Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Physical disk

P2V, V2V

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 1
Registriert: 17.09.2006, 20:39

Physical disk

Beitragvon haesskoff » 17.09.2006, 20:52

Hallo,

ich benötige in VM-Ware ein sehr große Festplatte (80GB) die ich auch im Netzwerk freigeben kann.

Habe nun versucht das mit einer RAW-Disk zu machen. Auf der Festplatte waren noch Daten vom Host drauf. Wenn ich jetzt in VM-Ware z.B. Dateien umbenenne oder hinzufüge sind diese Änderungen auf dem Host nicht sichtbar. Wo liegen denn dann diese Dateien physikalisch und wie werden diese verwaltet? Gibt es eine Möglichkeit eine physikalische Platte des Hosts identisch in VM-Ware zu verwenden?

Vielen Dank fuer jeden Tipp,

Haesskoff

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14659
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 17.09.2006, 22:11

ALARM ALARM ALARM

du machst gerade etwas was deine Daten mit Sicherheit ruinieren wird:

es hoert sich so an als ob du eine rawdisk vom Gast und vom Host aus gleichzeitig benutzen wuerdest - das ist toedlich!!!!!!!

Du MUSST jedesmal wenn ein Gast deine physikalische Platte als rawdisk verwendet vorher die Disk im Host unmounten - Linuxusern brauch ich das nicht erklaeren, Windowsuser nehmen in der Festplatten - verwaltung den Laufwerksbuchstaben weg.
Du solltest ausserdem im Gast und im Host den Papierkorb fuer diese Platte abstellen.
Desweiteren solltest du shadow-copies oder system-restore oder index-service usw. im Host und im Gast fuer diese Platte deaktivieren.

Wenn es nicht unbedingt noetig ist, lass es ganz. Verwende lieber grosse vmdks und teile Dateien uebers Netzwerk.

Ulli


Zurück zu „Converter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast