 8.0.1 build-528992 (bzw. 8.0.1.27038) drin...

Das wuerde so nebenbei auch die DLL-Ladeproblematik erklaeren...

Member
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2014, 10:06
Kontaktdaten:

Beitragvon aron21 » 30.04.2014, 09:15

Ich blieb auf Windows 7 und kein Problem mit ihm....

Beitragvon Haizikua » 18.04.2015, 11:39

SpiderZLS hat geschrieben:Unter windows 7 bekomme ich immer eine Fehlemeldung wenn ich diesen Befehl ausführe ! :cry:


Das habe ich auch immer.Anfangs meine ich dass es ist Virus.

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11912
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 18.04.2015, 16:25

Wie in einem früheren Posting dieses Threads geschrieben, befindet sich die Datei bereits im Zugriff. Das dürfte mit ziemlicher Sicherheit immer die eingesetzte Security-Suite sprich Antivirus-Tool sein, da diese bei sämtlichen IO-Aktivitäten zuerst aktiv werden. Verhindern kann man das ganz einfach, indem man Ausnahmen im Antivirus-Programm definiert. Neben dem VMware-Programmeordner sollte in jedem Fall auch der Ordner mit allen VMs aufgenommen werden.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast