Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

vCenter rhttpproxy / Windows Problem

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 7
Registriert: 11.04.2017, 11:33

vCenter rhttpproxy / Windows Problem

Beitragvon HFMAdmin » 07.06.2017, 11:40

Bei der Installation von vCenter 6.5.0 Build 5318154 unter Windows Server 2012 R2 tritt folgender Fehler unter den verschiedenen Bedingungen auf:

Fehler beim Starten des Diensts 'rhttpproxy'

Dies lässt sich nur mit 'OK' quittieren. Danach wird der gesamte Vorgang rückgängig gemacht. Dabei tritt nochmals ein Fehler auf:

Das Installieren der Komponente VCSServiceManager ist mit dem Fehlercode '1603' fehlgeschlagen.

Voraussetzungen:
- Installiert wird auf einem Windows Server 2012 R2 mit aktuellen Updates
- Auf dem System lief bereits vorher ein vCenter 6.0 ohne Probleme. Da wir die Konfiguration nicht benötigen, haben wir neu installiert.
- Firewall-Ports sind alle freigeschaltet
- Im Netz gibt es ein ESXi 6.5.0b und zwei ESXi 6.0
- Wir verwenden einen Service-Benutzer aus der Domäne, der entsprechenden Bereichtigungen hat (z.B. 'run as service)

In den rhttpproxy-Logs gibt es folgende Einträge:
ERROR Starting service: vswaLandingPage, Exception: (1060, 'OpenService', 'Der angegebene Dienst ist kein installierter Dienst.')

Auf vmware.com gibt es eine Meldung zu rhttpproxy + vswaLandingPage, die auf ein Problem mit dem Service-Benutzer hindeuten. Wir haben alle möglichen Schreibweisen verwendet: domain\servUser, servUser, servUser@domain usw. All das brachte keine Änderung.

Aus den temporären Installationsdateien haben wir den rhttpproxy extrahiert und separat als Dienst installiert:
rhttpproxy /i

Auch das brachte keine Änderung.

Was können wir noch tun?

Experte
Beiträge: 1241
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: vCenter rhttpproxy / Windows Problem

Beitragvon Supi » 07.06.2017, 15:00

HFMAdmin hat geschrieben:Was können wir noch tun?


Ganz profane Antwort: Wieso nicht mit der Vcenter Appliance neu starten?
Mit Version 6.5 ist da beim Vcenter auch der Update Manager dabei.
Wofür überhaupt noch das Vcenter als Windows Installation? Das wird es bald sicher nicht mehr geben, könnte ich mir vorstellen.

Wir haben seit 5.5 und jetzt 6.0 die Appliance. Außer ein wenig Ressourcen (RAM und CPU) kann ich da nicht klagen.

Experte
Beiträge: 1274
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: vCenter rhttpproxy / Windows Problem

Beitragvon JustMe » 07.06.2017, 22:13

Abgesehen davon, dass der Hinweis auf die vCenter-Server-Appliance ganz sicher den zukunftsweisende(re)n Tipp darstellt, koennte man vielleicht auch noch mit Installation of component VCSServiceManager failed with error code '1603' " error und dem von dort verlinkten KB2127284 einen Versuch wagen.

Vielleicht sind aber auch die vorhergehende Deinstallation des vCenter 6.0 (oder einer deren Komponenten, oder noch ganz anderer Programme/Features) auf dem 2012R2 die Ursache des Einrichtungsproblems...

All diesen Sachen kann man selbstverstaendlich mit der Appliance aus dem Weg gehen. Zumindest solange, bis man auf die Idee kommt, auch diese (bzw. deren darunterliegendes Betriebssystem) mit allerlei "Customisations verbessern zu wollen". :lol:

Member
Beiträge: 7
Registriert: 11.04.2017, 11:33

Re: vCenter rhttpproxy / Windows Problem

Beitragvon HFMAdmin » 08.06.2017, 10:57

Vielen Dank für die Hinweise. Wir haben jetzt auf einem anderen Server das vCenter zum Laufen gebracht und stellen demnächst auf die Appliance um, nachdem wir uns mit den Gegebenheiten vertraut gemacht haben.

Das Problem ist damit gelöst.

Schöne Grüße
Helmut


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste