Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

ESXi Update mit Update Manager

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 11
Registriert: 26.02.2015, 08:03

ESXi Update mit Update Manager

Beitragvon stoetzma » 08.12.2017, 11:24

Hallo zusammen,

folgendes Szenario:

WIr hatten bisher EINEN ESXI-Host mit angebundenem SAN am laufen- inklusive virtualisiertem VCenter. Also weder HA/FT/FO. was nun bald folgen wird.
Nun wollen wir von Version 5.1U3 auf 6.0U2 updaten. Dies ist beim Vcenter bereits geschehen- der esxi-Host soll nun folgen.
Und zwar per auf einem virtualisierten VCenter installiertem update Manager- aber meine Frage:

Der UpdateManager versetzt beim Update den esxi-Host ja in den Wartungsmodus und schaltet die VMs aus- d.h. auch den VCenter .Läuft das Update des ESXi_hosts dann aber durch ? ( Normalerweise werden die VMs ja vor dem Update des Hosts auf einen anderen verschoben. Es ist aber wie gesagt kein zweiter Host existent.) Gibt es VMWare-Artikel zu diesem Thema?

Und noch nebenbei :
Kann man den Update Manager auch erreichen, wenn man sich per vsphere web Client direkt auf den Host verbindet?

Viele Grüße

Experte
Beiträge: 1347
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: ESXi Update mit Update Manager

Beitragvon JustMe » 08.12.2017, 12:58

Nein, das geht nicht.

Wozu auch? Beim Host-Update muessen eh' alle VMs des "Datacenters" heruntergefahren werden, wenn nur ein einziger Host vorhanden ist.

Der UM ist ein vCenter-Feature, und deswegen keinesfalls bei Verbindungen direkt mit dem Host zu erreichen. (Ich setze hier einfach mal voraus, dass Du mit dem "vSphere WebClient" eigentlich den HostClient meintest, denn der [vCenter] WebClient wird ebenfalls auf einem vCenter ausgefuehrt, und eben nicht auf einem Host direkt.)

Um den Host zu aktualisieren, sollte es ausreichen, einfach mit einem aktualisierten ESXi-Installationsmedium zu booten. Das erkennt den vorhandenen ESXi, und bietet eine Aktualisierung an, auch ohne den ggfs. vorhandenen VMFS-Datastore zu loeschen. Danach muss man allerdings den Host wieder mit dem vCenter Server verbinden, und eine passende Lizenz zuweisen.

Apropos: Wieso eigentlich das veraltete U2? Wenn's schon nicht 6.5 sein soll, z.B. weil man sowieso einen Zwischenschritt braucht, oder wegen Uralt-Hardware...

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11233
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: ESXi Update mit Update Manager

Beitragvon irix » 08.12.2017, 15:47

stoetzma hat geschrieben:..Es ist aber wie gesagt kein zweiter Host existent.) Gibt es VMWare-Artikel zu diesem Thema?


Updates macht man in solchen Faellen halt:
- Per CD an der Konsole
- Per ISO ueber ILO/iDRAC usw.
- Per Zip packages und dann CMD
- Per Profile und direkt Download (wenn Internetconnection fuer den ESXi erlaubt) von der CMD

Bei Methode 1 und 2 fehlen aber dann wieder die "letzten" Patches so das man bei Methode 3 heraus kommt. Zu 4 kann ich nicht soviel sagen da unsere ESXi Hosts selten in Internet duerfen.

Im Onlinemanual bestimmt zu finden.

[/quote]
Und noch nebenbei :
Kann man den Update Manager auch erreichen, wenn man sich per vsphere web Client direkt auf den Host verbindet?[/quote]

Nein den erreicht man dann nicht. Der VUM wird ueber das vCenter erreicht.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 11
Registriert: 26.02.2015, 08:03

Re: ESXi Update mit Update Manager

Beitragvon stoetzma » 12.12.2017, 11:49

@ joerg: vielen dank! Das hilft mir weiter.


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste