Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Partition vergrößern

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 18
Registriert: 01.08.2008, 15:56

Partition vergrößern

Beitragvon draftec » 19.08.2008, 01:05

Hallo zusammen,

mit dem vmware-vdiskmanager kann man ja die Partition einer virtuellen Maschine vergrößern. Leider gibt es das Tool ja nur in der Workstation-Version. Jetzt habe ich aber nur den Player und leider ist meine Partition zu klein und ich müßte sie dringend vergrößern. Gibt es da vielleicht ein Tool für?

Ich betreibe den Player unter Windows XP Pro.

Mit der Suchfunktion hab ich zwar EasyVMX gefunden, aber das kapiere ich nicht so recht.


Gruß draftec

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 19.08.2008, 01:12

Hast du ghost ?

Member
Beiträge: 18
Registriert: 01.08.2008, 15:56

Beitragvon draftec » 19.08.2008, 15:30

Hallo continuum,

nein, nur Acronis TrueImage, wenn das was helfen sollte. Oder den Paragon Festplatten-Manager.


Gruß draftec

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 19.08.2008, 15:34

Ist egal - geht auch.
Lad dir von easyvmx.com ne zweite, groessere Platte runter.
Trag die mit in die vmx ein und clone disk to disk
Vor dem naechsten boot die alte und neue Platte in der vmx austauschen - alte entfernen

Member
Beiträge: 18
Registriert: 01.08.2008, 15:56

Beitragvon draftec » 19.08.2008, 19:21

Hi continuum,

und das geht mit dem Player? Ich dachte das ist nur mit der Workstation möglich?

Ähm, oder meinst du per Hand eintragen und nicht "irgendwie" über den Player? Und wenn ja, wo finde ich ne Anleitung? Das habe ich noch nie gemacht.

Nachtrag:
Ich glaube ich verstehe zumindest von der Theorie was Du meinst. In der cmx-Datei trage ich als zweite Platte die leer Platte von easyvmx.com ein. Dann starte ich die VMware, Klone die Platte mit Acronis und tausche dann in der vmx-Datei die Reihenfolge der Platten.
Hab mir dazu auch Deine Tipps auf der Homepage angeschaut, bin mir aber nicht sicher ob ich das verstehe.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 19.08.2008, 20:52

Hoert sich doch schon mal gut an dein Nachtrag.

Ich kann dir auch eben ne leere vmdk machen und hochladen.
Wie gross darfs denn sein ?

Der Trick bei der ganzen Sache - was heisst Trcik (das was schief gehen kann) ...und die alte entfernen aus der vmx - sonst war das ganze umsonst.

Frage am Rande: warum nimmst du den Player und nicht die Workstation ohne Lizenz ?
Bei der Workstation ohne Lizenz ist sowas doch viel viel einfacher !!!

Einfach Workstation downloaden und nicht deinstallieren nachdem deine 30 Tage trial beendet sind - dann kannst du VMs im Player laufen lassen - hast aber noch das Workstation GUI - sprich vmware.exe - um VMs zu erstellen und zu editieren.

Member
Beiträge: 18
Registriert: 01.08.2008, 15:56

Beitragvon draftec » 20.08.2008, 01:02

Hi,

eine leere vmdk hab ich da, aber die Einträge in die Steuerdatei, da traue ich mich noch nicht ran.

Und was die Workstation betrifft, die will über 700 MB Speicherplatz für ne Installation haben. Die hab ich einfach nicht mehr frei. Die 5.5 begnügte sich mit wesentlich weniger, aber die 6er ist ja unersättlich. Oder hast Du nen Tipp wie ich die auf geringstmöglichen Speicherplatz bringen kann?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 20.08.2008, 01:13

Meine Workstation die ich von der LiveCD verwende braucht 18 MB 8)

Aber du kannst ganz viel loeschen nacg der Installation.
Das ganz package directory zB - und schon brauchst du nur noch die Haleft an Platz - dann brauchst du die ganzen Linuz.iso vielleicht auch nicht ...

Eine zweite Platte baust du so ein

ide0:1.present = "true"
ide0:1.filename = "meine-2-platte.vmdk"

Wenn du unsicher bist - psten

Member
Beiträge: 18
Registriert: 01.08.2008, 15:56

Beitragvon draftec » 20.08.2008, 02:07

Hm.... 18 MB hört sich ja super an. Wie hast Du das hinbekommen? Muß ich vielleicht mal testen. Wäre natürlich besser als diese Flickelei.

Ansonsten recht Vielen Dank für die ganzen Tipps. Ich melde mich.

Member
Beiträge: 18
Registriert: 01.08.2008, 15:56

Beitragvon draftec » 21.08.2008, 14:10

So, habe die Testversion noch einmal installiert und den Package Ordner entsorgt. Ebenfalls die ISO-Files. Damit bin ich jetzt bei 128 MB. Das ist wesentlich erträglicher als die 700 MB vorher. Und jetzt kann ich wenigstens meine Partition für den Player vergrößern. Wenn man wüßte welche Dateien das Programm braucht, könnte man da noch wesentlich mehr sparen. Obwohl der Player auch nicht gerade wenig Speicherplatz brauchte. :)


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast