Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

vmdk mounten unter Windows7 64bit

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 27
Registriert: 21.03.2009, 12:58

vmdk mounten unter Windows7 64bit

Beitragvon Matthias AD » 02.01.2010, 19:33

Hallo,

habe mir ein Labtop angeschaft mit Windows7 64bit und den neuen VMwarePlayer 3
instaliert. Läuf auch alles super. Nur vermisse ich das mounter mit der vdk.exe.
Bei xp war das einfach. Hatte einfach die vdk.exe und vdk.sys in System32 kopiert
und mit dem Befehl: vdk open * "S:\VMwaresysteme\PC1\PC1.vmdk / RW meine
PC1.vmdk gemountet. Nur bei Windows7 haut das nicht hin. Kennt da jemand
eine Lösung ? :(

:roll: Grüße
Matthias AD

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 02.01.2010, 19:57

vdk.exe fuer 64bit gibt es hier

http://oss.netfarm.it/win32/

Member
Beiträge: 27
Registriert: 21.03.2009, 12:58

vmdk mounten unter Windows7 64bit

Beitragvon Matthias AD » 02.01.2010, 20:38

Vielen Dank für die schnelle Antwort

habe die VDK64 genommen und in System32 kopiert, folgende
Parameter: vdk open * "S:\VMwaresysteme\PC1\PC1.vmdk / RW
scheinen bei dieser Version falsch zu sein. Hast Du vieleicht die
Richtigen ?

Danke
Matthias AD :roll:

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 02.01.2010, 22:29

verstehe deine Frage nicht ???

die syntax ansich ist ok - was ist denn das problem ?

vmdks die von VMplayer 3 , Fusion 3, Workstation 7 usw erstellt wurden lassen sich nicht direkt mit vdk auslesen weil vdk nicht alle Parameter versteht - ich editier solche vmdks VORHER und entfern die unbekannten Parameter.

Poste mal die Fehlermeldung

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 03.01.2010, 14:36

Warum nimmst du nicht einfach das mitgelieferte "vmware-mount" :?:
Damit kannst du auch eine VMDK als zusätzliches Laufwerk einbinden...

Member
Beiträge: 27
Registriert: 21.03.2009, 12:58

vmdk mounten unter Windows7 64bit

Beitragvon Matthias AD » 03.01.2010, 14:45

Hy,

die VMDK wurde mit dem VMware Converter erstellt.
Bei meinem XP Rechner lässt sie sich mit diesen
Parametern mounten, nur bei win7 64bit nicht.
Es passiert gar nicht , auch keine Fehlermeldung.

Grüße
Matthias AD

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 03.01.2010, 16:15

Ähm, ich habe selbst kein 64-Bit-Windows vor mir, aber: Hast du die vdk.exe auch im "System32"-Ordner der 64-Bit-Umgebung abgelegt (und eben nicht in der 32-Bit-Schicht)?
Und zweitens: Ich hatte mit Ulli mal mit der vdk.exe zu tun und wir haben recht schnell bemerkt, daß das Mounten ja nur mit Admin-Rechten geht. Gib also der EXE über den Kompatibilitäts-Reiter die Admin-Rechte, dann sollte es klappen.

Member
Beiträge: 27
Registriert: 21.03.2009, 12:58

vmdk mounten unter Windows7 64bit

Beitragvon Matthias AD » 03.01.2010, 16:45

Danke für die Antworten.
Ich habe die VDK.exe über den Kompatibilitätsreiter als Admin ausführen
gestellt und zusammen mit der VDK.sys in System32 gelegt. Es gibt nur einen
System32 Ordner. Nur bei Programmen gibt es 2 einmal 32bit und einmal 64bit.
Kein Erfolg beim mounten.

<<< Warum nimmst du nicht einfach das mitgelieferte "vmware-mount"<<<<<<
Wie könnte das funktionieren ?

Grüße
Matthias AD

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 03.01.2010, 21:49

<<< Warum nimmst du nicht einfach das mitgelieferte "vmware-mount"<<<<<<
Wie könnte das funktionieren ?
Mit Admin-Rechten auf der CMD-Zeile nichts leichter als das. ;)
  1. Parameter anzeigen lassen:

    Code: Alles auswählen

    vmware-mount /?
  2. Volume der VMDK herausfinden:

    Code: Alles auswählen

    vmware-mount /p "Pfad_zu_VMDK_ mit_Groß-/Kleinschreibung"
  3. Volume X der VM auswählen und als Laufwerk Y auf dem Host einbinden:

    Code: Alles auswählen

    vmware-mount Y: "Pfad_zu_VMDK_mit_Groß-/Kleinscheibung" /v:X
  4. Mapping wieder aufheben:

    Code: Alles auswählen

    vmware-mount /d Y:
Weiter Parameter regeln das Einbinden trotz Snapshots "/y" oder das Verhindern der Einbindung bei Snapshots "/n"sowie das forcierte Löschen eines Mappings "/f".

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 04.01.2010, 02:13

Naja, das generelle Problem ist ja auch, daß VDK nie für die NT6-Reihe geschrieben wurde. Wahrscheinlich ist es um die Kompatibilität als solcher nicht so gut bestellt.

Oder hat hier jemand schon erfolgreich VDK auf nem Vista / Server 2008 / Seven / Server 2008 R2 eingesetzt? Egal ob 32 oder 64-Bit ....

Member
Beiträge: 27
Registriert: 21.03.2009, 12:58

vmdk mounten unter Windows7 64bit

Beitragvon Matthias AD » 04.01.2010, 11:44

Hy,

Der WMwarePlayer3 hat kein VM-Mount mitgeliefert !
Und die VMware-mount-1.0.0-11627.exe und VMware-mount-5.5.0-18463.exe sowie
VMount.exe lassen sich leider auf W7 64bit nicht Instalieren trotz Kompatibilitätsmodus.
Daher sind wir wieder am Anfang angekommen. :cry:

Grüße
Matthias AD

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 04.01.2010, 13:09

Nein, denn dieses Tool ist Bestandteil des Workstation-Pakets ...

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11005
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 04.01.2010, 13:13

Also ich benutze das Programm was in dem Virtual Disk Development Kit drin ist. Letzte Version von Mai 2009 als vSphere heraus kam. Die akt. Relnotes sagen das 64bit Libs mitkommen und das Vista und W2k8 supportet sind. Ein W7 wird natuerlich nicht erwaehnt.

http://www.vmware.com/support/developer/vddk/VDDK-1.1-Relnotes.html

Ich habe das im Zusammenhang mit VCB Sicherungen von VMs auf ESX Hosts benutzt. Ob er das Diskformat von Workstation und Player versteht muss man gucken.

Antwort aus http://www.vmware.com/support/developer/vddk/vddk11_diskmount.pdf:
You can use Disk Mount with virtual disks created by VMware Workstation 4 or higher, ESX/ESXi 3.x or
higher, VMware Fusion, VMware Player, VMware ACE, VMware Server 1 or 2, VMware GSX Server 2.5
or 3.x, and ESX 2.x (preallocated disks only, through VirtualCenter 2.5 or vCenter Server 4).
􀂄 You cannot mount a virtual disk if any of its .vmdk files are encrypted, compressed, or have read‐



Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 27
Registriert: 21.03.2009, 12:58

vmdk mounten unter Windows7 64bit

Beitragvon Matthias AD » 04.01.2010, 15:48

Hy,

ich kein den Downloadlink zu Virtual Disk Development Kit 1.1 Release Notes
nicht finden. Hast Du da ein Link für mich !

Grüße
Matthias AD

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11005
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 04.01.2010, 15:54

Unter http://www.vmware.com/support/developer/vddk/ gibts oben dann denn ueblichen unscheinbaren Downloadlink.

Habs mal eben auf meinem Vista64 installiert. Zumind. kommt eine Programmausgaben. Habe hier leider keine VMDK mit der ich was testen koennte.

Code: Alles auswählen

D:\Program Files (x86)\VMware\VMware Virtual Disk Development Kit\bin>vmware-mount.exe /?
VMware-mount [driveletter:] [path-to-virtual-disk] [options]
VMware DiskMount Utility version e.x.p build-157900
Copyright (c) 1998-2008 VMware, Inc.All rights reserved.
This utility mounts VMware virtual disks under Microsoft Windows.
Use "VMware-mount" without arguments to list the currently-mounted volumes.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 04.01.2010, 17:24

Jep. Das sind dieselben Bildschirmausgaben, die ich auch erhalte. Damit ist auch die Syntax höchstwahrscheinlich die gleiche...


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast