Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Kein Sound bei WIN XP als Gastsystem

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Kein Sound bei WIN XP als Gastsystem

Beitragvon ibu » 03.05.2008, 10:37

Hallo,

im Gastsystem WIN XP (Details in der Sig) funktioniert der Sound nicht.

Der Sound im Gastgebersystem funktioniert einwandfrei.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand dabei hilft das Problem einzugrenzen/ zu lösen.

Danke.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 03.05.2008, 13:46

Welchen Treiber hast du denn installiert ?
Wie sieht die vmx aus ?

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Beitragvon ibu » 03.05.2008, 13:59

continuum hat geschrieben:Welchen Treiber hast du denn installiert ?

Aktiv habe ich keinen installiert.

Soll/Kann man für das Gast-Windows einen Treiber installieren, als ob Windows keine virtuelle Maschine wäre?

Ich hatte - wohl naiv - gedacht, dass der Gast automatisch die Hardware des Wirtes nutzt und VM im Untergrund dafür sorgt, dass dies funktioniert.

continuum hat geschrieben:Wie sieht die vmx aus ?


Hhmm. Was meinst Du bitte mit dieser Frage?

Ich hoffe, ich nerve nicht mit meinen Rückfragen. Aber ich weiß leider wirklich nicht, was Du meinst.

Profi
Beiträge: 618
Registriert: 06.03.2005, 10:34

Beitragvon franzkat » 03.05.2008, 19:22

.....und VM im Untergrund dafür sorgt, dass dies funktioniert


Ja, aber dafür braucht die VM auch einen passenden Treiber für den virtuellen Audio-Controller , den zwar Vmware im Normalfall mit dazuliefert, die aber manchmal nicht funktionieren. Was sagt denn der Gerätemanager zu deinem Audio-Controller ? Steht da ein Fragezeichen ? Ansonsten lese den Namen des Audio-Controllers aus (ich meine, da wird für XP einer von Creative virtualisiert) und suche den richtigen Treiber für ihn.

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Beitragvon ibu » 03.05.2008, 20:02

franzkat hat geschrieben:
.....und VM im Untergrund dafür sorgt, dass dies funktioniert


Ja, aber dafür braucht die VM auch einen passenden Treiber für den virtuellen Audio-Controller , den zwar Vmware im Normalfall mit dazuliefert, die aber manchmal nicht funktionieren. Was sagt denn der Gerätemanager zu deinem Audio-Controller ? Steht da ein Fragezeichen ?

Nein.

Bei "Audio, Video- und Gamecontroller" im Gerätemanager steht:
Audiocodecs
Legacy Audiotreiber
Legacy Videoaufnahmegerät
Mediensteuerungsgerät
Videocodecs

Helfen diese Angaben weiter?

franzkat hat geschrieben: Ansonsten lese den Namen des Audio-Controllers aus (ich meine, da wird für XP einer von Creative virtualisiert) und suche den richtigen Treiber für ihn.


Wo liest man denn den Namen des Audio-Controllers aus?
Und wo sucht man dann den richtigen Treiber und wie fügt man ihn in VMware ein?

Profi
Beiträge: 618
Registriert: 06.03.2005, 10:34

Beitragvon franzkat » 03.05.2008, 20:27

Da müßte eigentlich Creative als Audio-Controller stehen.

Installier mal folgenden Creative-Treiber. Der ist zwar an sich für W2K, funktioniert aber trotzdem :

http://www.soundcard-drivers.com/drivers/45/45360.htm

Wenn du da nicht rankommst; melde dich nochmal, dann lad ich dir den Treiber irgendwo hoch.

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Beitragvon ibu » 03.05.2008, 21:26

franzkat hat geschrieben:Da müßte eigentlich Creative als Audio-Controller stehen.

Die Soundkarte ist eine "M-Audio Delta Audiophile".

Denkst Du dennoch, dass der Creative Treiber passt?

Soll er über den Gerätemanager des Gastes installiert werden oder müssen Treiber irgendwie "in der VM installiert werden"?

Tut mir leid, dass ich nachfragen muss, aber es ist mir nicht klar.

Profi
Beiträge: 618
Registriert: 06.03.2005, 10:34

Beitragvon franzkat » 03.05.2008, 23:13

Die Soundkarte ist eine "M-Audio Delta Audiophile".


Das ist die auf deinem physikalischen Rechner. Den Treiber installierst du natürlich nur innerhalb der virtuellen Maschine, nicht auf der physikalischen.

Das heißt : Du bootest deine VM und installierst dann auf deinem virtuellen XP den Treiber.Ich habe den bei mir auch in einem virtuellen XP laufen; der funktioniert. Beim Installieren kommt eine Abfrage-Formular von Creative bezüglich Name/email-Adresse etc; da sollte man natürlich Phantasiedaten eingeben.

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Beitragvon ibu » 04.05.2008, 00:21

franzkat hat geschrieben:Ich habe den bei mir auch in einem virtuellen XP laufen; der funktioniert. Beim Installieren kommt eine Abfrage-Formular von Creative bezüglich Name/email-Adresse etc; da sollte man natürlich Phantasiedaten eingeben.

Der Treiber ist leider nicht frei herunterladbar. Er liegt auf einem kostenpflichtigen Server.

Wenn Du Lust hast, mir Deinen Treiber per Mail zuzusenden: gerne.
http://borumat.de/kontakt

Ein Rätsel ist mir, dass der originale Treiber von M-Audio nicht funktioniert.
Ich habe ihn installiert. Ohne Erfolg. Weiterhin kein Sound.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 04.05.2008, 00:53

Ein Rätsel ist mir, dass der originale Treiber von M-Audio nicht funktioniert.


Das war nicht schlau - jetzt musst du zuerst mal sehen dass du den falschen Treiber wieder los wirst.
Poste mal die vmx-datei der VM - vielleicht stimmt da ja schon etwas nicht

Profi
Beiträge: 618
Registriert: 06.03.2005, 10:34

Beitragvon franzkat » 04.05.2008, 01:06

Ein Rätsel ist mir, dass der originale Treiber von M-Audio nicht funktioniert.
Ich habe ihn installiert. Ohne Erfolg. Weiterhin kein Sound.


Nochmal : Dein physikalischer Audio-Controlller und der virtuelle sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Der Treiber des physikalischen Systems kann nicht in der virtuellen Maschine funktionieren, da diese einen ganz anderen Audio-Controller virtualisiert.Und du mußt diesen "originale Treiber von M-Audio " auch wieder sauber auf der virtuellen Maschine deinstallieren, sonst wird es nicht funktionieren. Erst dann installierst du den Creative Treiber, den ich dir per email geschickt habe.

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Beitragvon ibu » 04.05.2008, 10:06

franzkat hat geschrieben:
Ein Rätsel ist mir, dass der originale Treiber von M-Audio nicht funktioniert.
Ich habe ihn installiert. Ohne Erfolg. Weiterhin kein Sound.


Nochmal : Dein physikalischer Audio-Controlller und der virtuelle sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Der Treiber des physikalischen Systems kann nicht in der virtuellen Maschine funktionieren, da diese einen ganz anderen Audio-Controller virtualisiert.Und du mußt diesen "originale Treiber von M-Audio " auch wieder sauber auf der virtuellen Maschine deinstallieren, sonst wird es nicht funktionieren. Erst dann installierst du den Creative Treiber, den ich dir per email geschickt habe.


Erstmal herzlichen Dank für das Zusenden des Treibers und vor allem für Deine/Eure Geduld. :)

Der auf dem Gastsystem installierte Treiber von M-Audio hinterließ keine Spuren in "Windows Startmenü > Einstellungen > System > Hardware > Gerätemanager > Audio- und Videocontroller".
Daher habe ich ihn mit der Deinstallationsroutine von M-Audio deinstalliert.
Dann Reboot.

Es folgte die Installation des Creative Treibers inklusive erfolgreiche Registierung.
Wieder Reboot.
Im Gerätemanager sind wiederum keinerlei Spuren auch von diesem Treiber zu sehen.

Kann man überhaupt prüfen, ob ein Treiber auf einer VM erfolgreich installiert wurde?

Am Resultat hat sich leider nichts geändert.
iTunes meldet weiterhin den erwähnten Fehler.

Und auch mit WMP lässt sich kein WAV abspielen.

Wenn ihr noch nicht genervt seid von dieser schweren "Geburt", freue ich mich über Hinweise, die zu einer Lösung führen könnten.

Danke.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 04.05.2008, 13:01

wie schon mehrfach vorgeschlagen - poste doch mal die vmx-datei

Profi
Beiträge: 618
Registriert: 06.03.2005, 10:34

Beitragvon franzkat » 04.05.2008, 13:10

Kann man überhaupt prüfen, ob ein Treiber auf einer VM erfolgreich installiert wurde?


Das ist nicht anders als auf einer physikalischen Maschine. Die entsprechenden Einträge müßten im Gerätemanager unter Audio-, Video-und Gamecontroller zu sehen sein. Das heißt, nach dem Installieren des Creative-Treibers müßte dort ein Eintrag mit Creative auftauchen.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 04.05.2008, 13:30

Dieses Raetselraten ist ziemlich witzlos - solange man nicht einmal weiss ob ueberhaupt eine soundkarte eingebaut wurde

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Beitragvon ibu » 05.05.2008, 16:04

Eine Soundkarte ist eingebaut. Sorry, wenn das nicht klar herauskam.

M-Audio Delta Audiophile 2496

Hier meine VMX:
(Drei Werte habe ich mit Rauten "geschwärzt", weil ich nicht sicher bin, ob der Inhalt relevant für die Sicherheit ist.

Code: Alles auswählen

#!/usr/bin/vmware
config.version = "8"
virtualHW.version = "4"
scsi0.present = "TRUE"
memsize = "872"
ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.fileName = "Windows XP Professional.vmdk"
ide0:0.writeThrough = "TRUE"
ide1:0.present = "TRUE"
ide1:0.fileName = "auto detect"
ide1:0.deviceType = "atapi-cdrom"
floppy0.fileName = "/dev/fd0"
Ethernet0.present = "TRUE"
Ethernet0.connectionType = "nat"
displayName = "Windows XP Professional"
guestOS = "winxppro"
priority.grabbed = "normal"
priority.ungrabbed = "normal"
powerType.powerOff = "hard"
powerType.powerOn = "hard"
powerType.suspend = "hard"
powerType.reset = "hard"

floppy0.present = "FALSE"

ide0:0.redo = ""
ide1:0.startConnected = "TRUE"
ethernet0.addressType = "generated"
uuid.location = "#####################"
uuid.bios = "######################"
ethernet0.generatedAddress = "################"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"
tools.syncTime = "TRUE"

ide1:0.autodetect = "TRUE"

checkpoint.vmState = ""

usb.present = "TRUE"
usb.generic.autoconnect = "FALSE"

usb.autoConnect.device0 = ""

gui.fullScreenAtPowerOn = "TRUE"
gui.powerOnAtStartup = "TRUE"

autostart = "poweron"

extendedConfigFile = "Windows XP Professional.vmxf"
virtualHW.productCompatibility = "hosted"
tools.upgrade.policy = "manual"

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Beitragvon ibu » 05.05.2008, 16:06

franzkat hat geschrieben:
Kann man überhaupt prüfen, ob ein Treiber auf einer VM erfolgreich installiert wurde?


Das ist nicht anders als auf einer physikalischen Maschine. Die entsprechenden Einträge müßten im Gerätemanager unter Audio-, Video-und Gamecontroller zu sehen sein. Das heißt, nach dem Installieren des Creative-Treibers müßte dort ein Eintrag mit Creative auftauchen.

OK. Dann habe ich also offenbar alles richtig gemacht und hatte auch die richtige Erwartung.

Irgendwo hakt es, denn trotz Installation wird der Creative Treiber nicht im Gerätemanager angezeigt.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 05.05.2008, 17:03

Ich fragte nicht umaonst nach der vmx-datei - du hast keine Soundkarete in deinen virtuellen Rechner eingebaut - da kannst du dann natuerlich ewig und 3 Tage Treiber installieren - ist alles fuer die katz.

Vorschlag: bau eine Soundkarte ein :D

VM > settings > add > sound

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Beitragvon ibu » 05.05.2008, 19:46

continuum hat geschrieben:VM > settings > add > sound


Die Option "add" existiert in den Preferences in Player nicht.

in vmware tools wird das auch nicht angeboten.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 05.05.2008, 20:23

Code: Alles auswählen

sound.autodetect = "TRUE"
sound.fileName = "-1"
sound.present = "TRUE"


das tuts auch

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Beitragvon ibu » 05.05.2008, 21:51

continuum hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

sound.autodetect = "TRUE"
sound.fileName = "-1"
sound.present = "TRUE"


Jetzt wird in der Playerleiste eine Schaltfläche "Soundadapter" angezeigt. Jedoch deaktiviert.

Bei der Auswahl der Schaltfläche erhalte ich die Meldung:

"Failed to open sound device /dev/dsp: Device or resource busy
Failed to connect virtual device sound."

Darf auch dem Wirt vielleicht beim Start der VM gerade kein Sound benutzt werden.

Soll ich jetzt unter diesen Bedingungen einfach nochmal den Creative-Treiber installieren?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 05.05.2008, 21:55

Darf auch dem Wirt vielleicht beim Start der VM gerade kein Sound benutzt werden.


Soviel ich weiss nicht - da geht es aber jetzt ans linux-eingemachte - vielleicht weiss Stefan mehr - oder Franzkat

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Beitragvon ibu » 05.05.2008, 22:18

continuum hat geschrieben:
Darf auch dem Wirt vielleicht beim Start der VM gerade kein Sound benutzt werden.


Soviel ich weiss nicht - da geht es aber jetzt ans linux-eingemachte - vielleicht weiss Stefan mehr - oder Franzkat


Erstmal nochmal herzlichen Dank an alle hier für Eure ausdauernde Hilfe.

Es tauchte jetzt noch eine Meldung auf:
"Unable to open the /usr/lib/vmware/licenses/site license directory: No such file or directory"

Das Verzeichnis "licenses" existiert. Darin jedoch kein Verzeichnis "site", sondern "user".

Hilft das weiter?

Die VM wurde unter Server auf Kubuntu 7.10 erzeugt.

Nachdem Upgrade auf 8.04 lief Server nicht mehr.
Ein Bekannter hat mir dann Player installiert.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 05.05.2008, 22:30

Bei KDE konnte man doch VMWARE per Soundserver starten. Habe nur Gnome, daher mal selber googeln. Das ging so in Richtung "artsdsp vmplayer ...".

Member
Beiträge: 32
Registriert: 21.03.2008, 19:52

Beitragvon ibu » 05.05.2008, 22:37

stefan.becker hat geschrieben:Bei KDE konnte man doch VMWARE per Soundserver starten. Habe nur Gnome, daher mal selber googeln. Das ging so in Richtung "artsdsp vmplayer ...".


Was wäre denn der Normalfall für Player?

Ist ein Soundserver zwingend nötig um Sound unter VM zu nutzen?

Wenn nein, muss es doch irgendeine Ursache geben, warum es hier nicht geht.

Kann es nicht irgendwas mit Rechten oder mit der dem fehlenden Verzeichnis "site" zu tun haben?


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast