Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

shared folder

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 48
Registriert: 30.08.2013, 12:14
Wohnort: Osnabrück

shared folder

Beitragvon august_burg » 04.08.2017, 10:28

Tach allerseits,

ich habe u.a. "antergos" (Linux) in der akt. vm installiert. Läuft gut.
Allerdings finde ich den Austauschordner, den ich im host eingerichtet habe, im guest nicht wieder.

Wo muß ich suchen ?

Experte
Beiträge: 1213
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: shared folder

Beitragvon JustMe » 04.08.2017, 10:50

Kommt sicher auch zumindest zum Teil darauf an, was fuer ein Host-OS fuer den Player verwendet wird, und was fuer (Open-)VMware-Tools im Gast vorhanden und wie konfiguriert sind...

Grundsaetzlich ist es sicherlich zuverlaessiger, einfach die "normalen" Netzwerkverbindungsoptionen wie z.B. Freigaben (SMB, NFS, ...) zu verwenden.

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12011
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: shared folder

Beitragvon Dayworker » 04.08.2017, 15:40

Jup, die SharedFolders lassen sich im Grunde nur mit Windows als WS/Player-Host vernünftig nutzen und unter Linux macht sich NFS meist deutlich besser. Da Linux seit Jahren völlig problemlos mit NTFS umgehen kann, besteht meist kein Grund mehr das Sonderkonstrukt SharedFolders einzusetzen.
Wie bereits erwähnt, laufen normale Netzwerkfreigaben auch über mehrere Versionen wesentlich problemloser als es die SharedFolders jemals taten oder tun werden.

Member
Beiträge: 48
Registriert: 30.08.2013, 12:14
Wohnort: Osnabrück

Re: shared folder

Beitragvon august_burg » 05.08.2017, 16:28

Was also tun ?
Bitte um Aufklärung :D

Guru
Beiträge: 2409
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: shared folder

Beitragvon rprengel » 05.08.2017, 16:55

august_burg hat geschrieben:Was also tun ?
Bitte um Aufklärung :D


Hallo,
plan dein Netzwerk so das ein zentrales System alle notwendigen Serverdienste anbietet auf das dann allle Systeme zugreifen könnnen.
Das kann ein physikalischen System. It einem Linux drauf sein oder ein NAS Store oder aber du baust dir eine Linux VM die das für dich erledigt.
Stichworte wären openmediavault qnap synology nfs samba webdav und beliebig viele mehr.
Ist aber eigentlich kein Vmware Thema mehr.

Gruss

Experte
Beiträge: 1727
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: shared folder

Beitragvon ~thc » 05.08.2017, 17:24

Oder erzeuge auf deinem Host ein Verzeichnis als Netzwerkfreigabe und blende dir dieses im Antergos als Netz"laufwerk" ein.

Experte
Beiträge: 1213
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: shared folder

Beitragvon JustMe » 05.08.2017, 17:30

rprengel hat geschrieben:Hallo,
...
Gruss

Ja, ok, von hinten durch die Brust in's Auge...eigentlich ein wenig arg viel Aufwand, wenn man vielleicht nur ein paar Date(ie)n zwischen Host und VM austauschen moechte...

@august_burg:
Wo genau hakt's denn? Und wie sieht's aus mit ein paar Antworten auf die bereits gestellten Fragen nach Host-OS, Tools usw.usf.?

Ich gehe mal davon aus, dass sowohl der Host als auch die VM ueber Netzwerkunterstuetzung verfuegen; ist ja bei der Player-Installation i.A. automatisch eingerichtet worden. Dann erstellt man eben auf der "abgebenden" Entitaet (aka "Copy-Quelle") eine (Ordner-)Freigabe, mit der man sich von der "aufnehmenden" Entitaet (aka "Copy-Ziel") aus verbindet.

Aber auch das sind schon wieder nur Vermutungen. Ohne ein ganz klein wenig mehr "Futter" von Deiner Seite endet das in blindem Gestocher & Glaskugelwahrsagerei, sorry.


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste