Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Netzwerkzugriff XP im XP

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2007, 13:35

Netzwerkzugriff XP im XP

Beitragvon PCLA » 09.11.2007, 10:02

Hallo,

ich beschäftige mich nun auch mit VMZ-Systemen.

Im Betrieb habe ich WinXP-SP2 - Rechner mit 2GB RAM und ausreichend HD-Platz.

In mehreren Zeitschriften wurde ja mal beschrieben, wie man Linux so mit Windows verzahnen kann, dass man ein quasi "Virensicheres"-System erhält.

Bevor ich mich aber mit Linux beschäftige, dachte ich mir, dass ich erst Mal ein XP im XP aufbaue und die miteinander kommunizieren lasse. Ich kenne mich besser mit XP - Einrichtungen aus.

Dazu habe ich per Internet-Wizard für XP eine VM erstellen lassen. Als Verbindungstyp habe ich Bridged mit einer Netzwerkkarte gewählt. der Player ist der Neueste. Als Basis nehme ich 1024 Ram 5GB HD Seriell, Parallel, ne ISO und ein CD-ROM. Also nichts aussergewöhliches.

Meine jetztige Zusammenstellung sieht IP-mässig so aus:

XP1 client2 192.168.6.2 -> Router fli4l 192.168.6.1 -> Internet (Router ist fli4l-Disk-Router)

Jetzt habe ich im VM-XP XP erfolgreich installiert. Dazu für die e1000-Netzwerkkarte auch eine eigenständige IP vergeben:

XP-VM 192.168.6.4: als Gateway und DNS ist der Router mit 192.168.6.1 angegeben, da dieser ja den Internetverkehr steuert. Als Subnetz ist 255.255.255.0 angegeben. Die VM-Installation hat Internetzugriff. Surfen ist möglich.

Hinsichtlich Subnetz habe ich mehrfach nachgesehen und sicher gestellt, dass die Werte eindeutig bei allen anderen Karten vergeben sind.

Die VM01 und VM08 Karten haben ebenfalls feste Adressen im Subnetz 255.255.255.0, Bridged ist auch angeklickt. Muss ich mich um die eigentlich weiter kümmern? Da ich überall feste IP-Adressen nutze und kein DHCP?

Die XP-Firewall sowohl am Host als auch bei Gast ist deaktiviert. ZoneAlarm am Host ist ebenfalls für die Tests deaktiviert.

in der LMHOST-Datei (Gast/Host) stehen die Werte des ganzen Netzwerkes drinne
192.168.6.1 fli4l -> Router
192.168.6.2 client2 -> Host, mein PC
192.168.6.3 client3 -> Ersatzrechner
192.168.6.4 client4 -> Gast XP-VM auf meinem PC

Die Netzwerkkonfiguration für Gast/Host sieht Datei-Druckerfreigabe vor. Jeweils ein Verzeichnis ist freigegeben. NetBios ist jedoch über TCP/IP deaktiviert. Brauch ich das ggfs auch für die Netzwerkfreigaben?

Als Domain habe ich lan.fli4l ausgewählt und überall auch eingetragen.

In der Netzwerkumgebung finde ich das Netzwerk lan.fli4l aber keinen Rechner bzw keine freigegebenen Verzeichnisse. Auch über die direkte Eingabe im Internetexplorer mittels IP bekomme ich keine Verbindung. Ein Ping mit PC-Namen oder IP funktioniert jedoch in alle Richtungen einwandfrei.

Ich habe allerdings gemeinsame Dateiverwaltung über VMWare ausgeschaltet, da ich Netzwerkfreigaben nutzen möchte.

Jetzt ist meine Frage: Was habe ich falsch gemacht? Irgend wo klemmt die Freigabe und lässt mich nicht auf die freigegebenen Verzeichnisse zugreifen. Habt Ihr da eine Idee? Hier im Forum hatte ich mich schon bewegt aber nichts passendes gefunden bzw die Anregungen soweit als möglich umgesetzt.

Vielen Dank

Gruß Philipp

Member
Beiträge: 2
Registriert: 07.11.2007, 13:35

Beitragvon PCLA » 09.11.2007, 18:50

Hallo,

mit etwas mehr Probieren habe ich nun endlich Zugriff von VM-XP auf die frei gegebenen Verzeichnisse meines Hosts. Merkwürdigerweise funktioniert aber der Zugriff vom Host Richtung Gast noch immer nicht, obwohl die Einstellungen vermeintlich die Selben sind.

Hat noch jmd eine Idee, was ich hier unternehmen kann?

Was ich bislang schon gemacht habe war: Die LMHOST Datei nochmals auf beiden Systemen überprüft und berichtigt

Das Netbios im TCP/IP auf Standard gesetzt und die Datei und Druckerfreigabe nochmals aktiviert. Nur brauch ich das wirklich? Oder gibt es Mittel und Wege Netbios wieder abzuschalten und dennoch zum Ziel zu gelangen?

Ich frage mich jetzt natürlich schon, ob mein Netzwerk weiterhin sicher ist. Glücklicherweise funktioniert der Zugriff vom Gast Richtung Host trotz eingeschalteter FW ZoneAlarm reibungslos.

Hinsichtlich meines Gastes bin ich aber echt noch am rätseln, was ich da noch unternehmen kann? Der Zugriff auf lan.fli4l dauert jedenfalls ewig, bis er mir eine Fehlermeldung liefert. Könnte das daran liegen, dass er meine Anfrage doch noch ins Internet leitet, anstatt Richtung LAN?

Bitte, jede Info ist willkommen. Denn damit kann ich später bestimmt auch mögliche Fehler bei Suse einfacher umgehen.

Gruß

Philipp


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast