Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VM ohne soundausgabe - Problem mit der host-Soundkarte?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 3
Registriert: 01.11.2007, 21:52

VM ohne soundausgabe - Problem mit der host-Soundkarte?

Beitragvon mikka37 » 01.11.2007, 22:31

Hallo zusammen,

ich habe auf einem neuen Notebook unter dem Hostsystem SUSE10.2 eine W98 - VM
erstellt. Alles bis auf die Soundausgabe funktionierte sofort problemlos. Auch nachdem ich den richtigen Treiber für die virtuelle Soundkarte installiert hatte, tat sich auf dem Notebook noch immer nichts. Vom Hostsystem SUSE aus funktioniert die Soundausgabe allerdings.
Nach Kopieren dieser VM auf meinen Desktop PC (ebenfalls SUSE10.2) klappte es dort sofort mit der Soundausgabe. Es kann also nicht an der erstellten VM oder der W98-Installation liegen.
Nach meinem Ermessen sind auch die KDE-Soundeinstellungen beider SUSE10.2 -Systeme identisch, allerdings unterscheidet sich natürlich die Hardware voneinander.

Desktop : P4 (VIA82 Soundkarte)
Notebook : Sempron M (MCP51 Soundkarte)

Kann es denn sein, dass die unterschiedliche Hardware des Rechners eine Auswirkung auf das Funktionieren der Soundkarte der VM hat?

Im voraus bereits einen Dank für Antworten und Ideen, Mikka

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 02.11.2007, 00:07

Erster Test: Da wo es nicht geht, alle Regler auf 100 % beim Soundmixer.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 01.11.2007, 21:52

Beitragvon mikka37 » 02.11.2007, 00:38

Hallo Stefan,

das hab ich als aller erstes auch gemacht. Daran liegts mit Sicherheit nicht!

Mikka

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 02.11.2007, 18:07

OK.

Die Hardware kann natürlich Auswirkungen haben. Da wo es geht, hat die Soundkarte vermutlich Hardware Mixing.

Du könntest mal versuchen, VMWARE per Soundserver (artsd) zu starten.

Member
Beiträge: 3
Registriert: 01.11.2007, 21:52

Beitragvon mikka37 » 04.11.2007, 10:54

Hallo Stefan,

unter den Yasteinstellungehn gibt es in der Tat einen Unterschied zwischen den Soundkarten. Auf dem PC-System (wo es ja funktioniert) kann man viele verschiedene Parameter der Soundkarte beeinflussen, auf dem Notebook außer den Lautstärke keinen.

Wie geht das denn, "VMWARE per Soundserver (artsd) zu starten" ?

Gruß, Mikka

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 04.11.2007, 17:05

Ich habe das mal vor Ewigkeiten getestet.

Versuchs mal so: "artsdsp vmplayer" (KDE) bzw. "esddsp vmplayer" (Gnome).

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 04.11.2007, 17:06

vieleicht läuft ein Soundserver. Wenn du GNOME verwendest stellst du ihn mit dem Befehl "esdctl off" ab. VMware kann leider mit Soundservern wie Arts, ESD oder JACK nicht ungehen sondern benutzt direkt den Zugriff auf /dev/dsp.
Ich selber hätte am liebsten ein Plugin für VMware um die Soundausgabe mit JACK und damit in Realtime zu betreiben.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste