Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

schlechte performance von Player auf schnellem PC

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 11
Registriert: 21.01.2008, 18:47

schlechte performance von Player auf schnellem PC

Beitragvon df2ss » 21.01.2008, 18:58

Hallo,
ich hab auf nen dual-core PC (3 GHz, mit AMD-CPU, kann 'pacifica' hat der Händler gesagt) VMware Player installiert und nen virtuellen Win98-PC draufkopiert.
Dadrauf läuft unser DOS-Warenwirtschaftssystem (in dBase geschrieben).
Das ganze hängt als client in einem Novell-Netz, die Anwendung selbst läuft auf den client-PCs, die Datenbanken liegen auf dem Novell-Server.

Die Warenwirtschaft läuft aber etwa 4x langsamer als auf unseren nativen Win98-PCs. Obwohl die Dual-core-Kiste ja viel schneller sein müßte! Netzwerkspeed der virtuellen Maschine hab ich geprüft, ist ok. Speicher-Benchmark hab ich mit Everest geguckt, ist auch ok.

Bitte tips, ich bin Anfänger was VMware angeht. Danke!
Volkmar

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 21.01.2008, 19:10

Nimm XP als Gast oder Win2K, die sind generell besser in VMs.

WinDOSen laufen nicht wirklich gut.

Member
Beiträge: 11
Registriert: 21.01.2008, 18:47

Beitragvon df2ss » 21.01.2008, 19:22

Das geht leider nicht... die alte WaWi muss auf Win98 laufen. Deshalb machen wir ja den ganzen Zirkus.
(Bitte jetzt keinen Tip in der Art: dann solltest Du die WaWi wegschmeißen :lol: !)

Es ist aber so, auf einem anderen XP-Rechner mit 2 GHz läuft dieselbe virtuelle Maschine etwa genauso schnell wie auf der 3 GHz dual-core Maschine. Und müßte eigentlich schneller sein.

Volkmar

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 21.01.2008, 21:35

Hallo,
Standardvorgehen bei Performance-Problemen:
Feststellen, wo der bottleneck ist

Check also die Anwendung im laufenden Betrieb, wo es eng wird. Ggf. ist die virt. Platte zu langsam. Versuchs mal mit einer vorallokierten. Defragmentier alles. VMWare-Tools installieren. CPU-Stromsparfunktionen auf dem Host abschalten. Etc.
Martin

Member
Beiträge: 11
Registriert: 21.01.2008, 18:47

Beitragvon df2ss » 27.01.2008, 13:15

Sorry, hat etwas gedauert.
Die virt. Platte schafft beim lokalen Kopieren 15MB (Byte, nicht bit) / Sekunde.
Eine physikalische 5400u/min Platte auf einem anderen System ist 3x langsamer.
Die physikalische Platte auf dem host ist etwa 3x schneller.
Also ist die Platte ok.
VMware-tools sind installiert.
CPU-Stromsparfunktion ist aus.
Ich hab inzwischen auch mal den PLAYER runtergeschmissen und den Vmware-SERVER installiert. Genauso schnell bzw. langsam.
Was kann ich noch tun?
Danke
Volkmar

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14650
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 27.01.2008, 14:57

Hast du
mainmem.useNamedFile = "false" in der vmx ?

Member
Beiträge: 11
Registriert: 21.01.2008, 18:47

Beitragvon df2ss » 29.01.2008, 08:31

NEIN.
Ich hab die VMX mal angehängt.
Danke!
Volkmar

Code: Alles auswählen

config.version = "8"
virtualHW.version = "4"
scsi0.present = "TRUE"
memsize = "244"
MemAllowAutoScaleDown = "FALSE"
ide0:0.present = "TRUE"
ide0:0.fileName = "Windows 98.vmdk"
ide1:0.present = "TRUE"
ide1:0.fileName = "auto detect"
ide1:0.deviceType = "cdrom-raw"
##floppy0.fileName = "A:"
ethernet0.present = "TRUE"
usb.present = "TRUE"
sound.present = "TRUE"
sound.virtualDev = "es1371"
sound.fileName = "-1"
sound.autodetect = "TRUE"
displayName = "Win98"
guestOS = "win98"
nvram = "Windows 98.nvram"

ide0:0.redo = ""
ethernet0.addressType = "generated"
uuid.location = "56 4d bc 39 65 61 11 9d-59 52 75 3a 0f 81 d5 b8"
uuid.bios = "56 4d bc 39 65 61 11 9d-59 52 75 3a 0f 81 d5 b8"
ide1:0.autodetect = "TRUE"
ethernet0.generatedAddress = "00:0c:29:81:d5:b8"
ethernet0.generatedAddressOffset = "0"

ide1:0.startConnected = "TRUE"
tools.remindInstall = "FALSE"

tools.syncTime = "TRUE"
checkpoint.vmState = ""

usb.autoConnect.device0 = ""

isolation.tools.hgfs.disable = "TRUE"
virtualHW.productCompatibility = "hosted"
tools.upgrade.policy = "manual"

extendedConfigFile = "Windows 98.vmxf"

gui.exitOnCLIHLT = "TRUE"

floppy0.fileName = "A:"

priority.grabbed = "normal"
priority.ungrabbed = "normal"
floppy0.startConnected = "FALSE"
Dateianhänge
Windows 98.zip
(677 Bytes) 5-mal heruntergeladen

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 29.01.2008, 09:29

Wieviel RAM hat der Host?

Übrigens: Du sagst "Win98 muss sein".

Hast du schon mal in XP das ganze im Kompatibilitätsmodus getestet?

Member
Beiträge: 11
Registriert: 21.01.2008, 18:47

Beitragvon df2ss » 29.01.2008, 18:28

2GB hat der Host

Ja, win98 muß sein. XP und 'Komp-modus' geht zwar prinzipiell, zerschießt aber die Datenbanken. Dieses Jahr soll die neue Warenwirtschaft fertig werden, aber bis dahin: Win98.
Da stehts: http://entwickler-forum.de/forumdisplay.php?f=32 , der 2. Eintrag

Aber das ist ein anderes Thema...
Volkmar

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 29.01.2008, 19:49

Alles ausreichend. Sorry, ich habe so keine Idee.

Experte
Beiträge: 1425
Registriert: 11.08.2004, 17:08
Wohnort: Paderborn

Beitragvon MSueper » 30.01.2008, 19:07

N'Abend,
warum diese Werte:

scsi0.present = "TRUE"
memsize = "244"

??

memsize = 256 wäre doch viel naheliegender. Und verzichte aus SCSI, wenn Du kein SCSI benutzt.

Ergänz mal zur Sicherheit noch:

numvcpus = "1"

Zusätzlich habe ich noch folgende Einträge:

ide0:0.writeThrough = "TRUE"
tools.syncTime = "TRUE"

Martin

Member
Beiträge: 11
Registriert: 21.01.2008, 18:47

Beitragvon df2ss » 09.02.2008, 11:45

So jetzt, sorry durch Fasching und Betriebsprüfung (WÜRG) war ich etwas paralysiert.
Also ich habe den SCSI-Eintrag rausgenommen und memsize auf 256 gesetzt.
Dann wollte die virtuelle Maschine beim nächsten Hochfahren PCI- und Audio-Treiber nachinstallieren!
Nasowas. Hab ich halt die W98-CD eingelegt... erledigt.

numvcpus = "1" und
ide0:0.writeThrough = "TRUE"

haben keinen Geschwindigkeitszuwachs gebracht, und sobald
tools.syncTime = "TRUE"
drin ist startet die virtuelle Maschine nicht: virtual machine config file is invalid!
Volkmar


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast